METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mighty Music   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Aventyr - Driven  (2013) >>>   Mighty Music
Aventyr - Driven - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:55 min.
Nu Metal/Crossover
(Nu-Rock / Nu-Metal)
Rezension: Die norwegische Band Aventyr besteht, abgesehen von einer 4-jährigen Auszeit, bereits seit 2001 und wurde bisher mit Bands wie den Backyard Babies oder den Hellacopters verglichen. Diese Vergleiche kommen sogar ganz gut hin, spielen sie doch einen ähnlich gelagerten Nu-Rock mit einer deutlichen Meta...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Driven
2. Betrayed
3. Trouble
4. Tomorrow
5. Torpedo
6. Crazy Roads
7. Outside
8. Delirious
9. Empty Bottles
10. Wanted
nach oben

 
Deathronic - Duality chaos  (2013) >>>   Mighty Music
Deathronic - Duality chaos - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 24:30 min.
Melodic Black/Death/Thrash
Rezension: Ein weiteres Debüt in diesem noch jungem Jahr kommt von DEATHRONIC und lautet auf den Titel ‚Duality chaos’. Ein-Mann Projekt aus Frankreich. Ok, zum einen rümpft sich mir die Nase bei ‚Ein-Mann Projekt’ – ganz selten das da was dabei ist das wirklich überzeugen kann. Zum anderen: Naja, aus Frankre...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Ephemere
02 – Bloody lust
03 – Kalila wa dimna
04 – Disharmonia part I
05 – Disharmonia part II
06 – Anno 1423
07 – Kalila wa dimna (no vox mix)
nach oben

 
Empire Drowns - Bridges  (2013) >>>   Mighty Music
Empire Drowns - Bridges - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 20:14 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Dark Metal/Gothic mit Doom-Note)
Rezension: Nicht Finnland oder Britannien, sondern Dänemark zeigt hier seine dunkle Seite – EMPIRE DROWNS veröffentlichen mit „Bridges“ ihre zweite EP. Die ersten Klänge von „Bridges“ kann ich allerdings nur als fast schon dreiste PARADISE LOST- Kopie bezeichnen, nicht nur die Gitarre erinnert überdeutlich an ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Bridges
2. Stumble Undefined
3. Glamorous
4. Rats
nach oben

 
Massdistraction - Follow The Rats  (2013) >>>   Mighty Music
Massdistraction - Follow The Rats - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:00 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal)
Rezension: Seit 2007 sind MASSDISTRACTION in der Szene unterwegs. Bis heute können sie auf Livegigs mit u.a. HATESPHERE, MNEMIC und RAISED FIST zurückblicken. Bereits Mitte 2012 ist das vorliegende Debüt in Schweden erschienen, hier in Deutschland steht es seit Ende Januar 2013 in den Läden. Darauf befinden si...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Headgrenade
02. See No Evil
03. Something Violent
04. Follow The Rats
05. Sudden Deaf
06. Walking The Earth
07. Sane
08. Diluted
09. New Dominion
10. Master Manipulator



Lineup:
Gesang: Mikkjal G. Hansen
Gitarre: Jon Hjalmarsson
Gitarre: Ali Nassadjpoor
Drums: David Larsson
Bass: Kalle Möllerström
nach oben

 
Plöw - No Highness Below The Crown  (2013) >>>   Mighty Music
Plöw - No Highness Below The Crown - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:00 min.
keine Angabe
(Sludge Metal Stoner Rock)
Rezension: Im dänischen Underground geht es ab. PLÖW aus Aarhus in Dänemark geben GAS und KICKEN MAXIMUM ASS!!!! „No Highness Below The Crown“ ist das Debutalbum der Dänen und wird im August über Mighty Music released. Geboten wird mitreißender Sludge-Metal Stoner Rock, der an keiner Stelle nervt oder aufge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Storm
02. Dig Deep
03. Margareth
04. Bloody Temper
05. Captain Fungus
06. Lord Von Gus
07. Betula
08. Pendula
nach oben

 
Fading Bliss - From Illusion To Despair  (2013) >>>   Mighty Music
Fading Bliss - From Illusion To Despair - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 63:18 min.
Doom Metal
(Doom Metal)
Rezension: Gar trist und traurig klingt der ansonsten so sonnige Montag aus, denn mit „From Illusion To Despair“, dem Debütalbum der Belgier FADING BLISS, rotiert heute wieder einmal schwermütiger Doom Metal in meinem Player. Die Musik des Septetts ist tief in den frühen Neunzigern verwurzelt und atmet somit d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Illusion
02. Fading Bliss
03. 1462 - Part I
04. Chant De Ruines
05. She Evil
06. 1462 - Part II
07. The Pretender
08. A Walk Through Despair
nach oben

 
Contrition - Reflections  (2013) >>>   Mighty Music
Contrition - Reflections - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:01 min.
HardCore/MetalCore
(Metalcore meets Death Metal, Meets Thrash Metal)
Rezension: CONTRITION kommen aus Dänemark und starten hier gleich mit ihrem Debutalbum. Klassifiziert als Modern Metal. Tjo, ich vermute mal das man so einfach dem Unwort ‚Metalcore’ entgehen möchte. Aber genau das kriegt man hier. Aber halt! Es handelt sich hier nicht um das Reißbrett-Schema F, das wir schon...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – In distant lights
02 – Hypothermia
03 - \[al-kuh-hawl]
04 – Sensory perception
05 – Chaos reigns
06 – Nova
07 – Surrogate
08 – Sunset burns
09 – Drowning in mirrors
10 - Timless
nach oben

 
Psy:Code - Cause and neglect  (2013) >>>   Mighty Music
Psy:Code - Cause and neglect - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:56 min.
Metal
(Moden Metal)
Rezension: PSY:CODE aus Dänemark mit ihrem neuen Album ‚Cause and neglect’. Ich dachte mir seit die Band gänzlich unbekannt, bis ich gelesen haben das sie vor Jahren mit Illdisposed unterwegs waren und da fiel es mir wieder ein. Die strunzlangweilige Vorband von Illdisposed vor ein paar Jahren. Und hat sich...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – No 100
02 – My sick redemption
03 – Creator/Destroyer
04 – Open for the taking
05 – First in line
06 – Trapped in time: Stretched
07 – The sky is the limit
08 – Hellish tensions
09 – Speak up
10 – Above
11 – Senseless patterns
12 – The source of light
nach oben

 
No Man Eyes - Hollow Man  (2013) >>>   Mighty Music
No Man Eyes - Hollow Man - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:08 min.
Heavy/Power Metal
(Progressive Thrash Power Metal)
Rezension: Das Debütalbum dieser italienischen Formation ist ebenso interessant wie der Bandname, der für mich nicht wirklich Sinn ergibt. Hier trifft progressiver Metal wie er vor 20 Jahren in den Staaten gespielt wurde auf Gitarrenarbeit, die oft und stark an Megadeth erinnert. Fabio Carmotti singt mit seine...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Strive
2. Hollow Man
3. Isolation
4. Silent Weapons for Quiet Wars
5. Costantinopolis
6. Killing the Liar
7. Forsaken by the Light
8. Until the End
9. Rock and Roll
10. Mystery of Life
11. Revelation
nach oben

 
Siamese Fighting Fish - Breathe:See:Move   (2013) >>>   Mighty Music
Siamese Fighting Fish - Breathe:See:Move  - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:52 min.
Hard Rock
(Post Core Alternative Rock )
Rezension: Harte Musik hören bildet! Der Siamesische Kampffisch ist eigentlich ein sehr friedlicher Zierfisch, der mit anderen Fischarten vergesellschaftet werden kann. Lediglich die männlichen Tiere sind ihrer eigenen Art gegenüber sehr aggressiv und bekämpfen andere Männchen teilweise bis zum Tod. Eine sch...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. H.A.U.T.
2. Party Like Charlie Sheen
3. The World Might Have Seen Better Days
4. Crap Is The New Black
5. Give In
6. Discodad
7. A Liar Cried Wolf
8. How Long Will It Take
9. Don't Try This Alone
10. Yes, Say No
11. Scarred By Omens
nach oben

 
All Trays For Venom - Burned by blackened sun  (2012) >>>   Mighty Music
All Trays For Venom - Burned by blackened sun - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:58 min.
HardCore/MetalCore
(Modern Metal ala The Haunted und ähnlichem)
Rezension: Auch wenn sich bei der Bezeichnung Metalcore sich bei mir in den letzten Jahren sofort die Zehnnägel aufrollen beginnen, so gibt es doch immer wieder kleine Überraschung. So wie im Falle ALL TRAYS FOR VENOM. (wo bleiben eigentlich die Bands mit Namen die nur aus einem Wort bestehen...) Wie auch...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Learn to bleed
02 – A vicious circle
03 – This love is damned to hell
04 – The revenge of Dr.Ph.ill
05 – Truth is for the weak
06 – My guide to nowhere
07 – One world for the wicked
08 – Bring back the pain
09 – Until the end
10 – Death robot
11 – Scars of you
12 – Waves of destruction
nach oben

 
Malrun - The empty Frame  (2012) >>>   Mighty Music
Malrun - The empty Frame - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:48 min.
Metal
(Modern Metal)
Rezension: Wer etwas für moderne Metalklänge übrig hat, dürfte eventuell von Malrun gehört haben. Bereits mit ihrem Erstwerk "Beauty in Chaos" konnten die Dänen recht gute Kritiken einfahren. Nun geht es mit "The empty Frame" weiter und das Ziel dürfte die nächste Stufe der Karriereleiter sein. Zumindest au...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Face of the Unknown
2. Shadowborn
3. Moving into Fear
4. New Blood
5. Sink forever down
6. Strip Show of an Angel
7. The Iron March
8. Bloody Mary
9. Into the Sun
10. The Lyapunov Exponent
11. Pariah
12. Take it to the Grave
13. Yoke of Stone
nach oben

 
Soulline - We curse, we trust  (2012) >>>   Mighty Music
Soulline - We curse, we trust - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 35:40 min.
keine Angabe
(Melodic Death Metal)
Rezension: Und weiter geht’s im Melodic Modern Death Metal. SOULLINE aus der Schweiz kommen dieser Tage mit ihrem Dritten Album daher. Hören tut das gute Stück auf ’We curse, we trust’. Bis jetzt waren mir die Jungs total unbekannt. Egal ob im Vorprogramm von Pro Pain, Vader oder auf dem Wacken unterwegs. A...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – The curse in our minds
02 – When we freeze
03 – Hollow
04 – Our fate interrupted
05 – Dreaming change
06 – Sleepers statement
07 – The unconscious march
08 – Fade in
nach oben

 
Vanir - Onwards Into Battle  (2012) >>>   Mighty Music
Vanir - Onwards Into Battle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:36 min.
keine Angabe
(Viking/Folk-Metal)
Rezension: Vanir kommen aus Dänemark und legen mit „Onwards Into Battle“ ihr zweites Album vor. Und irgendwie hat das Album auch zwei Gesichter. Da steht auf der einen Seite typischer Viking-Folklore-Metal, der bisweilen erschreckend unoriginell ist. Vor 10 Jahren wären Stücke wie „Warriors Of Asgard“, „Æ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Dark Clouds Gather
2. Onwards into Battle
3. Thyrfing
4. By the Hammer They Fall
5. Tveskægs Hævn
6. Brigands of Jomsborg
7. Æresdød
8. Vinlandsfærd
9. Warriors of Asgard
10. Hlidskjalf Gynger
11. Raise Your Horns
12. Fimbul
13. Sons of the North
nach oben

 
Enemynside - Whatever Comes  (2012) >>>   Mighty Music
Enemynside - Whatever Comes - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:31 min.
keine Angabe
(Metalcore, Alternative und Nu Metal)
Rezension: Vor etwa acht Jahr hielt ich das erste Mal eine Scheibe der Italiener Enemynside in den Händen. Dass mir die Band bis heute in Erinnerung geblieben ist, dürfte vor allem der damaligen Thrash-Granate „Let The Madness Begin“ geschuldet sein. Zwischenzeitlich erschien 2008 noch ein Album und nun 2012 d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Withering
2. Reveries
3. Rise Up
4. The Cure
5. No One of a Kind
6. Too Many Times
7. Hiddenself
8. Snot
9. Misleaded
10. Fearful World
11. Pitch Black
nach oben

 
ALooP - Dead end - new deal  (2012) >>>   Mighty Music
ALooP - Dead end - new deal - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:58 min.
Metal
(Modern (Thrash) Metal)
Rezension: Vor sieben Jahren erschien das Debütalbum von ALOOP, nun erst kommt der Nachschlag. Eines vorweg: Das Debüt ist mir gänzlich unbekannt, daher gibt es auch keine Vergleiche. Tja und was gibt es nun auf ‚Dead end – new deal’ von ALOOP zu hören? Eine moderne Metalplatte mit leicht schwedisch angeha...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Deception
02 – Automation
03 – Point of no return
04 – Plot to kill
05 – Chemical kiss
06 – Django
07 – Sudden death
08 – Masquerade
09 – Falling
10 – Brave new world
11 – Hell on earth (part II)
12 – Hell on earth (part II) – Final destination
nach oben

 
Ripe - The Eloquence of Silence  (2012) >>>   Mighty Music
Ripe - The Eloquence of Silence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:04 min.
Heavy/Power Metal
(Melodic Power Metal)
Rezension: Dänemark möchte auch mal wieder mitmischen im Power Metal-Sektor. Die Band RIPE tut sich hier erfrischend hervor und veröffentlicht ihr Debüt "The Eloquence Of Silence". Am Mikrofon ist ein alter Bekannter vertreten - Michael Bastholm Dahl, bekannt von der Band Artillery. RIPE aus Kopenhagen spielen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Fade To Rise
2. A Riddle In The Dark
3. The Candle And The Sun
4. Dreamwalker
5. A Part Apart
6. Bloodlust
7. Saint Of The Scar
8. Xenophobe In Hiding
9. Porcelain Goddess
10. Song For A Shadow
11. Above Inside
12. Ghost Of A Rose
nach oben

 
Forgotten Souls - Sirius 12  (2012) >>>   Mighty Music
Forgotten Souls - Sirius 12 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:09 min.
Metal
(Ein Bißchen von Allem-Metal)
Rezension: FORGOTTEN SOULS aus Polen sind zurück. Ich hab sie zwar nicht vermisst, da ich sie bis heute nicht mal kannte, aber seis drum. Mit ‚Sirius 12’ geht es bereits in die vierte Runde. Es gibt einen Mix aus: Black-, Thrash-, Progressive- & Death Metal, Industrial, Avangardistischen Sounds und Alternativ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Intro
02 – The flight
03 – Nowhere here
04 – Signals
05 – Cant resist
06 – The black Tzar
07 – No horyzoncie
08 – Sirius 12
09 – The sum of all suns
10 – Nobody
11 – Willow green
12 – Hope
13 - Outro
nach oben

 
No Sign of Life - Embrace your Demons  (2012) >>>   Mighty Music
No Sign of Life - Embrace your Demons - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:00 min.
keine Angabe
(modern Thrash Metal)
Rezension: Soso, die 2006 gegründeten finnischen NO SIGN OF LIFE sind also der heißeste Scheiß on Earth in Sachen modern Metal...zumindest laut Waschzettel. Keine Ahnung, welche Scheibe die meinen, denn der vorliegende Zweitling der Jungs kann´s nicht sein. Mal abgesehen vom schepprigen Sound, vor allem das ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Ghost
02. Walls Melt Down
03. Nothing to Say
04. Enemies of Choice
05. Behind the Scenes
06. SymPathetic
07. Embrace Your Demons
08. Meaning of Life
09. The Wounds of Nature
10. Light at the End of Tunnel
nach oben

 
Forcentury - Revelant  (2012) >>>   Mighty Music
Forcentury - Revelant - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:49 min.
Heavy/Power Metal
(Dark Power/Progressive Metal)
Rezension: „Ride On, Ride On - I am the Son Of Poseidon“. Vor guten vier Jahren musste ich über diese textliche Meisterleistung der Dänen schon ziemlich lachen – nicht wissend, dass ich mir dieses Stück in den folgenden Monaten bis ins Jahr 2013 hinein immer und immer wieder angehört habe werde und mir Forcent...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Seal of the Sinner
2. Outcast
3. Ashen
4. The Shroud
5. Repercussions of Terror
6. Beyond Recognition
7. Safe Haven
8. The Lust, the Desire and the Temptation
9. The Reductionist
10. Changing Ways
nach oben

 
Helhorse - For Wolves And Vultures  (2011) >>>   Mighty Music
Helhorse - For Wolves And Vultures - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:53 min.
Diverse/Stilübergreifend
(gutes Gemisch aus Sludge, Stoner und Hardcore)
Rezension: Zitat: „HELHORSE vereinen die Aggressivität von PANTERA, die Dynamik von KYLESA, die Intensität von DOWN, die Coolness von MASTODON und die Heavyness von CROWBAR zu einem absolut furiosen und massiven Sound, der gehört werden muss!“ So wird mir Helhorse im Promoflyer angekündigt. Was soll i...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Skull Sun
02. Djörfullinn Er Danskur
03. Last Temptation
04. House Of Roosters
05. Get Drunk, Get Mad, Get Even
06. Death Ride
07. Black Weed
08. Lowered Expectations and Muted Sexuality
09. 237
10. White Light, Black Hope
Lineup:
Vocals: Aske Kristiansen
Drums: Jesper Bergstedt
Bass: Søren Hansen
Guitar: Jakob Møgelvang
Guitar: Stefan Krabsen
Vocals: Mikkel Wad Larsen
nach oben

 
Siamese Fighting Fish - We are the sound  (2011) >>>   Mighty Music
Siamese Fighting Fish - We are the sound - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:25 min.
HardCore/MetalCore
(Post Core Alternative Rock)
Rezension: Siamese Fighting Fish gelten in ihrer Heimat als ganz große Hoffnung im Alternativ Rock. Ein ganz eigenwilliger Name und ein ungewöhnlicher, eigenwilliger Sound. Somit ganz klar, dass der Longplayer mit „We are the Sound“ betitelt ist. Wer mischt schon fette Gitarren Riffs mit Geigenharmonien? Di...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Chronicles of Lovers
2. K.I.T.T. and The Heroic Villans
3. The Day Me And My Friend Quit Diet Coke
4. Gods On TV
5. Vilo Moja
6. Sundance
7. Dressed To The Nines
8. Emily
9. Perfect Human Being
10. For You
nach oben

 
Anoxia - A Lapdance For The Devil  (2010) >>>   Mighty Music
Anoxia - A Lapdance For The Devil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:29 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: Die Wurzeln der dänischen Formation Anoxia gehen zurück auf das Jahr 1996, doch es dauerte neun Jahre, bis sich das Schaffen dieser Rocker in der Promo CD „Kept In Sin“ manifestierte. Weitere Jahre mussten vergehen, doch endlich ist es soweit: Mit „Lapdance For The Devil“ liegt uns endlich das Debüt...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01.Cold Violence
02.Lapdance For The Devil
03.Risky On The Rocks
04.Lonely Ride
05.Beyond The Line
06.The Tale Of Jimi And Janis
07.Flowers On My Grave
08.My Prison
09.The Expected
10.Hell Bent For Heaven
nach oben

 
Invisius - The Spawn of Condemnation  (2010) >>>   Mighty Music
Invisius - The Spawn of Condemnation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:02 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Death Trash)
Rezension: Mit "The Spawn of Condemnation" präsentiert eine recht junge, dänische Band ihre Album-Debüt. Zur Bandgründung 2006 waren manche Mitglieder gerade mal 13 Jahre alt. Umso erstaunlicher, dass sie schon jetzt wie die ganz Großen spielen. Invisius zocken überraschend guten und modernen Melo Death Trash...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Spawn of Condemnation
2. Unleashed
3. As I watched you fall
4. Edge of Hostility
5. Betrayal to fail
6. The Submission encountered
7. Their Tensions of Fear
8. What quits it all
9. Trample the burning Past
10. Darkened Aberrations
nach oben

 
Boil - A New Decay  (2010) >>>   Mighty Music
Boil - A New Decay - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:28 min.
Rock
(Alternative Rock)
Rezension: Boil sind mittlerweile ziemlich bekannt, Punkt! Auch wenn dieser erste Satz eher für das Heimatland der Band zutreffen mag, dürfte sich diese Tatsache nun auch für die restlichen Länder Europas ändern. Warum? Mit einem Album wie „A New Decay“ ist der erste wichtige Schritt getan, um auf sich in ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Redefine
02. Transition
03. Sleepwalker
04. Quiet Hours
05. Faceless
06. Clarity
07. The Fall
08. Dead Inside
09. Hypersomnia
10. Starless
nach oben

 
Psy:Code - Delusion  (2010) >>>   Mighty Music
Psy:Code - Delusion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:39 min.
Metal
(Von Hardcore beinflusster moderner Metal)
Rezension: Die mir bis Dato unbekannten Dänen Psy: Code geben mit „Delusion“ ihren Einstand in die Welt der harten Töne, und das alles andere als Hand zahm. Von einer Band die schon für Illdisposed eröffnet hat erwartet man das aber auch nicht . Der 11 Tracks beinhaltende Longplayer zeigt von der erste...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Fundament State Of Mind
02. Prodigal Fucker
03. Cut The Queen
04. Friend Of Teena
05. The Silent Majority
06. My Scenario Verge
07. Web Of Lies
08. No Regrets
09. As We Fail
10. Do/it
11. Set It Loose
nach oben

 
A Kid Hereafter In The Grinding Light - A Kid Hereafter In The Grinding Light  (2009) >>>   Mighty Music
A Kid Hereafter In The Grinding Light - A Kid Hereafter In The Grinding Light - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:40 min.
Grind
(Grindcore)
Rezension: Aus Dänemark kommend bieten einem A KID HEREAFTER IN THE GRINDING LIGHT nicht nur einen völlig wahnwitzigen Bandnamen sondern auch einen viel zu langen . Allerdings passt dieser völlig zur dermaßen verrückten und kranken Art Grindcore zu spielen, die sich AKHITGL angewöhnt haben. Das gesa...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Shortie
2. Mutha Model
3. Q&A
4. Hitbot
5. Baby You're A Cloud
6. Shut Up Shut Up Shut Up
7. Chosen One
8. Footguts
9. Slaves To Truth
10. Kid Selling Shit
11. Panselmo
12. Just Smile
13. The Light Itself Is Alive
14. The Samurai
15. Satan Satan
16. Mad Arms
17. Good God Bad Friend
18. Intermission No
19. Sunblox
20. Birdman
21. All Of Me
22. Wave Of Money Fish
23. Sun Loop
24. Be Kind To Greater Men
25. Yes I
26. Thrill Pill
27. Fuck The Snow Hello
28. HappySlappy7
29. Epiceternal
30. The King
nach oben

 
Thorium - Feral Creation  (2008) >>>   Mighty Music
Thorium - Feral Creation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:39 min.
Death Metal
(Death Metal der alten skandinavischen Schule)
Rezension: Die Dänen THORIUM geistern nun schon seit geraumer Zeit durch den Underground, ohne größere bzw. nennenswerte Erfolge für sich verbucht zu haben. Das wird sich auch mit dem aktuellen Werk “Feral Creation” nicht ändern. Hier regiert traditioneller Death Metal der skandinavischen Schule,...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. int(r)o the abyss
2. feral creation
3. epidemic skeleton
4. into the void
5. gates of utumno
6. unbound
7. ravisching and possessed
8. diabolical consumption
9. cast from hell
10. sigil of baphomet
11. the lurker
Lineup:
Gesang: Michael H. Andersen
Gitarre: Allan Tvedebrink
Gitarre: Marcel
Bass: KB
Drums: Niko
nach oben

 
Vicious Art - Pick Up This Sick Child  (2008) >>>   Mighty Music
Vicious Art - Pick Up This Sick Child - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:1 min.
Death Metal
(Death Metal mit Black- Einschlag)
Rezension: VICIOUS ART wurden 2003 gegründet. Die Schweden haben seitdem ihr Debütalbum "Fire Falls And The Waiting Waters" und die 3-Track.EP "Wee The Wild" veröffentlicht. Im April diesen Jahres folgt ihr Zweitwerk "Pick Up This Sick Child". Die Band setzt sich aus (Ex-)Mitgliedern von Bands wie Entombed, Da...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Tombstone Grind 04:01
2. The Paulina Paw Paintings 04:27
3. Our Family Flesh 05:09
4. Murderer 03:37
5. We're Both Into Killing Me 03:34
6. Chewing Gunpowder 03:07
7. Evicting Dead Tenants 04:34
8. Dancing Münchhausen 03:45
9. And Bent Down For Years 04:08
10. Chain Hooks Falling 02:25
11. The Topmost Violent God 05:32
Lineup:
Bass, Backing Vocals: Jörgen Sandström
Vocals: Jocke Widfeldt
Guitar: Matti ``Dominion`` Mäkelä
Guitar: Tobbe ``Necrobarber`` Sillman
Drums: Robert ``Gaahnfaust`` Lundin
nach oben

 
Sludge - Lava  (2008) >>>   Mighty Music
Sludge - Lava - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:26 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Sludge Doom Metal mit Dreck und Kruste)
Rezension: Nomen est Omen: Die Schweizer SLUDGE machen auf ihrem neuen Album „Lava“ sowohl Bandnamen als auch Albumtitel alle Ehre. Eine knüppeldicke Mischung aus Sludge und Dark Metal wird uns hier um die Ohren gehauen und die neun vorhandenen Songs wälzen sich tatsächlich wie Lava über den Hörer hinweg – mal...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. 60 .MM
2. Idi Na Hui
3. Lava
4. Carnivore
5. Below
6. Monolith
7. Machine
8. Inquisition
9. The End
nach oben

 
Exmortem - Funeral Phantoms  (2008) >>>   Mighty Music
Exmortem - Funeral Phantoms - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:32 min.
Death Metal
Rezension: Wieder mal eine Old-School Band aus dem hohen Norden. Wie soviele andere Bands des Deathmetal Genres kommen auch EXMORTEM aus Skandinavien, aus Dänemark um genau zu sein. Nach ihrer Gründung 1992 gab es so knapp alle 3 Jahre ein neues Output der Band. mit "Funeral Phantoms" hat man jetzt schon das s...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Black Opium
2. Souls of Tyrants
3. Fixed in Slime
4. Funeral Phantom
5. The Vultures Gather
6. Anger Trumpet Blow
7. Salvation
8. For the Grave of History
9. Slow Death Regimes
10. View to a Death in the Morning
nach oben

 
Spectral Mortuary - From Hate Incarnated  (2007) >>>   Mighty Music
Spectral Mortuary - From Hate Incarnated - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 33:50 min.
Death Metal
Rezension: Aus dem beschaulichen Städtchen Odense in Dänemark berserkern SPECTRAL MORTUARY drauf los, eine noch relativ junge Band, welche sich 2003 zusammengefunden hat und als Haupteinflüsse den floridianischen Death Metal alter Schule (hauptsächlich MORBID ANGEL), sowie SUFFOCATION angibt. Wenn man nur i...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Necrotic Flesh Carvings
2. From Hate Incarnated
3. Hogtied And Waiting
4. Prime Murder Suspect
5. Choked In Soil
6. Malignant Intentions
7. Autophagist
8. Weapons
9. Among Corpses
10. Necrophilistic Art
11. Concluding Carnage
Lineup:
Vocals: Morten Jørgensen
Guitars: Kristoffer Rigbolt
Guitars: Jesper Høg
Bass: Rune Koldby
Drums: Morten Siersbæk
nach oben

 
Compos Mentis - Gehennesis  (2007) >>>   Mighty Music
Compos Mentis - Gehennesis - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:34 min.
Melodic Black/Death/Thrash
Rezension: Auch in Dänemark schafft man es wie Children of Bodom, Norther oder ähnlich geartete Bands zu klingen. Dies beweisen uns dieser Tage COMPOS MENTIS mit ihrem Drittwerk ’Gehennesis’. Ich denke, dass nach dem ersten Satz hier die meisten bereits wissen, was sie zu erwarten haben. Tja, eigen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – The drunken diamond
02 – The mind’s eye
03 – In the womb of winter
04 – Portrait of an attempted escape
05 – Downfall
06 – My suicidal valentine
07 – Faustian
08 – Circle of one
09 – Tale of the shadow
10 – Gehennesis
Lineup:
Guitar: Ken Holst
Guitar: Ryan Kristensen
Vocals: Jesper Heinsvig
Bass: Dan Damgaard
Drums: Andreas Posselt
Keyboard: Bo Damgaard
nach oben

 
Mevadio - Hands down  (2005) >>>   Mighty Music
Mevadio - Hands down
Spieldauer: 45:20 min.
Nu Metal/Crossover
(Nu Metal)
Rezension: Mit “Hands down” liegt nun das Debut-Album der Dänen Mevadio in meinem CD-Player, welches bereits im September 2003 in Dänemark veröffentlicht wurde. Nachdem die Band, welche bereits 1997 von Michael, Ivan und Kenneth unter dem Namen „Facing a borning day“ gegründet wurde und durch einige Demos und ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Anasarca - Dying  (2004) >>>   Mighty Music
Anasarca - Dying
Spieldauer: 32:58 min.
Death Metal
(Death Metal)
Rezension: Totgesagte leben länger. So ist es auch mit diesem Death Metal Urgestein aus Emden. Kennern der Szene wird die Band sicherlich ein Begriff sein. Für alle anderen hier noch mal ein paar Details: Gegründet wurde die Kapelle 1995 von zwei Leuten. Die beiden hatten kurz zuvor ihre alte Band „VOMITING CO...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Pik - The Heritage Of Past Gods  (1998) >>>   Mighty Music
Pik - The Heritage Of Past Gods
Spieldauer: 53:13 min.
Doom Metal
(DOOM METAL)
Rezension: Gleich zu Anfang der knapp einstündigen Reise in die Finsternis, nämlich im ersten, „Mankind – The Unsuccesful Experiment“ betitelten Lied stellen PIK die Frage, ob der Mensch nicht etwa eine Art misslungenes Experiment darstellt, und ferner kommt die Frage auf, was Gott, bzw. der „Herr“ sein soll. ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Helhorse - Oh Death  (0) >>>   Mighty Music
Helhorse - Oh Death - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:48 min.
Metal
(Dirty stoner-sludge rock´n´roll)
Rezension: HELHORSE sind auch auf ihrem zweiten Longplayer „Oh Death“ des auf dem Pferde dahinreitenden Sensenmannes rundum würdig. Tonnenschwer, groovy, dreckig und tiefgestimmt werden sie hiermit Fans zwischen Kyuss, Crowbar, Down bis Entombed wieder Freude bereiten. Die Songs sind schön kompakt, und die sch...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Inbreeding Rednecks - Abnormal life portrayed  (0) >>>   Mighty Music
Inbreeding Rednecks - Abnormal life portrayed - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:53 min.
Death Metal
Rezension: Dänemark hat nicht nur Volbeat sondern hatten früher wie auch jetzt noch, doch einige respektable Death Metal Combos vorzuweisen. Konkhra, Iniquity und vor allem die allseits beliebten Illdisposed. Heuer veröffentlichten INBREEDING REDNECKS ihr Debutalbum ‚Abnormal life portrayed’ um den großen/beka...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Ithilien - From Ashes To The Frozen Land  (0) >>>   Mighty Music
Ithilien - From Ashes To The Frozen Land - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:15 min.
Pagan/Viking Metal
(Folk Metal)
Rezension: Ithilien, war das nicht einer dieser umkämpften Landstriche aus Der Herr der Ringe? Die vier Mannen, die unter selbigem Namen ihr Debütalbum „From Ashes To The Frozen Land“ an den Start bringen, kommen zwar aus etwas nähergelegenen Gefilden, nämlich dem benachbarten Belgien, haben aber gleichwohl vo...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Mystons - Black Matter  (0) >>>   Mighty Music
Mystons - Black Matter - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:23 min.
Rock
(Alternative-Stoner-Rock´n´Roll )
Rezension: Die gewissen Jungs von Mystons aus Finnland sind auch irgendwie typisch finnisch. Und auch das neue Album „Black Matter“ ist finnisch auf fast ganzer Linie; sicherlich auch deswegen geschuldet, weil Hili Hiilesmaa an den Reglern gesessen hat. Aber nun, man muss fairerweise auch zugeben, dass hier un...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Temnein - 404 B.C.  (0) >>>   Mighty Music
Temnein - 404 B.C. - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:45 min.
Death Metal
(Death/Thrash/Heavy Metal)
Rezension: Ich mag das einfach, wenn ein Infoblättchen auch wirklich den tatsächlichen Stil zu beschreiben vermag. Selten aber doch – hier passiert: TEMNEIN aus Frankreich zelebrieren auf ihrem ersten Album ‚progressive extrem Death/Thrash Metal’. Yep, passt wie Arsch auf Eimer. Genau das bekommt man hier 5...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Roarback - Echos of pain  (0) >>>   Mighty Music
Roarback - Echos of pain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:22 min.
Death Metal
(Death/Thrash Metal der alten Schule)
Rezension: Oberflächlich betrachtet könnte man jetzt sagen: Stumpf ist Trumpf. Stimmt aber nur so zur Hälfte. ROARBACK aus Dänemark bringen die Essenz von Death und Thrash Metal auf ihrem Debüt ‚Echos of pain’ genau auf den Punkt: BRUTAL! Hier regiert der total Vorschlaghammer, der dermaßen alles zerbröselt...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Meridian - Metallurgy  (0) >>>   Mighty Music
Meridian - Metallurgy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:28 min.
Heavy/Power Metal
Rezension: Nach zwei E.P.s gibt es nun das erste Full Length Album von MERIDIAN aus Dänemark, getauft wurde das Teil auf ‚Metallurgy’ und bietet eine dieser Tage eher selten dargebotenen Stil. Knalliger, etwas moderner HEAVY METAL. Hier wird keine bestimmte Nische bedient – man kriegt einfach Heavy Metal gerad...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Ever Since - Bring Out The Gimp  (0) >>>   Mighty Music
Ever Since - Bring Out The Gimp - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:36 min.
Metal
(Modern Metal /Industrial Rock Metal)
Rezension: Das vierte Album der "Metaller", die man aus der Vergangenheit eher aus dem melodischen Dark/Black Metal-Bereich her kennt, haben sich schon vor einigen Jahren entschieden den Stil grundlegend zu verändern. Die alten Fans werden sich umschauen, aber neue vielleicht freuen. Der moderne Stil, der ir...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Blood Label - Skeletons  (0) >>>   Mighty Music
Blood Label - Skeletons - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:40 min.
Metal
(Modern Death/Thrash)
Rezension: Auch wenn es sich um das Debütalbum von BLOOD LABEL handelt, das in Form von ‚Skeletons’ auf meinen Tisch geflattert ist, so merkt man gleich das hier keinen totalen Newcomer am Werk sind. So jetzt sich das Line-Up von BLOOD LABEL aus (ex-)Mitgliedern von Bands wie Hatesphere, The Burning und Dawn o...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Hadea - Fabric Of Intention  (0) >>>   Mighty Music
Hadea - Fabric Of Intention - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:57 min.
Metal
(Groove Metal/ Heavy Rock / Sludge)
Rezension: Wem die Band GOLLUM noch etwas sagt und die Auflösung der Truppe im Jahr 2009 aufgrund des plötzlichen Todes des Schlagzeugers betrauerte, der dürfte erfreut sein, dass sich der Rest der Band unter dem Namen HADEA reformiert hat. Im Januar erschien das Debüt der Amis unter diesem Namen bei dem dänis...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Planet Rain - The fundamental principles  (0) >>>   Mighty Music
Planet Rain - The fundamental principles - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:32 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Death Metal)
Rezension: Und wer glaubt das man noch nicht genug Melodic Death Bands aus Schweden gehört hat, der sei eines besseren belehrt, denn hier kommen PLANET RAIN mit ihrem Zweitwerk ‚The fundamental principles’. Laut Promozettel der offizielle zweite Teil einer Album-Trilogie der bereits 2012 begann. Ich muss ges...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Wintergarden - The New Victorian  (0) >>>   Mighty Music
Wintergarden - The New Victorian - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:11 min.
Metal
(Modern/Alternative Metal)
Rezension: Mit ihrer EP "Steampunk Deluxe" konnten WINTERGARDEN in ihrem Heimatland Dänemark bereits für einige Aufmerksamkeit sorgen, nun schoben sie ihr Debüt "The New Victorian" hinterher. Da schießt mir natürlich sofort die Frage in den Kopf, wie man mit Steampunk und Victorian zwei eigentlich als Modeströ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Obdurated - I feel nothing  (0) >>>   Mighty Music
Obdurated - I feel nothing - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:26 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Modern Melodic Death Metal)
Rezension: Frankreich hatten immer schon herausragende Bands. In den Achtzigern, Neunzigern, dann wurde es etwas still und im neuen Jahrtausend konnten hauptsächlich progressive Black Metal Bands auf sich aufmerksam machen. Auch haben Bands wie Gojira einige Türen geöffnet. Mittlerweile ist Frankreich durchau...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Heidra - Awaiting Dawn  (0) >>>   Mighty Music
Heidra - Awaiting Dawn - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:27 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Folk Power Metal)
Rezension: In Zeiten, da gefühlt jede Band darauf pocht, etwas Eigenständiges zu machen und nicht vergleichbar zu sein, und oft eine abstruse Genre-Neuschöpfung gleich noch gratis dazu liefert, ist man als Verfasser von Reviews wahnsinnig froh darüber, wenn eine Band mit solch einer Aussage auch einmal ernst z...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Herod - They Were None  (0) >>>   Mighty Music
Herod - They Were None - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:32 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Post Hardcore / Sludge)
Rezension: Atmosphärisch dichten Post Hardcore mit Metal-Schlagseite gibt es von den Schweizern HEROD auf ihrem Debütalbum "They Were None" zu hören. Dabei können die drei Herren sowohl die groovende Riff-Walze auspacken, als auch die schwere Sludge-Keule kreisen lassen. Garniert wird das über die gesamte Spie...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Broadway Killers - Broadway Killers  (0) >>>   Mighty Music
Broadway Killers - Broadway Killers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 28:00 min.
Punk/Oi
Rezension: Broadway Killers spielen modernen Punk-Rock irgendwo zwischen den Emil Bulls, den Donots und der Berliner Schule. Ganz hervorragend produziert und toll vorgetragen. Nicht besonders originell, aber dafür sehr gut umgesetzt. Mit 28 Minuten auch ausreichend lang für eine ordentliche Punk-Rock Platte. H...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Solbrud - Jærtegn  (0) >>>   Mighty Music
Solbrud - Jærtegn - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:52 min.
Black Metal
Rezension: Die Dänen SOLBRUD konnten bereits mit ihrem Debütalbum überzeugen und stehen nun wieder bereit mit ihrem zweiten Album "Jærtegn", welches als schickes Digi über Mighty Music veröffentlicht worden ist. Vier überlange Songs, mit einer Spielzeit von knapp 47 Minuten bekommt man auf dem zweiten SOLBR...
ganzes Review lesen
nach oben

 
9000 John Doe - Redneck Is The New Black  (0) >>>   Mighty Music
9000 John Doe - Redneck Is The New Black - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:14 min.
HardCore/MetalCore
(Rock 'n' Hardcore)
Rezension: Puh, schwierige Nummer. Da über Mighty Music schon so einige gute Scheiben erschienen sind, war ich auch bei dieser Band trotz des total bekloppten Bandnamens eigentlich recht hoffnungsvoll gestimmt. Ok, laut Infoblatt wurden sie als Hillbilly-Hardcore angekündigt, was auch immer das sein soll. Trot...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Chainfist - Scarred  (0) >>>   Mighty Music
Chainfist - Scarred - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:26 min.
Metal
(Modern Metal / Hard Rock)
Rezension: Die dänische Metal-Kombo CHAINFIST holt zum zweiten Schlag aus. „Scarred“ heißt der Titel des neuen Albums, das auf „Black out Sunday“ aus dem Jahr 2010 folgt. Dreckiger Sound aus den Fingern von Jacob Hansen (Primal Fear, Volbeat) sorgt hier für die richtige Atmosphäre zu den teilweise recht thrash...
ganzes Review lesen
nach oben

 
23 Acez - Redemption Waves  (0) >>>   Mighty Music
23 Acez - Redemption Waves - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:20 min.
Hard Rock
Rezension: Die aus Belgien stammende Band 23 Acez legt mit „Redemption Waves“ ihr zweites Album vor. 2010 von Benny Willaert gegründet, erschien ihr Debüt-Album „Crossroads“ relativ kurz danach. Ihre Mischung aus modernem Hardrock, Melodic Metal und altbekanntem Melodic Rock der achtziger Jahre klingt teils se...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Saint Rebel - Saint Rebel  (0) >>>   Mighty Music
Saint Rebel - Saint Rebel - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:04 min.
Metal
(Modern Metal)
Rezension: Die Dänen aus dem schönen Kopenhagen legen mit dem selbstbetiteltem zweiten Album den Nachfolger zum 2012 erschienen „The Battle Of Saints And Sinners“ vor. Den Hörer erwartet moderner Hardrock mit einem leichten Touch Alternative der Marke Alter Bridge. Was einerseits interessant klingt, wird schne...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Pandemia - At the Gates of nihilism  (0) >>>   Mighty Music
Pandemia - At the Gates of nihilism - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:04 min.
Death Metal
(Death Metal Mischmasch)
Rezension: Jawohl, die geilen Tschechen sind zurück. Musikalisch gesehen bin ich ja echt ein Fan dieses Landes, denn egal ob im Death Metal, im Grind oder im Goregrindbereich,die Bands aus diesem Ländle machen einen geilen und überlegten Job. Seit 1995 sind die Burschen auch dabei und ich habe ihre Karriere wo...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Distance - I  (0) >>>   Mighty Music
Distance - I - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:47 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Modern Metal/ Melodic Death)
Rezension: In der Tradition von Bands wie SOILWORK, MNEMIC und THREAT SIGNAL sehen sich wohl die Spanier von DISTANCE. Zumindest bewegen sie sich musikalisch in ganz ähnlichen Gefilden die wohl mit melodischem, modernen, groovendem Metal zu beschreiben sind. Shouts haben auf ihrem Debüt „I“ genauso Platz wie k...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Shredhead - Death Is Righteous  (0) >>>   Mighty Music
Shredhead - Death Is Righteous - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:36 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal)
Rezension: Das zweite Scheibchen der israelischen Thrashmaschine macht richtig Spaß! Mittlerweile beim dänischen Kult-Label Mighty Music unter Vertrag, bietet das Quartett auf ihrem bereits im Januar erschienenen Zweitwerk, ordentlich nach vorn preschenden Thrash der härteren Gangart. Ohne dabei einen Original...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Chabtan - The kiss of Coatlicue  (0) >>>   Mighty Music
Chabtan - The kiss of Coatlicue - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:41 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Modern Melodic Death Metal)
Rezension: CHABTAN sind ziemlich neu auf der Metallandkarte, gerade mal erst in 2011 gegründet, gab es bis jetzt nur eine E.P. (Eleven) in 2013, so kam heuer ihr Full-Length Debut raus. Was im Promo-Zettel der Franzosen noch etwas beliebig klingt (Deathcore, Melodic Death ala In Flames etc) bewahrheitet sich ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Unsafe - Enter dark places  (0) >>>   Mighty Music
Unsafe - Enter dark places - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:57 min.
Thrash/Speed Metal
(Modern Thrash Metal)
Rezension: Das die Franzosen UNSAFE schon seit ca. 20 Jahren mit im Geschäft sind klingt erst mal mächtig beeindruckend und lässt einen grübeln warum man über den Namen noch nie gestolpert ist. Ein Blick auf die Discography gibt aber schnell Aufschluss, denn bis ins Jahr 2006 gab es nur Demos. Das erste Album ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Bullet Train Blast - Shake Rattle Racing  (0) >>>   Mighty Music
Bullet Train Blast - Shake Rattle Racing - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:09 min.
Hard Rock
Rezension: Ich muss gestehen, dass mir die Jungs aus unserem nördlichen Nachbarland musikalisch bisher noch nicht wirklich viel gegeben haben. Das letzte Album habe ich mehr als leidlich in Erinnerung. Mit ihrer damaligen Mischung aus Guns n’ Roses meets Black Stone Cherry konnten sie bei mir keinen Blumentopf...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Faceshift - All crumbles down  (0) >>>   Mighty Music
Faceshift - All crumbles down - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:08 min.
Metal
(Modern / Alternative / Power Metal Mix)
Rezension: FACESHIFT aus Schweden war mir bis jetzt nicht wirklich ein Begriff. Auch nicht ihre Vorgänger Band Eternal Oath. Aber bei der Menge an Bands die aus Schweden jedes Monat kommt, seit Jahren, sei mir das bitter verziehen. Auch deren erstes Album ‚Reconcile’ ist mir nicht bekannt, daher springen wir ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
The Vision Ablaze - Youtopia  (0) >>>   Mighty Music
The Vision Ablaze - Youtopia - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:29 min.
Metal
(Modern (Thrash) Metal)
Rezension: Dänemark’s THE VISION ABLAZE waren mir bis jetzt kein Begriff und ich muss gestehen das nach den ersten 1,5Minuten ich am liebsten ‚Youtopia’ wieder rausgenommen hätte. Brachiale Riffs, fette Drums, Thrash Metal lastige Vocals mit Druck und – BÄÄÄM – cleane Vocals. Schock schwere Not; Modern Metal,...
ganzes Review lesen
nach oben

 
St. Prostitute - Glorified  (0) >>>   Mighty Music
St. Prostitute - Glorified - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:2 min.
Hard Rock
Rezension: Mit Album Nummer zwei wollen die Dänen diesmal so richtig durchstarten. Ihr Debütalbum erschien 2012 und hörte auf den bedeutungsschwangeren Namen „Here Come The Prostitutes“. Legendäre Schuppen wie das Whisky-A-Go-Go oder der Viper Room in L.A. wurden bespielt und 2011 durften sie für Pretty Maids ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Sounds of Fury - Mediocracy  (0) >>>   Mighty Music
Sounds of Fury - Mediocracy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:55 min.
Death Metal
Rezension: Zackiger Death Metal aus der Schweiz – das sind SOUNDS OF FURY. Im Promozettel steht total knuffig das man klassichen Death Metal spielen wolle, straight und auf die Fresse, die Roots respektieren, aber dennoch technischer Fortschritt usw. Also hab ich mich auf alles gefasst gemacht. Das zweite A...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Evil Drive - The land of the dead  (0) >>>   Mighty Music
Evil Drive - The land of the dead - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:25 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Thrash/Death meets classic Heavy Metal)
Rezension: Gegründet 2013, schicken EVIL DRIVE Anfang 2016 ihr Debütalbum ins Rennen um die Gunst der metallischen Gemeinde. Hören wird das Teil auf den Titel ‚The land of the dead’ und verpasst dem neuen Jahr gleich mal eine mitten in die Fresse. Geboten wird Melodic Death/Thrash Metal mit vielen klassisch...
ganzes Review lesen
nach oben

 
See The Sky - Ego Rehab  (0) >>>   Mighty Music
See The Sky - Ego Rehab - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 62:00 min.
Metal
(Alternative Metal/ Modern Metal/ Prog Metal)
Rezension: SEE THE SKY haben sich für ihr Album „Ego Rehab“ den Zack-Snyder-Streifen „Sucker Punch“ als Inspiration ausgesucht. Vertont wird von SEE THE SKY die Geschichte eines Mannes, der von Sozialingenieuren aus dem Anfangsstadium des Narzissmus zu einem funktionieren, jedoch wahnsinnigen Mitglied der Gese...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Nonexist - Throne of stars  (0) >>>   Mighty Music
Nonexist  - Throne of stars - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:03 min.
Death Metal
(Melodischer Death/Thrash)
Rezension: Im Jahre 2000 beschlossen Johan Reinholz ( Andromeda, Skyfire) und Johan Liiva (Ex Arch Enemy, Ex- Furbowl, Ex-Carnage ) dass die Metalwelt ohne die beiden wesentlich ärmer dran wären und gründeten die Band oder das Projekt NONEXIST. Im Jahre 2002 erschien dann auch das Debut namens "Deus Deceptor"....
ganzes Review lesen
nach oben

 
Stahlsarg - Comrades In Death  (0) >>>   Mighty Music
Stahlsarg - Comrades In Death - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:00 min.
Melodic Black/Death/Thrash
Rezension: STAHLSARG kommen aus England, weshalb man ihnen ihren dämlichen Bandnamen verzeihen mag. Was man der Band jedoch nicht verzeihen kann, sind ihre strohdummen, kriegsverherrlichenden Texte über Taten der deutschen Wehrmacht und SS während des zweiten Weltkriegs. Da hilft es auch nicht, dass sich die B...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Killer Bee - Eye In The Sky  (0) >>>   Mighty Music
Killer Bee - Eye In The Sky - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:12 min.
Hard Rock
Rezension: Killer Bee aus Schweden gehören zu dne ganzen Bands, die trotz ihrer sechs bisherigen Veröffentlichungen nie so richtig in den Fokus des musikalischen Weltgeschehens gerückt sind. Ihr Debüt-Album „Raw“ erschien 1993 und damit in einer Zeit, in der Hardrock kaum mehr angesagt war. Auch das zwei Jahre...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Sky Of Forever - Sky Of Forever  (0) >>>   Mighty Music
Sky Of Forever - Sky Of Forever - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 36:41 min.
Hard Rock
(AOR / Melodicrock)
Rezension: Es erstaunt immer wieder, dass es vor allem in Skandinavien Bands gibt, die sich den Sounds der achtziger Jahre voll und ganz verschrieben haben. Vor allem der AOR und Melodicrock haben hier eine lange Tradition. Auch die aus Helsinki stammende Band Sky Of Forever haut in diese Kerbe. Jung und unsch...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Tygers of Pan Tang - Tygers of Pan Tang  (0) >>>   Mighty Music
Tygers of Pan Tang - Tygers of Pan Tang - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:21 min.
Metal
(NWoBHM/Hardrock)
Rezension: Eine der letzten Institutionen der NWoBHM kehrt mit einem neuen Album ins Rampenlicht zurück. Konnte die Band um das einzige Originalmitglied Robb Weir bereits 2013 mit dem famosen „Ambush“ überzeugen, legen die Mannen nun noch eine Schippe drauf. 1978 gegründet, konnten die Tygers 4 Alben vorkegen,...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2957 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum