METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heavy Horses Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Seawolves - Dragonships set sail  (2009) >>>   Heavy Horses Records
Seawolves - Dragonships set sail - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:14 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: SEAWOLVES aus der Schweiz sind mir bis heute noch nicht untergekommen. Es lies sich auch nicht ausmachen ob es da schon mal Demos gab oder nicht. Seit 2004 musizieren die Jungs schon miteinander und von Cover wie auch Titel der CD – Dragonships set sail – kann man auch, wie auch vom Ban...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 - Nordic storm approaching
02 - Bringers of war
03 - Raid of Lindisfarne
04 - Dragonships set sail
05 - Going berserk
06 - The daughters of Rán
07 - To the ancient gods
Lineup:
Vocals, Guitar: Roman Friedrich
Guitar, Back Vocals: Urs Bieri
Drums, Back Vocals: Nik Naumann
Violine: Severin Schürch
Bass: Berno Bieri
nach oben

 
Nordafrost - Back To The Shores Of Grey  (2008) >>>   Heavy Horses Records
Nordafrost - Back To The Shores Of Grey - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:29 min.
Black Metal
(kalter, düsterer und thrashiger Black Metal, welcher aber genug Raum für Melodie lässt)
Rezension: Die Jungs von Nordafrost veröffentlichen mit ihrem Zweitwerk „Back To The Shores Of Grey“ ein Album was sich hören lassen kann. Die Band aus Hagen hat sich nach ihrem Full Length Debüt „North Arise“ 2004 (davor hat man eine E.P. in Eigenregie aufgenommen) 4 Jahre Zeit gelassen um den hier vorliegend...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Feverish Phantasmagoria
2. Cursed Despot
3. Carnal Worship
4. Tempestas Autumnalis
5. Aversion
6. The Return (Back to the Shores of Grey)
7. In Destitution You'll Freeze
8. Surrender
9. Final Sunrise
Lineup:
Drums: Snø
Vocals / Guitar: Svartis
Guitar: Shoggoth
Bass: Demonic
nach oben

 
Havok - Rebuilding Sodom  (2008) >>>   Heavy Horses Records
Havok - Rebuilding Sodom - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:12 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Death/Thrash-Metal)
Rezension: Selbst auf der Idylle der schwäbischen Alp gibt es eins auf die Fresse. Das Quintett von HAVOK kommt aus Blaubeuren und zieht von da aus, um mit "Rebuilding Sodom" die Welt mit ihrem Death-/Thrash Mix zu erobern und niederzuwalzen. Stilistisch weist die Musik der Jungs viele traditionelle Trade...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Rebuilding Sodom
3. Born Dead
4. Mask Of Sickness
5. Deaf To The Swan Song
6. Disgusting Design
7. Once And Now
8. Strangle Your Spawn
9. Under My Heresy
10. Daily Overdose
11. Provoke The Foul
nach oben

 
Unlight - Eldest Born Of Hell  (2007) >>>   Heavy Horses Records
Unlight - Eldest Born Of Hell - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:40 min.
Black Metal
(Black Metal)
Rezension: Keine Frage: Wäre „Eldest Born Of Hell“, das aktuelle Album der deutsch-schweizerischen Formation Unlight, vor rund einer Dekade erschienen, es wäre höchstwahrscheinlich eingeschlagen wie eine Bombe. Im Jahre 2007 sieht die Sachlage jedoch ein wenig anders aus, weshalb Unlight mit ihrem leicht tödli...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Satanas Rex Aeternus (Intro)
2. Retribution For The Witches
3. Eldest Born Of Hell
4. The Silent Dead
5. Dark Lords Of Impiety
6. Unholy Prophet
7. Blackened & Unblessed Altars
8. The Rebirth Of The Unlight
9. Non Serviam
10. March Of The Funeral God
11. Wachturm (SODOM-Cover)
nach oben

 
Finsterforst - Weltenkraft  (2007) >>>   Heavy Horses Records
Finsterforst - Weltenkraft - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 77:11 min.
Pagan/Viking Metal
(Folkloristisch angehauchter Pagan Metal)
Rezension: Nach der ausgezeichneten EP "Wiege der Finsternis", welche im März 2006 das Licht der Welt erblickt hatte, beglückt uns das Quartett FINSTERFORST aus dem Schwarzwald (sic !) dieser Tage mit dem neuen Album "Weltenkraft", welches diesmal ein sogenanntes "Full-Length"-Teil geworden ist. Der mit gut...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Des Waldes Macht
2. Die Suche nach dem Licht
3. Lauf der Welt
4. Traumweld
5. Spiegelscherben
6. Von glorreichem Schmerz
7. Rauschende Nächte
8. Weinende Ruinen
9. Weltenpilger
10. Verlorene Seelen
Lineup:
Keyboards: Alley Jazz
Vocals: Marco Schomas
Lead & Rhythm Guitars: Simon Schillinger
Rhythm Guitars: David Schuldis
Accordion: Johannes Joesph
Bass: Tobias Weinreich
Drums: Cornelius "Wombo" Heck
nach oben

 
Abusiveness - Hybris  (2007) >>>   Heavy Horses Records
Abusiveness - Hybris - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:59 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Black Death Metal)
Rezension: Manchmal taugen die Intros einfach nichts ... man wartet ... hört etwas wie unheilvolles Knistern, ein mahlendes Geräusch oder etwas anderes Bedrohliches in der Art eben - und dann ? Nichts !!! - Absolut gar nichts !!! - Kurze Pause und das erste Stück fängt sang- und klanglos an ... Diese Enttä...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Preludium
2. Blades Of Truth
3. Legend Of Ages
4. Millenium Of Disgrace
5. Interludium
6. Stanica
7. Goreja Wici
8. Fame Of Arkona
9. Fire And Blood
10. 16 X 955
11. Hybris / Postludium
nach oben

 
Mesmerized - Coronation  (2007) >>>   Heavy Horses Records
Mesmerized - Coronation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 29:24 min.
Black Metal
(Mischung aus oldschooligem Death Metal und rasendem Black Metal)
Rezension: Mit "Coronation" veröffentlicht das polnische Abrisskommando MESMERIZED die erste Full-Length CD via Heavy Horses Records. Dabei trumpfen die vier Jungs mit einer rohen Mischung aus rumpelnden, oldschooligem Death-Metal, Marduk´scher Raserei gepaart mit der charmanten Hektik der frühen Immortal auf....
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. The Storm Is Coming
3. Highway Of Sleep
4. Blastcrowned
5. His Empty Shrine
6. Vermilion
7. Swirling Of Madness
8. Extermination
9. Nivelheim
10. About: Exterminate Love (Bonus Track)
Lineup:
Bass & Vocals: Beton
Guitars: Wrak
Drums: Sargon
Vocals: Lobo
nach oben

 
Svarrogh - Kukeri  (2006) >>>   Heavy Horses Records
Svarrogh - Kukeri - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 69:07 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Bulgarian Folk Black Metal)
Rezension: „Kukeri“ ist das nunmehr dritte Scheibchen von Svarrogh, einem Ein-Mann-Projekt des in Deutschland lebenden Bulgaren Dimo Dimov. Das Label ordnet seine Musik als „Avantgarde Bulgarian Folk Black Metal zwischen ruhiger Verträumtheit, untermalt mit folkigen Melodien und harter Black Metallischer Raser...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Pashovi Cliffs
2. Mourning Mill
3. Wind Hunters
4. Kukeri Towards The Sea
5. My Dinasty
6. The Solitude Of Stara Planina
7. Rhodopean Winter
8. Kukeri In The Snow
9. Somewhere In The Woods
10. Memories In The Dark Of The Ages
11. Sun, I Pray To Thee
12. Kukeri Of The Sun
Lineup:
alle Instrumente: Dimo Dimov
nach oben

 
Nordafrost - To Our Forefathers  (2006) >>>   Heavy Horses Records
Nordafrost - To Our Forefathers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 11:50 min.
Black Metal Picture Split 7"
Rezension: Ein paar Monate hat die Split "To our forefathers" von NORDAFROST und UNLIGHT schon auf dem Buckel, denn sie erschien bereits im Januar diesen Jahres. Dennoch, wunderbar, dass sich zwei solche Hammer-Bands zusammengetan haben um mit einer fetten 7" die Massen zu begeistern. NORDAFROST starten m...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Nordafrost "Assault"
2. Unlight "Nordic Heart"
nach oben

 
Electro Toilet Syndrom - Tribute To (P)Us: Whoreship the Goats  (2006) >>>   Heavy Horses Records
Electro Toilet Syndrom - Tribute To (P)Us: Whoreship the Goats - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:24 min.
Grind
(Electro Porn Grind Core)
Rezension: Geheimtipp für alle, die sich heute noch nicht rasiert haben: diese Platte ist der perfekte Soundtrack dafür. Wem die Klinge bei den brutalen Klängen nicht ausrutscht, hat den Grindcorehörer-des-Tages - Preis gewonnen, den er sich persönlich ausdenken und selbst ins Regal stellen darf. Ach, eigentli...
ganzes Review lesen
Tracklist:

ELECTRO TOILET SYNDROM

1. Famous Fist Fuck Fanatic
2. Music Mutilation
3. Crack Masturbating Chainsaw Chick
4. Insane Shemale
5. Tombstone Tampon Penetration
6. Worms In Puppets
7. Sawed
8. Cats Are Cunts
9. Hall Of The Chainsaw King
10. Goblins Want To Fuck You
11. Cock Suckers Of The World United
12. Slowly Tortured
13. The Taboo Room
14. Ichi (The Killer)

VAGINAL INCEST

15. Bisexual Experiences
16. Shameless Jomo Circumsicion
17. Liebesglied
18. So Hairy, It's Scary
nach oben

 
Galar - Skogskvad  (2006) >>>   Heavy Horses Records
Galar - Skogskvad - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 35:57 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: GALAR! Diese Band hat mich in den letzten Wochen echt Nerven gekostet! Geprägt sind die Songstrukturen vor allem durch ein scheinbares Nichtwissen ob man nun lieber Pagan Black Metal scheppern, oder doch eher verkorkste Stilbrüche durch die Verwendung von Piano UND Fagott in Verbindung mit Growls un...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.Skogskvad
2.Ragnarok
3.Dødsmyr
4.Kronet til konge
5.Skumring
6.Hugin og munin
7.Slagmarkens falne sjeler
8.Jotneraid
nach oben

 
Klabautamann - Der Ort  (2005) >>>   Heavy Horses Records
Klabautamann - Der Ort
Spieldauer: 47:29 min.
Black Metal
(Black Metal/Folk)
Rezension: „Zwar klingen einige Tracks hier und da noch etwas wirr, dennoch ist „Our Journey Through The Woods“ ein beeindruckendes Werk schwarzmetallischer Tonkunst geworden, welches zudem mit einer erstklassigen Gestaltung aufwarten kann und daher jedem naturbegeisterten Musikliebhaber, welchem Formationen w...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Unlight - Inferno  (2005) >>>   Heavy Horses Records
Unlight - Inferno
Spieldauer: 36:41 min.
Black Metal
Rezension: Oh ja, das hat was! UNLIGHT, eine deutsch/schweizerische Black Metal Fraktion, beweisen hier nach 2 Demo- Anläufen, auf ihrer ersten VÖ "Inferno" wie es in selbigem zuzugehen hat! Auffallend und höchst lobenswert erscheinen hier die zahlreichen Kompositionsvariationen, welche eine CD, wenn gekonnt,...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Bitterness - Autumns Fall  (2005) >>>   Heavy Horses Records
Bitterness - Autumns Fall
Spieldauer: 39:50 min.
keine Angabe
(Old School Melodic Death Thrash Metal)
Rezension: Mit “Autumn’s Fall” liegt nunmehr auch der neueste Streich der Recken von BITTERNESS vor, jener deutschen Nachwuchs-Combo, die seit 2001 nicht nur im Untergrund durch mittlerweile schon sieben Veröffentlichungen Staub aufgewirbelt hat, welcher sich noch nicht wieder gelegt hat. Aus dem Staub wird mi...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Nordafrost - North Arise  (2004) >>>   Heavy Horses Records
Nordafrost - North Arise
Spieldauer: 40:11 min.
Black Metal
(Death Black Metal)
Rezension: Ziemlich nordisch kommt uns das Trio aus Dortmund mit ihrem ersten vollständigen Album, “North Arise”, daher. Die Band besteht seit 1996 und spielt einen anheimelnden Mix aus melodischem Black Metal mit einigen Einflüssen aus dem Death Metal und – ja – deutlichen Anleihen an den 80er-Jahre Thrash. ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2622 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum