METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Buil2Kill Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Speed Stroke - Speed Stroke  (2013) >>>   Buil2Kill Records
Speed Stroke - Speed Stroke
Spieldauer: 48:30 min.
Rock
(Sleaze-Rock)
Rezension: Es gibt Alben bei denen man angesichts des Covers erst mal nichts erwartet. Hinzu kommt dann noch, dass es weder ein Info-Sheet gibt oder Informationen im Internet zu finden sind. Lediglich der Hinweis, dass die Band aus Bologna stammt und seit 2010 besteht. Hinzu kommt dann noch, dass das meiste au...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Sick Of You
2. Nothing’s True
3. Lookin’ Down
4. Burning Heart
5. Out Of The Pen
6. One Day Is Enough
7. Trust Me I Care
8. Shine
9. Age Of Rock ‘n’ Roll
10. Flesh & Nerve
11. Speed Strokes Of Fire
12. The Hunt
nach oben

 
Ruinthrone - Urban Ubris  (2013) >>>   Buil2Kill Records
Ruinthrone - Urban Ubris - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:12 min.
Heavy/Power Metal
(Power Metal)
Rezension: Die Eckpunkte dieses Albums der Italiener sind gar nicht schlecht: - ein starker, sicherer Sänger mit rauer Stimme und aggressiv-melodischem Gesang - eine druckvolle, saubere Produktion - moderne Elemente, die für progressive Zwischentöne sorgen - dadurch recht abwechslungsreiches Songwriting ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Breathe the Decay
2. Summoner
3. Desert Twilight
4. Blinded
5. Another Cry
6. Throne of Your Ruin
7. Ocean Still Sings
8. Chiral Twin
9. Dance of Lights
10. Chant from the Sky
nach oben

 
Reapter - M.I.N.D.  (2013) >>>   Buil2Kill Records
Reapter - M.I.N.D. - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:48 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal/Progressive Heavy Metal)
Rezension: Das ist durchaus interessant, was mir von REAPTER in Form des Debütalbums ins Haus geflattert ist. Die Band wurde 2005 in Rom gegründet, und hat seither zwei EP's herausgebracht. Ihre Einflüsse beziehen sie von den Thrash/Heavy Metal Bands von Ende der 80er bis in die 90er. Das Ganze peppen sie alle...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Zarathustra
02. Self Destruction
03. Carnage
04. Speak My Name
05. Run For Glory
06. The Evil Inside
07. Pain
08. Sorrow
09. Giant
10. Sea Storm

Lineup:
Gesang: Claudio Arduini
Gitarre: Max Pellicciotta
Gitarre: Emanuele Ferrazza
Bass: Jury Pergolini
Drums: Emiliano Niro
nach oben

 
Veratrum - Sentieri Dimenticati  (2013) >>>   Buil2Kill Records
Veratrum - Sentieri Dimenticati - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 35:15 min.
Death Metal
(Blackened Death Metal)
Rezension: "Sentieri Dimenticati" wurde ursprünglich am 20.02.2012 in Eigenregie von den Italiener Veratrum veröffentlicht. Nun hat das Label Buil2Kill Records die Band unter ihre Fittiche genommen und das Album erneut veröffentlicht. Geboten wird brutaler Death Metal mit schwarzmetallischer Lackierung und ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 La Voce del Silenzio
02 Uomo
03 Lo Sventramento dei Guardiani della Terra Cava
04 I Trionfi più Grandi
05 Ars Goetia
06 I Braceri del Tempio di Thot
07 Ritorno ad Atlantide
08 Orizzonte
09 Thule
10 Agarthi
nach oben

 
Coram Lethe - Heterodox  (2012) >>>   Buil2Kill Records
Coram Lethe - Heterodox - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:32 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Death Metal der etwas 'anderen' Art)
Rezension: Buh..CORAM LETHE wirbeln schon 12 Jahre im (italienischem) Underground rum und obwohl die Veröffentlichungen von ihnen nicht schlecht abschneiden, will ihnen der Durchbruch nicht so recht gelingen. Nach einem Demo und bereits drei vollen Alben gibt es nun das aktuelle ’Heterodox’ Album via Buil2kill...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Hypnomagik
02 – The stench of extinction
03 – Where the worms crawl
04 – Bare
05 – The anticompromise
06 – Light in disguise
07 – Waxed seal
08 – Monolith radiant
nach oben

 
The Red Coil - LAM  (2012) >>>   Buil2Kill Records
The Red Coil - LAM - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:23 min.
Metal
(Stoner-Sludge-Groove-metal)
Rezension: „LAM“ ist das Debutalbum der 2008 gegründeten THE RED COIL aus Italien, und es kommt mit wuchtigem Inhalt daher. Schön schwerer, rotziger, tiefangestimmter Stoner-Groove-Sludge-Metal mit Wüsten-/Westernflair, der sich grob zwischen PANTERA, DOWN, KYUSS und Konsorten verorten lässt. Von vorn bis h...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mahakala (intro)
2. The ones that fall from grace
3. Eastern Smell of smoke
4. Fuckin´ numb
5. S.S.C.
6. The desert´s crown
7. Narcotic Jail
8. Daybreak
9. Barrio alto
10. Beginning from nowhere
nach oben

 
Dumper - Rise of the Mammoth  (2011) >>>   Buil2Kill Records
Dumper - Rise of the Mammoth - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:01 min.
Hard Rock
Rezension: Bei italienischen Bands ist man ja in der Regel etwas vorsichtig und latent skeptisch, da man mit Italien eher Al Bano und Romina Power sowie Eros Ramazitti und Gianna Nannini verbindet, letztere als positives beispiel. Anders ist es auch mir beim Hören des Erstlingswerks der Band „Dumper“ aus d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 Dumper
02. Volt
03. Black Eyes
04. Drag me to Hell
05. The Melting Eye
06. Rise of the Mammoth
07. On and On
08. Lamb to the Slaughter
09. Ticket to Ride
10. The Revenge of Scylla
nach oben

 
Onelegman - The Crack  (2011) >>>   Buil2Kill Records
Onelegman - The Crack - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:00 min.
Diverse/Stilübergreifend
Rezension: ONELEGMAN – eine weitere italienische Combo beglückt uns diesmal mit ihrem mit rd. 32 min Spielzeit nicht grade epischen Werk „The Crack“. Nun ja, ONELEGMAN haben nach eigener Auskunft schon 8 Jahre auf dem Buckel, und wer sie nicht kennt, mit so namhaften Musikern „Dr. Mastermind“ an den Drums, „Lo...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 SEE THAT TRUTH
02 ENN
03 THE CRACK
04 NAKED HEART
05 BLACK LAMB
06 DREAM ON
07 PRISONS
08 VORTEX
09 TOMORROW MORNING IMPRESSION
nach oben

 
H-George - Slave Of Society  (2011) >>>   Buil2Kill Records
H-George - Slave Of Society - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 65:40 min.
Thrash/Speed Metal
(Melodic Thrash Metal)
Rezension: Auch wenn „Slave Of Society“ über eine Stunde geht, kann ich doch nur recht wenig darüber schreiben. Das hat nichts damit zu tun, dass es sich bei H-GEORGE’s Zweitlingswerk um ein schlechtes Album handelt, weit gefehlt. Es ist eher so, dass man Stil und Sound relativ schnell beschreiben kann. Die It...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Run Or You're Dead
02. XTC
03. Terrorism
04. Dirty Money
05. Euthanasia
06. (In)Sanity Homicide
07. Death Penalty
08. Earthquake
09. Globalization
10. Neurotic
11. Slave Of Society
12. Kill Your Son
13. Hate
Lineup:
Gesang: Max
Gitarre: H-George
Bass: Davide Carnisio
Drumd: Carlos
nach oben

 
Martyr Lucifer - Farewell to Graveland  (2011) >>>   Buil2Kill Records
Martyr Lucifer - Farewell to Graveland - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:18 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Dark Rock)
Rezension: Die musikalischen Wurzeln des Italieners Martyr Lucifer reichen bis in den rumpelnden Trash Metal der frühen Neunziger zurück. Nach Veröffentlichungen mit der Black Metal-Band Hortus Animae und den Todesmetallern Opposite Sides macht sich Martyr mit seinem eigens zusammengestellten „Graveland Ensemb...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Janus
02. Farewell to Graveland
03. Turmoil
04. From unter the Ground
05. Noctua Munda
06. Onironauta (The Demon of the Earth)
07. L'albero ed io
08. The Dustflower
09. They said with Time all Wounds will heal
10. The Horseride
11. Waiting for the Dawn
nach oben

 
Erase - May I sin?  (2011) >>>   Buil2Kill Records
Erase - May I sin? - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:31 min.
Nu Metal/Crossover
(Modern Metal)
Rezension: Die vierköpfige Gruppe Erase ist seit 2008 unterwegs und versucht sich mit einem Spagat zwischen hartem Metal und softeren Momenten zu etablieren. Nachdem es 2009 mit der selbstbetitelten "Erase EP" bereits eine erste Hörprobe gab, folgt nun das Vollalbum "May I sin? Naturgemäß versucht mir das Pro...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Ashes and Sinners
2. Another Day
3 .No more Life
4. I can´t believe in nothing
5. My Mirror
6. Ripped inside
7. Lover
8. Demons
9. Always faithful
10. My own Creed
nach oben

 
[ Seit dem 21.06.11 wurde der Artikel 1067 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum