METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Shark Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Dawn of Destiny - Human Fragility  (2009) >>>   Shark Records
Dawn of Destiny - Human Fragility - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 66:26 min.
Heavy/Power Metal
(Melodic Metal)
Rezension: Faszination Dawn Of Destiny. Diese Band ist eine der besonderen Ausnahmeerscheinung der Metal-Szene. Bereits das 2006er-Demo verblüffte mit erstklassigen Power Metal mit weiblichem Gesang. „Ein Top-Demo, das Dawn Of Destiny den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnen kann.“ Das war damals mein Fazit....
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Decadence Of A Heart
2. Silent Suffering
3. Unborn Child
4. In A Heartless World
5. Learning To Fly
6. A Better Time To Come
7. Human Fragility
8. Destiny Unknown
9. Ten Plagues Of Egypt
10. Dying Alone
11. End Of Pain
12. Blown Away
13. One Heart
14. Unchained Someday
15. For Love
Lineup:
Gesang: Tanja Maul
Gitarre: Veit Offenbächer
Bass: Jens Faber
Keyboards: Dirk Raczkiewicz
Schlagzeug: Patrick Klose
nach oben

 
Dawn of Destiny - Rebellion In Heaven  (2008) >>>   Shark Records
Dawn of Destiny - Rebellion In Heaven - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 60:47 min.
Heavy/Power Metal
(Power Metal mit weiblichem Gesang)
Rezension: DAWN OF DESTINY haben sich 2005 gegründet, nach nur einem Demo schon einen Vertrag ergattert und nun ihr zweites Album veröffentlicht, welches auf den Namen "Rebellion In Heaven" hört. Wieder einmal bekommt man eine Stunde erstklassigen Power Metal mit weiblichen Gesang geboten. Und auch diesmal ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Angel Without Wings
2. In Between
3. Save Us
4. Lost
5. Perceive Me
6. Unexpected Guest
7. Tears Of Sorrow
8. Inquisition
9. Rain
10. Ending Dream
11. Last Day
12. Heaven’s Falling Down
13. Days Of Crying
14. Where Are You Now?
Lineup:
Vocals: Tanja Maul
Bass, Backing Vocals: Jens Faber
Keyboards: Dirk Raczkiewicz
Drums: Ansgar Ludwig
all Guitars, Backing Vocals: Veit Offenbächer
nach oben

 
Horrorscope - Evoking Demons  (2007) >>>   Shark Records
Horrorscope - Evoking Demons - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:01 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash Metal)
Rezension: In der europäischen Thrash Metal Szene tut sich erkennbar wieder etwas. Nach AFTER ALL und THE SCOURGER erscheinen nun auch HORRORSCOPE mit einem neuen Album auf der Bildfläche, das auf breiter Front überzeugen kann. Der schon auf dem Vorgänger "The Crushing Design" praktizierte Stil wird nicht nur ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. New Insignia
02. Mephisto
03. Traumatic Legacy
04. The Inner Pride
05. Branded
06. The Tide
07. Headhunters
08. Light The Fuse
09. The Request
10. Killers Breeding
11. Evil (Bonus Track)
Lineup:
Gitarre: Blackpitfather
Gitarre: Pistolet
Gesang: Baryla
Drums: Pienal
Bass: Walec
nach oben

 
Notanumber - Lost in words II  (2007) >>>   Shark Records
Notanumber - Lost in words II - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:57 min.
HardCore/MetalCore
(Emocore/Screamo)
Rezension: Es war wohl doch nur ein kleiner „Appetizer“, den die Italiener NOTANUMBER im letzten Jahr unter dem Namen LOST IN WORDS unter die Leute gebracht haben. Denn alle sieben Songs der EP tauchen nun auch auf dem jetzt veröffentlichten Longplayer LOST IN WORDS II wieder auf… Nun haben NOTANUMBER mit S...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Just fade away
02. A million memories
03. Forgiveness weep
04. Payback
05. The grave of a better reality
06. Darkened hearts
07. One step from your heart
08. Lost in words (Interlude)
09. Our last goodbye
10. Easy is hard
11. Set sail
12. Day after chances
13. Another one fooled
Lineup:
Vocals: Marco Valentini
Guitar: Francesco De Honestis
Bass: Fabrizio Cimarelli
Drums: Stefano Marabelli
Turntables, FX: DJ Sponda
nach oben

 
Silverdollar - Evil Never Sleeps  (2007) >>>   Shark Records
Silverdollar - Evil Never Sleeps - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:35 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Rock / Metal)
Rezension: Was kann man von einer Band erwarten, die sich Silverdollar nennt und auf ihrem Bandinfo als Hintergundbild eine Les Paul (Linkshänder-Version) abgebildet haben? Jawoll! Rock’n’Roll! Heavy Metal ist eine Sache. Rock’n’Roll eine andere. Und nicht minder cooler. Gut, dass ich gerade einen Jim Beam / C...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hollow
2. Parasites
3. Unleash Hell
4. Gracious calling
5. Hollywood forever
6. Leave it all behind
7. You got me wrong
8. Rising Son
9. In this year of grace
10. Neurothic eyes
nach oben

 
Dawn of Destiny - begins...  (2007) >>>   Shark Records
Dawn of Destiny - begins... - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:49 min.
Heavy/Power Metal
(melodischer Power Metal mit Frauenstimme)
Rezension: Dass die erst 2005 ins Leben gerufene Power Metal Band Dawn of Destiny nach nur einem Demo einen Vertrag an Land ziehen konnte, ist angesichts der überwiegend guten bis sehr guten Kritiken keine große Überraschung – zumindest nicht für mich. Schaut man hinter die wenig attraktiv anmutende Fassade „...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Waiting
2. Healing Touch
3. Condemnation
4. All Those Lies
5. Break The Silence
6. Coldest Night
7. Another Fallen Angel
8. Flying Away
9. Torture Room
10. Alone at Night
11. D.O.D.
12. Place in Heaven
nach oben

 
The No Mads - Deranged  (2006) >>>   Shark Records
The No Mads - Deranged - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:51 min.
Thrash/Speed Metal
(Old School Thrash Metal)
Rezension: Ein kleiner Blick ins Archiv verrät, daß die Band aus Kattowice bereits auf unseren Seiten vertreten war. Über eines der Frühwerke hat sich der Kollege Artur ja schon an anderer Stelle ausgelassen, so daß ich -um den Bogen zum heutigen Tage zu schlagen- noch die Debüt CD namens "No Hush Til Thrash" ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Day After
02. Violence Riddled
03. Thrash Alkoholisation
04. Insane
05. False Queen Of Metal (Extermination)
06. The Caprice
07. Mercyful Hate
08. Keine Eintracht
09. I Am Your God Part I
10. I Am Your God Part II
11. The Return (To The Metal World)
Lineup:
Gitarre: Jaca
Gitarre: Przemek
Gesang: Sylwia Papierska
Drums: Oskar
Bass: Jedrzej
nach oben

 
Killjoy - Enemigo  (2006) >>>   Shark Records
Killjoy - Enemigo - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:09 min.
Thrash/Speed Metal
(Thrash/Power Metal)
Rezension: Diese KILLJOY stammen aus Polen und haben bisher eine Demo-CD und eine EP auf den Markt geworfen. In ihrer Heimat werden sie als eines der Aushängeschilder der dortigen Thrash Metal Szene angesehen. Laut eigener Aussage mögen alle Bandmitglieder jeweils die alten METALLICA und IRON MAIDEN generell, ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Jester
02. Snake Whisperer
03. Enemigo
04. Question
05. Change Me
06. Silent Confession
07. Sinner
08. Mystify My Soul
09. Forget My Name
10. Bedlam Party
11. Mercy's Crime
Lineup:
Gesang: Wojciech Bujoczek
Gitarre: Adam Rogowicz
Gitarre: Marek Ludwicki
Bass: Wojciech Gajda
Drums: Marcin Bruner
nach oben

 
Horrorscope - The Crushing Design  (2005) >>>   Shark Records
Horrorscope - The Crushing Design
Spieldauer: 44:47 min.
Thrash/Speed Metal
(Bay Area Thrash Metal)
Rezension: Die im Jahre 1997 gegründete Band HORRORSCOPE kommt aus Polen und hat im Jahre 2001 über Empire Records ihre Debüt-CD "Pictures Of Pain" veröffentlicht. Auf der vorliegenden CD "The Crushing Design" frönen unsere polnischen Freunde dem bewährten Bay-Area-Thrash, allerdings versehen mit einer moderne...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. 24/7
02. Paranoico
03. Hunger
04. Firebolid
05. One Minute Queen
06. Between Two Hearts
07. Killed By Permission
08. Black Is Black
09. Burden Of Faith
10. Room Number 2
11. Mental Slave
Lineup:
Gitarre: Blackpitfather
Gitarre: Pistolet
Gesang: Baryla
Drums: Pienal
Bass: Walec
nach oben

 
Defending The Faith - Radical change  (2004) >>>   Shark Records
Defending The Faith - Radical change
Spieldauer: 41:13 min.
Heavy/Power Metal
(Power Metal)
Rezension: Was für ein Hammer. Das Blabla der Plattenfirma faselt etwas von Einflüssen aus den Lagern Brainstorm, Vicious Rumors und Queensryche. Wenn diese drei Jungens nicht Nevermore Fans sind – wer dann??? Bisher waren die Mannen um Warrel Dayne für mich eine einzige Sensation. Einsam und unerreicht schweb...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Emerald - Forces of doom  (2004) >>>   Shark Records
Emerald - Forces of doom
Spieldauer: 52:02 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Metal)
Rezension: Emerald aus der Schweiz stehen mit ihrem dritten Album am Start. Nach einer kultigen Eigenproduktion ist es also das zweite Release für Shark Records. Beim Headbangers Open Air im letzten Jahr habe ich die Band wohl irgendwie verpasst. Ich lag wahrscheinlich gerade breit vor dem Zelt. Leider, muss ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Black Rose - Explode  (2004) >>>   Shark Records
Black Rose - Explode
Spieldauer: 43:06 min.
Hard Rock
(Feinster Hardrock aus dem letzten Jahrtausend)
Rezension: Auch nach zwei Wochen intensivem Hören und Stöbern in meiner CD-Sammlung wollte mir partout nicht einfallen, wem Klasse-Sänger Johan Spinord so verdammt ähnlich klingt. Die Lösung liegt wahrscheinlich in einem riesigen Stapel von alten Hardrock-LPs. Ja richtig LPs! Die Schweden Black Rose klingen ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Hypnotic Face - The End Of Sanity  (2004) >>>   Shark Records
Hypnotic Face - The End Of Sanity
Spieldauer: 45:57 min.
Thrash/Speed Metal
(Bay Area-Thrash)
Rezension: Als die ersten Töne durch die Boxen wummern, fühle ich mich unweigerlich an eines meiner alten Demo-Tapes der tschechischen Thrasher "Terminator" erinnert. Jenes Tape ergatterte ich Anfang der 90er auf ziemlich abenteuerlichen Postwegen. Was das nun mit Hypnotic Face zu tun hat? Die Band ist ebenfal...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Gutter Sirens - Memory Analysis  (2003) >>>   Shark Records
Gutter Sirens - Memory Analysis
Spieldauer: 56:07 min.
Heavy/Power Metal
(Melodic Metal)
Rezension: Dass die Polen nicht nur mit guten Bands im Knüppel-Metal-Bereich, sondern durchaus auch mit guten Melodic Bands aufwarten können, dürfte nicht jedem bekannt sein. Gutter Sirens gehören zu dieser seltenen Gattung. Wen wundert es bei diesem Bandnamen, dass die fünf Polen u.a. durch Savatage inspirier...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Eeriness - A life beyond the shades of time  (2003) >>>   Shark Records
Eeriness - A life beyond the shades of time
Spieldauer: 38:23 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal)
Rezension: Eeriness aus der Schweiz bestehen aus sieben Leuten, darunter drei Mädels. Die weiblichen Akteure beschäftigen sich mit Dingen wie female vocals, violoncello und keyboards. Klar, hier geht es in die düster romantische Kitschecke. Mit der Furcht vor gotischem Rumgeschwuchtel lege ich die CD in den Pl...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Hallowed - Forgotten People  (2003) >>>   Shark Records
Hallowed - Forgotten People
Spieldauer: 47:29 min.
Heavy/Power Metal
(Melodic Metal)
Rezension: Das ist doch mal eine richtige Überraschung was mir hier die Post zugestellt hat. Der Fünfer Hallowed kommt von der grünen Insel und spielt Power Metal im Stile von älteren Iron Maiden mit irischen Einflüssen und einer leicht melancholischen Grundstimmung. Die folkloristisch Einflüsse sind haupts...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Sigma - Win Or Lose  (2003) >>>   Shark Records
Sigma - Win Or Lose
Spieldauer: 52:30 min.
Heavy/Power Metal
(Power Metal)
Rezension: Welch symbolschwangerer Album-Titel für eine italienische Powermetal-Band. Übertragen könnte man fragen: Schwimmen oder Absaufen in der Masse. Sigma gehören zu jenen Bands, die ausnahmsweise mal nicht über die Hausmarken italienischen Powermetals (Scarlet oder Dragonheart) veröffentlicht wurden, so...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Emerald - Calling the knights  (2001) >>>   Shark Records
Emerald - Calling the knights
Spieldauer: 51:04 min.
Heavy/Power Metal
(HEAVY METAL)
Rezension: Ey, alder, was glaubst Du, was macht Schweizer, wenn is zu kalt um Kuh zu ficken ?Der macht krasse CD, volles Rohr. Glaubst Du nicht, ey ? Musst Du hören, isch schwör ! Is konkret guter Stoff, alder. Sänger klingt wie Macker in Dönerladen, wenn Hund ihm in die Eier beisst ! Echt wahr, isch hab gehör...
ganzes Review lesen
nach oben

 
At Vance - Dragonchaser  (2001) >>>   Shark Records
At Vance - Dragonchaser - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Heavy/Power Metal
Tracklist:
1. Dragonchaser
2. Ages of Glory
3. Crucified
4. Beethoven, 5th Sinfonie
5. Heaven can wait
6. The Winner takes it all
7. My bleeding Heart
8. Two Kings
9. Too late
10. Ases Death
Quelle: Metalglory nach oben

 
At Vance - Early Works - Centers  (2001) >>>   Shark Records
At Vance - Early Works - Centers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Heavy/Power Metal
Tracklist:
1. Falling one by one
2. Fortuneteller
3. You'll survive
4. The Guide
5. My one and only Love
6. Tales of Mystery
7. Out of reach
8. Your Love
9. Kiss of Death
10. Burning my Heart
11. Memories
12. Winter
13. Tears of Pain
14. Take my Heart
15. Desperado
Quelle: Metalglory nach oben

 
At Vance - Heart of Steel  (2000) >>>   Shark Records
At Vance - Heart of Steel - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Heavy/Power Metal
Tracklist:
1. Prelude
2. Soldier of Time
3. The Brave and the Strong
4. Heart of Steel
5. S.O.S.
6. King of your Dreams
7. Princess of the Night
8. Goodbye
9. Why do you cry?
10. Don't you believe a Stranger
11. Chopin/Etüde No. 4
12. Logical Song (Bonustrack)
Quelle: Metalglory nach oben

 
At Vance - No Escape  (1999) >>>   Shark Records
At Vance - No Escape - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Heavy/Power Metal
Tracklist:
1. Flying high
2. No Escape
3. No Speak
4. Die in your Arms
5. All for one, one for all
6. Money, Money
7. The four Seasons - Summer
8. Lost in your Love
9. Power & Glory
10. Seven Seas
11. Eye of the Tiger (Japan Bonustrack)
12. Shout (Japan Bonustrack)
Quelle: Metalglory nach oben

 
Massacra - Final Holocaust  (0) >>>   Shark Records
Massacra - Final Holocaust - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 60:00 min.
Death Metal
(Old School Death Metal Kult) Also relreased with the title `Massacra`; but is the same album.
Rezension: Das ich das noch erleben darf !! – Das 1990er Debüt „Final Holocaust“ der Franzosen MASSACRA zählte und zählt immer noch zu meinen absoluten Alltime-Faves im Bereich richtungsweisendem brutalem Death Metal der allerersten Stunde. Alleine das klassische Intro: „Laa la la lallallallallalla ! – Laa la...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Apocalyptic warriors
2. Researchers of tortures
3. Sentenced for life
4. War of attrition
5. Trained to kill
6. Nearer to death
7. Final holocaust
8. Eternal hate
9. The day of massacra
10. Beyond the prophety
Lineup:
Vocals, Bass: Pascal Jorgensen
Guitar: Jean-Marc Tristani
Guitar: Fred Duval
Drums: Chris Palengat
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2902 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum