METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

13th Planet Records   (Label)
http://www.myspace.com/13thplanetrecords
Labelveröffentlichungen:

RevCo - Got Mixxx  (2011) >>>   13th Planet Records
RevCo - Got Mixxx - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:23 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
Rezension: Ach Gottchen...nach dem grenzwertigen Album "Got Cock" muss es nun auch noch ein Remix-Album des Ganzen sein. Na wenn es sein muss. Die Revolting Cocks, kurz RevCo, geht auf das Konto von MINISTRY-Mastermind Al Jourgensen. Der schlüpfrige Humor von RevCo ist sicher nicht jedermanns Sache und deshalb...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Trojan Horse [Sell Your Cars RemiXXX]
2. Filthy Senoritas [Pay Me Now RemiXXX]
3. Dykes [Get A Real Job RemiXXX]
4. Juice [Feed Me Support Me RemiXXX]
5. Piss Army [Piss Piss Bye Bye RemiXXX]
6. Fuck Monkey [My Latest Envelope RemiXXX]
7. Bitch Addictive [Mistress Pinky RemiXXX]
8. Air Traffic Control [Where's My Hand Out RemiXXX]
9. Poke-A-Hot-Ass [Assholes Are Everywhere RemiXXX]
10. Me So Horny [2 LIVE CREW-Cover als Sin Rehab RemiXXX]
nach oben

 
Revolting Cocks - ¿Got Cock?  (2010) >>>   13th Planet Records
Revolting Cocks - ¿Got Cock? - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:30 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial Rock)
Rezension: Ob auf dem 2010er Output der REVOLTING COCKS (auch bekannt unter dem Akronym RevCo) ein Parental-Advisory-Hinweis prangen wird, vermag ich angesichts der schnöden Download-Promo nebst einer vor Informationsarmut nur so strotzenden PDF-Datei nicht zu sagen. Von den textlichen Inhalten her, soweit sie...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Trojan Horse
02. Filthy Senoritas
03. Dykes
04. Juice
05. Piss Army
06. Fuck Monkey
07. Bitch Addictive
08. Air Traffic Control
09. Poke-A-Hot-Ass
10. Me So Horny
11. Me So Horny (Remix)
nach oben

 
Ministry - Adios...Puta Madres  (2009) >>>   13th Planet Records
Ministry - Adios...Puta Madres - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 61:41 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial Metal)
Rezension: Obwohl es MINISTRY eigentlich schon gar nicht mehr gibt, kam nach dem letztjährigen Cover Album, nun ein neues (und letztes) Live-Album mit dem Titel „Adios...Puta Madres“. Dieses gut einstündige Live-Album enthält Songs von der letzten Tour der Band aus dem letzten Jahr, „C U LaTour“. Die Songqu...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Let's Go
2. Watch Yourself
3. Life is Good
4. The Dick Song
5. The Last Sucker
6. No W
7. Waiting
8. Worthless
9. Wrong
10. Rio Grande Blood
11. Senor Peligrio
12. Lieslieslies
13. Khyber Pass
nach oben

 
Ministry - Adios...Putras Madres 2-DVD  (2009) >>>   13th Planet Records
Ministry - Adios...Putras Madres 2-DVD - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: ca. 1 min.
Metal
(Industrial Rock / Metal)
Rezension: Nachdem bereits Ende März das Live-Album „Adios... Puta Madres“ veröffentlicht wurde, folgt nun die Doppel-DVD. DVD1 beinhaltet die auf CD enthaltenen Livemitschnitte in Bild und Ton plus zusätzliche Bonus-Songs, die auf der CD-Version nicht enthalten waren. DVD2 gibt dem Fan einen Einblick in die V...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Disc 1: "En Vivo - Ministry Live / Final World Tour"
01 Let's Go
02 The Last Sucker
03 Waiting
04 Worthless
05 Lieslieslies
06 Watch Yourself
07 Life Is Good
08 No W
09 Rio Grande Blood
10 Senor Peligro
11 So What
12 New World Order
13 Just One Fix
14 Thieves
15 What A Wonderful World

Disc 2: "Fuchi Requiem: Behind The Scenes"
Behind the Scenes Material
nach oben

 
Ascension of the Watchers - Numinosum  (2008) >>>   13th Planet Records
Ascension of the Watchers - Numinosum - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 72:25 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Irgendwo zwischen Ambient/ Industrial/ Dark Wave/ Rock)
Rezension: Hinter dem mysteriösen Namen Ascension of the Watchers verbirgt sich niemand anderes als Burton C. Bell, seines Zeichens Sänger der Industrial-Thrash-Heroen Fear Factory, der unter Kollaboration seines Freundes John Bechdel hier das Debutalbum seines eigenen Projektes präsentiert. Bevor Fans von Fea...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Ascendant
2. Evading
3. Residual Presence
4. Canon For My Beloved
5. Moonshine
6. Mars Becoming
7. On The River
8. Violet Morning
9. Like Falling Snow
10. Sounds Of Silence
11. Quintessence
Lineup:
: Burton C. Bell
: John Bechdel
nach oben

 
Ministry - Cover up  (2008) >>>   13th Planet Records
Ministry - Cover up - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 65:04 min.
Metal
(Industrial)
Rezension: So ist das, da kündigt der Herr Al Jourgensen noch im vergangenen Jahr das letzte Album an, veröffentlicht es sogar als „The Last Sucker“ (übrigens ein gelungener Abschied) und erklärt Ministry somit für tot. Nun kommt er doch noch mit einem reinen Coveralbum um die Ecke. Dieses nennt er ganz ein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Under My Thumb (von Rolling Stones)
Bang A Gong (von Mar Bolan, T-Rex)
Radar Love (von Golden Earring)
Space Truckin’ (von Deep Purple)
Black Betty (von Ran Jam)
Mississippi Queen (von Mountain)
Just Got Paid (von ZZ Top)
Roadhouse Blues (von The Doors)
Supernaut (von Black Sabbath)
Lay Lady Lay (von The Byrds)
What a Wonderful World (von Louis Armstrong)
nach oben

 
Revolting Cocks - Sex-O Olympic-O  (2008) >>>   13th Planet Records
Revolting Cocks - Sex-O Olympic-O - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:54 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial Southern Rock Jazz)
Rezension: Einen Workaholic wie Al Jourgensen sollte man nicht bremsen, zumindest sofern er auch Qualität abliefert. Doch mit seinen etlichen Projekten, dem Label, Tourneen usw. hat er nun ein Projekt weniger, wie wir alle wissen; schließlich wurde MInistry zu Grabe getragen (für wie lange eigentlich?:-)). Doc...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. HookerBot3000
2. Keys to the City (Vegas Mix)
3. Red Parrot
4. Robo Banditos
5. Cousins
6. Touch Screen
7. I´m not Gay
8. Abundant Redundancy
9. Lewd Ferrigno
10. Wizard of Sextown
11. HookerBot3000 (Disco A Go Go Mix)
nach oben

 
False Icons - God Complex  (2008) >>>   13th Planet Records
False Icons - God Complex - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:40 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Electro / Industrial Rock)
Rezension: John Bechdel könnte einigen von Euch als langjähriger Tour- und Session-Keyboarder von wohlklingenden Bands wie Ministry, Killing Joke, Fear Factory und Prong bekannt sein. Dieser begann bereits 2002 mit dem Projekt FALSE ICONS seine Version von elektronischer und gitarrenorientierter Musik in die T...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Decay 3:35
02. Tranquilizer 4:07
03. The Wheel 4:18
04. Transform 4:28
05. Mystified 5:43
06. Lead The Way 4:37
07. False Icons 4:22
08. Deterioration 4:10
09. Recover 4:04
10. Defective 4:46
11. Into The Emptiness 5:19
Lineup:
Vocals, Guitar, Keyboards: John Bechdel
Keyboards, Vocals, Guitar: Brian Broadt
Bass: Dave Brown
Drums: Mark Panek
nach oben

 
V.A. - The Wicked Soundtrack by Al Jourgensen  (2008) >>>   13th Planet Records
V.A. - The Wicked Soundtrack by Al Jourgensen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 64:09 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial / Elektro / Neo-Thrash)
Rezension: Die Katze lässt das Mausen nicht. Nach der fulminanten „C U La TouR“ scheint das Kapitel Ministry abgeschlossen und schon giert es Mastermind Al Jourgensen wieder nach einer neuen Herausforderung, nämlich einem Film-Soundtrack. Wobei diese eigentlich gar nicht so neu ist, denn er bzw. Ministry steue...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Ascension Of The Watchers – Evading
02. Ascension Of The Watchers – Residual Presence
03. Laika & The Cosmonauts – Experiment In Terror
04. RevCo (Revolting Cocks) – 10 Million Ways To Die
05. RevCo (Revolting Cocks) – Hookerbot3000
06. Ministry & Co-Conspirators – Bang A Gong
07. Ministry & Co-Conspirators – Radar Love
08. False Icons – Decay
09. Ministry – Cuz U R Next
10. Prong – Can’t Stop The Bleeding
11. Prong – No Justice
12. Hemlock – Nobody Knows What Killer Looks Like
13. Meshuggah – Combustion
14. Threat Signal – As I Destruct
15. Ministry – Khyber Pass [Wicked Instrumental]
nach oben

 
Ministry - The Last Sucker  (2007) >>>   13th Planet Records
Ministry - The Last Sucker - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:59 min.
Nu Metal/Crossover
(Industrial)
Rezension: Das soll nun das letzte Zeichen dieser Ausnahmeband sein? Sorry, aber ich falle auf diese Promo-masche nicht rein…..na ja, zumindest hoffe ich, dass es nicht das letzte Zeichen bleibt. Wenn ich nämlich „The Last Sucker“ durchhöre, dann flippe ich förmlich aus. Der prägnante Gitarrenanteil, durch V...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Let’s Go
2. Watch Yourself
3. Life Is Good
4. The Dick Song
5. The Last Sucker
6. No Glory
7. Death & Destruction
8. Roadhouse Blues
9. Die In A Crash
10. End Of Days (Pt. 1)
11. End Of Days (Pt. 2)
nach oben

 
Prong - Power of the Damager  (2007) >>>   13th Planet Records
Prong - Power of the Damager - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:31 min.
Nu Metal/Crossover
(Groove-Metal)
Rezension: Ja, es ist wahr. Tommy Victor und sein Dreizack sind zurück. So richtig jetzt! Kein zahnloser Reanimationsversuch wie „Scorpio Rising“ (2003) und auch kein dancebeatdurchzogenes Industrial-Album wie „Rude Awakening“ (1996). Nein, “Power of the Damager” knüpft sowohl in Sachen Songwriting als auch in...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Looking For Them
2. No Justice
3. 3rd Option
4. Pure Ether
5. Power Of The Damager
6. The Banishment
7. Worst Of It
8. Spirit Guide
9. Messages Inside Of Me
10. Can't Stop The Bleeding
11. Bad Fall
12. Changing Ending Trouble Times
Lineup:
Vocals, Guitars: Tommy Victor
Bass: Monte Pittman
Drums: Aaron Rossi
nach oben

 
Revolting Cocks - Cocked & Loaded  (2006) >>>   13th Planet Records
Revolting Cocks - Cocked & Loaded
Spieldauer: 43:40 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Extreme Industrial Noise (Metal))
Rezension: Wir schreiben das Jahr 1989 und der Verfasser sitzt nichtshnend in seiner Lieblings-Metalkneipe (www.newforce.de in Erlangen) und lauscht – ein kühles Weizenbier an den Lippen – den lieblichen Klängen des Todes und der Schwärze, Plötzlich zerfetzen nie gehörte Rhythmen die bis dahin friedliche und ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2211 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum