METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

NoiseArt Records   (Label)
http://www.myspace.com/noiseart
Labelveröffentlichungen:

Majesty - Thunder Rider  (2013) >>>   NoiseArt Records
Majesty - Thunder Rider - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:51 min.
Heavy/Power Metal
(True Metal)
Rezension: Aufgepasst! Majesty pfeifen auf den Weltuntergang nach dem Maya-Kalender und feiern die Veröffentlichung ihres Donnerreiters nicht schon dieses Jahr im Dezember, sondern pünktlich zum ersten Freitag des kommenden Jahres. 2013 startet also besonders „true“ mit (endlich wieder) neuem Material der Ban...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Thunder Rider
2. Warlords of the Sea
3. Anthem of Glory
4. Make Some Noise
5. Metalliator
6. Raise the Beast
7. New Era
8. Asteria
9. Rebellion of Steel
10. Metal Union
nach oben

 
Suicidal Angels - Eternal Domination  (2013) >>>   NoiseArt Records
Suicidal Angels - Eternal Domination - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:48 min.
Thrash/Speed Metal
(Old School Thrash Metal)
Rezension: Vor fünfeinhalb Jahren schrieb ich folgendes über das o.g. Album: "Wieder einmal machen Old School Metal Records ihrem Namen alle Ehre. Mit SUICIDAL ANGELS hat man sich eine Band aus Griechenland an Land gezogen, deren Mitglieder die Werke aus den 80er Jahren solcher Gruppen wie SLAYER, POSSESSED...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Quench Your Thirst With Christian Souls
02. Evil Attack
03. The Prophecy
04. Crematory
05. Slaughtering Christianity
06. Sacred Prayers To Expiation
07. Demon's Bloodwrath
08. Armies Of Hell
09. Screams Of Homicide
10. Vomit On The Cross
11. Eternal Darkness
nach oben

 
Bornholm - Inexorable Defiance  (2013) >>>   NoiseArt Records
Bornholm - Inexorable Defiance - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:52 min.
Black Metal
(melodischer Pagan/Black Metal)
Rezension: Die Ungarn Bornholm, welche seit 2000 im melodischen Pagan/Black Metal unterwegs sind, kommen dieser Tage mit ihrem dritten Studio Werk um die Ecke. Dabei hat die Musik weniger einen Osteuropäischen als einen West- und Nordeuropäischen Anstrich. In knapp 50 Minuten werden hier 11 eingängige Nummern...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Fear Of Wonders
02. Swordbearer
03. Flaming Pride And Inexorable Defiance
04. Walk On Pagan Ways
05. Archaic Pale Visions
06. Throne Of Crows
07. Moonlight Wanderer
08. Equinox
09. The Spiral Path
10. Fiery Golden Dawn
11. Towards The Golden Halls
12. Feast Of Fire
nach oben

 
Wolfchant - Embraced By Fire  (2013) >>>   NoiseArt Records
Wolfchant - Embraced By Fire - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:31 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: WOLFCHANT sind, ich gebe es zu, bisher etwas an mir vorbeigerauscht. Ihr neues, und zwar fünftes Album „Embraced By Fire“ ist da eine willkommene Gelegenheit, sich mit den bajuwarischen Viking/Paganmetallern mal näher bekannt zu machen. Das orchestrale Intro erinnert stark an den "Fluch der Kari...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Embraced by fire
3. Element
4. Turning into red
5. Einsame Wacht
6. Autumns Breath
7. Freier Geist
8. Winters Triumph
nach oben

 
Thyrfing - De Ödeslösa  (2013) >>>   NoiseArt Records
Thyrfing - De Ödeslösa - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:27 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Es ist fast viereinhalb Jahre her, dass uns THYRFING mit neuem Material beglückt haben, doch das warten hat nun ein Ende: Über ihr neues Label NoiseArt Records haben THYRFING nun ihr nunmehr siebtes Studioalbum "De Ödeslösa" veröffentlicht. Und eigentlich brauch man gar nicht viel über das nue Al...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mot Helgrind 06:10
2. Fordom 05:49
3. Veners förfall 05:05
4. Illvilja 05:35
5. Kamp 04:51
6. Relik 05:55
7. Vindöga 06:16
8. De Ödeslösa 06:46
nach oben

 
Milking the Goatmachine - Stallzeit  (2013) >>>   NoiseArt Records
Milking the Goatmachine - Stallzeit - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:43 min.
Death Metal
(Grindcore trifft auf Six Feet Under/Debauchery)
Rezension: Und hier sind sie wieder, die fleißigen Ziegen aus GoatEborg. Ich denke die durchgeknallten Jungs braucht man mittlerweile nicht mehr weiter vorzustellen. In den letzten Jahren war selten eine Band so emsig am touren und Musik veröffentlichen wie MILKING THE GOATMACHINE. Wie aus einigen Interviews v...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Only goat can judge me
02 – Goatriders in the sky
03 – Stallzeit
04 – 3 room shed
05 – Goatpainter
06 – The day I lost my bell
07 – Salt lick city
08 – Milk ‘em all
09 – Hornbreaker
10 – Whoola hoove groove
11 – Strawless
12 – Look @ these
13 – When a goat loves a woman
14 – Udder infection
15 – In 10 years we are old school
16 – Ace of spades (Motörhead cover)
nach oben

 
Essence - Last Night Of Solace  (2013) >>>   NoiseArt Records
Essence - Last Night Of Solace - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:42 min.
Thrash/Speed Metal
Rezension: Diese Jungs aus Dänemark haben sich im Jahre 2005 gegründet und haben nun mit „Last Night Of Solace“ ihr zweites Album auf den Markt geworfen. Persönlich kenne ich die Jungs seit mittlerweile ca. 2 bis 2,5 Jahren und fand sie auf ihrem erstem Album schon ziemlich stark. Doch nun zum neuen Werk. ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Final Eclipse
3. Arachnida
4. For The Fallen
5. Children of Rwanda
6. Gemstones
7. Dark Matter
8. Last Night Of Solace
9. Opium
10. Fractured Dimension (Bonus Track)
nach oben

 
Fueled By Fire - Trapped in perdition  (2013) >>>   NoiseArt Records
Fueled By Fire - Trapped in perdition - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:39 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash der Alten Schule) Auch in limitierten buntem Vinyl erhältlich.
Rezension: Sehr umtriebige Kerlchen sind sie, von FUELED BY FIRE. Nachdem man letzten Sommer/Herbst massiv getourt ist, nebenbei ein Teil von ihnen mit Skeleton Remains noch ein sehr beachtliches Album rausgehauen haben, sind sie dennoch diesen Sommer wieder mit FUELED BY FIRE am Start. Neues Album heißt: ‚T...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Catastrophe
02 – Suffering entities
03 – Forsaken deity
04 – Profane path
05 – Deface mortality
06 – Rotten creation
07 – Pharmaceutical extermination
08 – Symbolic slaying
09 – Obliteration
10 – Abeyant future (outro)
11 – Depiction of demise (bonustrack)
Lineup:
Drums: Carlos Gutierrez
Guitar: Chris Monroy
Guitar, Vocals: Ricardo Rangel
Bass: Anthony Vasquez
nach oben

 
Mercenary - Through Our Darkest Days  (2013) >>>   NoiseArt Records
Mercenary - Through Our Darkest Days - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:39 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Power Death Metal)
Rezension: Bereits im Juli erschienen – hier ist sie: die neue MERCENARY. Nach "Metamorphosis" durfte man gespannt sein, wie das neue Material stilistisch geprägt sein würde. Nun ist es raus. MERCENARY sind im Songwriting sehr melodisch geblieben, ja verirren sich fast schon in den modernen Melodic Metal. Clea...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. A New Dawn
2. Welcome The Sickness
3. Through Our Darkest Days
4. Dreamstate Machine
5. A Moment Of Clarity
6. Beyond This Night
7. Starving Eyes
8. Generation Hate
9. Forever The Unknown
10. Holding On To Serenity (Bonustrack)
nach oben

 
Frosttide - Awakening  (2013) >>>   NoiseArt Records
Frosttide - Awakening - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:47 min.
Metal
(Epic/ Symphonic/ Melodic Metal)
Rezension: Ein beliebter Schlusssatz von mir, wenn es um die Beurteilung von Debüt-Alben geht, ist so etwas in der Art von „Schon ganz gut, aber es gibt noch Spielraum nach oben“. Mit der Ahnung im Hinterkopf, dass ich für das Erstwerk der finnischen FROSTTIDE bald wieder solch eine abgedroschene Floskel bemüh...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Winter's Call (Intro)
02. Awakening
03. A Quest For Glory
04. No Turning Back
05. Dawn Of Despair
06. Siege
07. Ruins Of Defeat
08. Unwritten (Engraved In The Stars)
nach oben

 
Suicidal Angels - Bloodbath  (2012) >>>   NoiseArt Records
Suicidal Angels - Bloodbath - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:54 min.
Thrash/Speed Metal
Rezension: Immer wieder Sonntags, kommt das Review! Blöder Spruch. Ich weiß. Heute liegt die Band SUICIDAL ANGELS vor mir. Eine Band, die 2009 den Rock The Nation Award gewonnen haben und seitdem schon mit vielen großen und namenhaften Bands unterwegs waren (z.B. KREATOR, EXODUS) und auf den großen Festivals ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Bloodbath
2. Moshing Crew
3. Chaos (the curse is burning inside)
4. Face of God
5. Morbid intention to kill
6. Summoning of the Dead
7. Legacy of Pain feat. Karl/Bolt Thrower
8. Torment Payback
9. Skinning the undead
10. Bleeding Cries
Lineup:
Gesang, Gitarre: Nick
Bass: Sotiris
Themis: Themis
Orfeas: Orfeas
nach oben

 
Dawn of Disease - Crypts Of The Unrotten  (2012) >>>   NoiseArt Records
Dawn of Disease - Crypts Of The Unrotten - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:40 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: Gerade mal ein Jahr brauchte die Osnabrücker Death Metal Band Dawn Of Disease, um ihrem Debutalbum "Legends Of Brutality" einen draufzusetzen. Und das Resultat kann sich nicht etwa nur hören lassen, es übertrifft den ohnehin schon gutklassigen Vorgänger um Längen. Waren auf "Legends Of Brutality" ei...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Descent Into The Abyss 1:33
02. Alone With The Dead (Club / Radio Single) 3:45
03. Knife vs Flesh 3:14
04. The Unrotten 4:34
05. Skinless And Impaled 3:07
06. Enter The Gates 3:50
07. Calcined Bones 4:30
08. Catacombs 5:29
09. Final Resurrection 4:26
10. Devouring Obscurity 2:02
11. But Death Goes On 5:05
nach oben

 
Steelwing - Zone of Alienation  (2012) >>>   NoiseArt Records
Steelwing - Zone of Alienation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:38 min.
Heavy/Power Metal
Rezension: „STEELWING“, fünf Schweden aus Nyköping haben sich 2009 gegründet, 2010 ihr erstes Studioalbum „Lord of teh Wasteland“ veröffentlicht und hauen nun bereits den 2. Longplayer raus. „Zone of Alienation“ ist nach eigenem Bekunden eine „Ode an den klassischen Heavy Metal“, und daher habe ich mich auch z...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 2097 A.D.
02 Solar Wind Riders
03 Full Speed Ahead
04 Breathless
05 Tokkotai (Wind of Fury)
06 Zone of Alienation
07 The Running Man
08 They came from the Skies
09 Lunacy Rising
nach oben

 
Nexus Inferis - A Vision Of The Final Earth  (2012) >>>   NoiseArt Records
Nexus Inferis - A Vision Of The Final Earth - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:01 min.
Death Metal
(Cyber Technical Death)
Rezension: Die Briten Nexus Inferis haben den anerkannten Rock The Nation Award 2011 gewonnen und dort hunderte Konkurrenten hinter sich gelassen. Das ihnen dadurch viel Aufmerksamkeit zuteilwurde, ist verständlich. Nun kommt über NoiseArt Records ihr erstes Scheibchen unter die Leute. „A Vision Of The Final E...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Perspective(Intro)
02. Tremor (Club/Radio Single)
03. The New Strain
04. A Vision Of The Final Earth
05. Beyond Evolution Rubicon
06. Destroyed Aperture
07. Resonate The Spark Under His Eye To The Flames In Outer Space (Intermezzo)
08. Crown Of Planets
09. Cerebrum
10. Through My Conscious One Last Time
nach oben

 
Viva La Tia - Klassifiziert  (2012) >>>   NoiseArt Records
Viva La Tia - Klassifiziert - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:39 min.
Rock
Rezension: „Klassifiziert“ heißt das Debutalbum der Deutschrocker von VIVA LA TIA, die sich erst 2011 zusammengetan haben. Cool und rotzig geht es erstmal los: „Gib mir meine Kugel zurück“ ist ein ohrwurmtauglicher Uptempo- Rocksong, der nach vorne zieht und zeigt was die Band kann. Die rauhe, kraftvolle Stimm...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Gib mir meine Kugel zurück
02. Klassifiziert
03. Mensch ohne Moral
04. Uns gehört die Nacht
05. Es kann nicht für immer regnen
06. Geister der Vergangenheit
07. Nimm mich mit
08. Der Weg zum Glück
09. Monster
10. Phantomschmerz
11. Sex und Pistolen
12. Wunden wo keine war´n
nach oben

 
Fueled By Fire - Plunging into Darkness  (2012) >>>   NoiseArt Records
Fueled By Fire - Plunging into Darkness - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:00 min.
Thrash/Speed Metal
Rezension: Mit der Scheibe PLUNGING INTO DARKNESS kommen FUELED BY FIRE mit einer wirklich bemerkenswerten Thrash-Scheibe daher. Schon auf den ersten akustischen Eindruck sind Einflüsse wie z.B. KREATOR absolut nicht zu überhören und das ist ganz positiv gemeint. Rein stimmlich durchaus an ebendiese erinnernd,...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Arrival
02. Rising from Beneath
03. Within the Abyss
04. Unindentified Remains
05. Plunging into Darkness
06. Eye of the Demon
07. Intro
08. Evoke the Curse
09. Amongst the Dead
10. Sickness of Humanity
11. Mass Infection
12. Deadly Restraints
nach oben

 
Fueled By Fire - Plunging Into Darkness  (2012) >>>   NoiseArt Records
Fueled By Fire - Plunging Into Darkness - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:19 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal)
Rezension: Meine erste Begegnung mit FUELED BY FIRE hatte ich auf dem Queens Of Metal in 2009. Als ich die Jungs auf der Bühne sah, dachte ich, dass ich nun komplett in die 80er Jahre zurückversetzt bin. Jeans, Kutten, Patronengürtel und halbhohe, weisse Turnschuhe wahlweise von Nike oder Adidas erinnerten tot...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Arrival
02. Rising From Beneath
03. Within The Abyss
04. Unidentified Remains
05. Plunging Into Darkness
06. Eye Of The Demon
07. Intro
08. Evoke The Curse
09. Amongst The Dead
10. Sickness Of Humanity
11. Mass Infestation
12. Deadly Restraints (Bonus Track)
Lineup:
Drums: Carlos Gutierrez
Gitarre, Gesang: Ricardo Rangel
Bass: Anthony Vasquez
Gitarre: Chris Monroy
nach oben

 
Wisdom - Judas  (2012) >>>   NoiseArt Records
Wisdom - Judas - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:30 min.
Heavy/Power Metal
(Melodic Powermetal)
Rezension: Diese Neuerscheinung gab mir erstmal Rätsel auf, schließlich findet sich hier zu genau diesem Album schon ein komplettes Review, Release war am 19.04.2011. Was es hiermit nun auf sich hat, ist also folgendes: „Judas“, der zweite Longplayer der ungarischen WISDOM erscheint jetzt via NoiseArt Records ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Fallin´Away From Grace
2. Somewhere Alone
3. Age of Lies
4. Live Forevermore
5. Wander The World
6. Heaven And Hell
7. Silent Hill
8. At The Gates
9. The Prodigal Son
10. Judas
11. All Alone (Bonus Track)
nach oben

 
Krampus - Survival Of The Fittest  (2012) >>>   NoiseArt Records
Krampus - Survival Of The Fittest - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:27 min.
Pagan/Viking Metal
(Folk Metal)
Rezension: KRAMPUS aus Udine/Italien stürzen sich mit ihrem Erstling „Survival Of The Fittest“ in den Wettkampf. Ob es dabei um den Folk-Metal-Thron gehen wird oder ums nackte Überleben ist hier allerdings noch die Frage. Wie ihre Szenegenossen von ELUVEITIE, die hier als unüberhörbares Vorbild zwangsläufig ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Arise (The Day OF Reckoning)
2. Beast Within
3. Unspoken
4. Rebirth
5. Aftermath
6. The Bride
7. Redemption
8. The Dance Of Lies
9. Kronos´Heritage
10. Shadows Of Our Time
11. Tears Of Stone
12. The Season Of Revenge (bonus track)
nach oben

 
Varg - Guten Tag  (2012) >>>   NoiseArt Records
Varg - Guten Tag - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:10 min.
Metal
(Wolfs Metal)
Rezension: Heuer habe ich die neue Varg vor mir liegen. Der Titel des neuen Langspieler ist „Guten Tag“. Etwas ungewöhnlich für eine Pagan Band würd ich meinen. Soviel vorweg: Mit Pagan hat dieses Album nicht mehr viel zu tun. Man mag nun entrüstet sein, und das auch aus gutem Grund. Warum? Das kommt nun. E...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Willkommen
2. Guten Tag
3. Frei wie der Wind
4. Was nicht darf
5. Blut und Feuer
6. Angriff
7. Horizont
8. A Thousand Eyes
9. Wieder mal verloren
10. Gedanke und Erinnerung
11. Leben
12. Anti
13. Apokalypse
nach oben

 
Trollfest - Brumlebassen  (2012) >>>   NoiseArt Records
Trollfest - Brumlebassen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:27 min.
Folk/Mittelalter
(Humppa Viking Party Folk Metal)
Rezension: Man nehme 5 Norweger, packt sie alle in ein Aufnahmestudio, gibt ihnen ein paar Instrumente und Literweise Bier. Danach drückt auf den Aufnahmeknopf und hört den Jungs beim „musizieren“ zu. Das ist Trollfest! Doch ganz so schlimm ist es nun auch nicht. Das neue Werk trägt den Titel „Brumlebassen“...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Brumlebassen
2. Böse Tivoli
3. Illsint
4: Hevlette
5. Finsken, Norsken og Presten
6. Mystisk Maskert
7. Apis Mellifera
8. TrinkenTroll
9. Verboten Kjærleik
10. Bråk
11. Sellout
12. Rundt Bålet
nach oben

 
Dawn of Disease - Legends Of Brutality  (2011) >>>   NoiseArt Records
Dawn of Disease - Legends Of Brutality - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:50 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: Dawn Of Disease habe ich seinerzeit auf dem dem organisatorisch vergeigten und überaus chaotischen Fuck The Commerce im Jahr 2006 live gesehen, aber so recht hatten sie mir seinerzeit nicht gefallen wollen, denn die Performance war doch etwas steif und die Musik kam etwas belanglos rüber. Aber der d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Gasping For Life (Intro) 1:57
02. Above The Gods 3:47
03. Impervious Mind 4:12
04. Legends Of Brutality 4:31
05. Soul Harvest 5:00
06. When White Turns Red 5:01
07. Death Shall Be Mine (Club / Radio Single) 3:16
08. Justified Retaliation 3:30
09. Out Of Breath 4:43
10. Sinister Rapture 7:25
11. Bitter Fate 3:50
12. Silence Prevails (Outro) 2:31
nach oben

 
GurD - Never Fail  (2011) >>>   NoiseArt Records
GurD - Never Fail - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:00 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: Ein neues Werk von den Eidgenossen GURD aus der Schweiz – und um es vorweg zu nehmen: Ich bin sehr positiv überrascht. Mit „Never Fail“ knallt ein krank-schneller Opener uns entgegen, der an Aggressivität und Geschwindigkeit wohl nichts zu wünschen übrig lässt und dem geneigten Hörer schon früh ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Never Fail
2. Terminate
3. Burn Yourself
4. Rising From The Ashes
5. A Higher Meaning
6. The Truth Will Leak
7. Blame Someone Else
8. No Sleep For The Damned (Grapes Of Wrath)
9. Secret Underground
10. Velvet Apocalypse
nach oben

 
Skull Fist - Head of the Pack  (2011) >>>   NoiseArt Records
Skull Fist - Head of the Pack - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:00 min.
Hard Rock
(Retro-Metal)
Rezension: Da fühlt man sich gleich lockere 20 Jahre zurück versetzt, als Agent Steel und Konsorten die Hallen hierzulande mit „ihrem“ Metal beehrten - SKULL FIST aus Kanada nehmen diese Pfade, und das wird schon beim allerersten Reinhören unmissverständlich klar, wieder auf. Beginnend mit einem – sagen wir Ol...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 Head of the Pack
02 Ride the Beast
03 Commanding the Night
04 Get fisted
05 Cold Night
06 Tear Down the Wall
07 Commit to Rock
08 Ride On
09 Like a Fox
10 No false Metal
11 Attack Attack
nach oben

 
Milking the Goatmachine - Clockwork udder  (2011) >>>   NoiseArt Records
Milking the Goatmachine - Clockwork udder - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:41 min.
Grind
(Grindcore trifft auf Six Feet Under)
Rezension: Die durchgeknallten Ziegen von MILKING THE GOATMACHINE scheinen unseren Planeten ja wahrlich zu lieben. Denn abgesehen davon das sie nicht mehr ab zu hauen scheinen beglücken sie uns innerhalb kürzester Zeit schon mit dem Dritten Album. Diesmal gibt es mit ’Clockwork udder’ anständig was auf die ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 – We want you
2 – Greatest of all time
3 – Human domestication
4 – Knock knock vol.1
5 – Clockwork udder
6 – Trappings of power
7 – Raise your horns
8 – Straw palace
9 – Knock knock vol.2
10 – In combat column march
11 – The milky way
12 – Make it or break it
13 – Knock knock vol.3
14 – More humour then human
15 – New broom sweeps clean
16 – In hardest conditions
17 – Vain killer (Bonus only on digipack)
18 – Modus vivendi (Bonus only on digipack)
19 – The augury (Bonus only on digipack)
20 – The shaped ape blues (Bonus only on digipack)
nach oben

 
Mortal Sin - Psychology Of Death  (2011) >>>   NoiseArt Records
Mortal Sin - Psychology Of Death - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:55 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal mit einer Prise Power und Death)
Rezension: Die Australier Mortal Sin dürften den “Alt-Thrashern” noch gut bekannt sein. Zählten sie doch Mitte bis Ende der 80er zu den wenigen starken Thrash Metalbands die nicht aus Europa oder den Staaten kamen. Nicht umsonst gingen sie damals als Metallica Support auf deren Australien Trip. Nach zwei star...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Psychology Of Death
02. Blood Of My Enemies
03. Paralysed
04. Burn Into Your Soul
05. Deny
06. Doomed To Annihilation
07. Kingdom Of Pain
08. Down In The Pit
09. Hatred
nach oben

 
GurD - Never fail  (2011) >>>   NoiseArt Records
GurD - Never fail - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:19 min.
keine Angabe
Rezension: Einige von denen die schon lange dabei sind haben sich letztes Jahr sicher gefragt: Ja sind die denn nicht tot zu kriegen? Metalheads jüngeren Datums werden sich eventuell gedacht haben: GURD – kenn ich nicht. Und ich muss gestehen, ich gehöre ja auch zum ersten Teil. Das erste Mal live gesehen m...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Never fail
02 – Terminate
03 – Burn yourself
04 – Rising from the ashes
05 – A higher meaning
06 – The truth will leak
07 – Blame someone else
08 – No sleep for the damned (Grapes of wrath)
09 – Secret underground
10 – Velvet apocalypse
nach oben

 
Nexus Inferis - A Vision Of The Final Earth  (2) >>>   NoiseArt Records
Nexus Inferis - A Vision Of The Final Earth - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:01 min.
keine Angabe
Quelle: Metalglory nach oben

 
Wisdom - Marching for liberty  (0) >>>   NoiseArt Records
Wisdom - Marching for liberty - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:25 min.
Heavy/Power Metal
(Symphonic Power Metal)
Rezension: "Marching For Liberty" lautet der Titel des zweiten Albums von WISDOM. Die Band aus Ungarn konnte 2011 mit ihrem Debüt "Judas" die Presse begeistern. In der Schnittmenge von Bands wie Nocturnal Rites, Avantasia, Rhapsody of Fire und einer guten Portion True Metal bewegen sich auch die Songs des neue...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Skull Fist - Chasing the dream  (0) >>>   NoiseArt Records
Skull Fist - Chasing the dream - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 36:34 min.
Metal
(Speed Metal im Stil der glorreichen 80er)
Rezension: SKULL FIST aus Kanada verleugnen einfach die letzten 30 Jahre und werfen anno 2014 tatsächlich ein Album auf den Markt, das so verdammt nach 1984 klingt, wie solche Mucke eben klingen kann. Hämmernde Double-Bass Drums, schmetternde Gitarren und ein Gesang, der nach einem alten Kondensator-Mikro klin...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Suicidal Angels - Divide And Conquer  (0) >>>   NoiseArt Records
Suicidal Angels - Divide And Conquer - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 00:00 min.
Thrash/Speed Metal
(Oldschool Thrash Metal)
Rezension: In schöner Regelmäßigkeit versorgen uns SUICIDAL ANGELS aus dem sonnigen Griechenland mit einer neuen Fuhre Thrashgeknüppel. Das neue Album “Divide And Conquer” ist das nunmehr fünfte Studioalbum und nach Meinung des Schreiberlings die bisher Beste, weil ausgereifteste Platte des Quartetts! Eins ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Milking the Goatmachine - Greatest Hits - Covered in Milk  (0) >>>   NoiseArt Records
Milking the Goatmachine - Greatest Hits - Covered in Milk - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:42 min.
Grind
Rezension: Am Anfang hatte ich ja wirklich hinter MILKING THE GOATMACHINE ein reines Fun-Projekt vermutet, aber so viele Releases, wie die lustigen Grind-Ziegen raus hauen, hat es mit Projekt ja eigentlich nichts mehr zu tun. Das letzte Album (Stallzeit) ist noch kein Jahr her, da gibt es eine Cover-CD. Gr...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
[ Seit dem 24.05.11 wurde der Artikel 1756 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum