METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grau   (Label)
Grau fundiert als Mailorder und Label - auch als GreyFall bekannt.
Greyfall ist ein Sublabel von Grau.
Grau erfüllt den metalischeren, düsteren Part und GreyFall den eher Gothic Style.
Labelveröffentlichungen:

The Fall of Every Season - Amends  (2013) >>>   Grau
The Fall of Every Season - Amends - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:14 min.
Doom Metal
(DooM-Death Metal)
Rezension: Im Februar ist es GRAU. Und so hat auch das Label für außergewöhnliche Veröffentlichungen im Februar zwei besondere Scheiben am Start. Neben Mourning Beloveth wird nun auch das neue Album „Amends“ des Ein-Mann-Projekts THE FALL OF EVERY SEASON über das deutsche Label veröffentlicht. Der Multiinstrum...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Sole Passenger
02. The Mammoth
03. A Portrayal
04. Aurelia
05.Come Waves
nach oben

 
Mourning Beloveth - Formless  (2013) >>>   Grau
Mourning Beloveth - Formless - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 81:26 min.
Doom Metal
(Melancholic Doom Metal)
Rezension: Mourning Beloveth haben im Laufe der Jahre ihren ganz eigenen Charakter entwickelt. Egal ob das Songwriting eher in die Death DooM Ecke oder in Richtung Funeral DooM ausschweift. Klar zu erkennen ist immer: Es sind die Irländer Mourning Beloveth. Als langjähriger Fan dieser Truppe, die neben Primo...
ganzes Review lesen
Tracklist:
DISC 1
1. Theories of Old Bones
2. Ethics on the Precipice
3. Old Rope
4. Dead Channel
5. Nothing Has a Centre

DISC 2
1. Transmissions
nach oben

 
Funeral - Oratorium  (2012) >>>   Grau
Funeral - Oratorium - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 1:15: min.
Doom Metal
(DoooooooooooooooM)
Rezension: Bereits im November erschien das neue Album “Oratorium” der Doom-Metal-Legende aus Norwegen. FUNERAL hatten es in ihrer bisherigen Karriere sicherlich nicht leicht. Todesfälle und schwere Krankheiten haben die Band immer wieder gebeutelt. Nun sind sie mit neuem Sänger zurück und zelebrieren auf „Ora...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Burning With Regret
02. Hate
03. Break Me
04. Song Of The Knell
05. From The Orchestral Grave
06. Making The World My Tomb
07. Will You Have Me?
nach oben

 
Pantheist - Pantheist  (2011) >>>   Grau
Pantheist - Pantheist - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:08 min.
Doom Metal
(Progressiver Funeral DooM-Metal)
Rezension: Die belgischen Pantheist sind auf die Insel übergesiedelt und verbreiten ihren Progressiven Doom-Metal nun eben von England aus. Am 01.04.2011 erschien mit dem schlichten Titel „Pantheist“ Album Nr. 4 der ehemals mehr funeralistisch angehauchten Doom-Metaller. Auf „Pantheist“ wird eher progressi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. One of these funerals
2. Broken statue
3. The storm
4. Be here
5. 4:59
6. Brighter days
7. Live through me
nach oben

 
Mael Mordha - Manannán  (2010) >>>   Grau
Mael Mordha - Manannán - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:32 min.
Doom Metal
(Gaelic Doom Metal)
Rezension: Mael Mórdha war ein irischer Provinzkönig, der sich im Jahre 998 neuer Zeitrechnung gegen den eigenen Hochkönig auflehnte und eine wohl sehr heftige Schlacht anzettelte. Mael Mórdha ist auch Namensgeber dieser irischen Metal Band, die ihren Stil Gaelic Doom Metal nennt. Ähnlich wie bei ihren Landsle...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Through the Lungs of the Dead
2. The Summoning
3. The Doom of the Races of Éire
4. Our Ancestors Dwell Here
5. Manannán
6. A Nation in Ruins
7. The Gaedhelic Twilight
8. Back To Éire I Go With A Heavy Heart
nach oben

 
Fall Of Empyrean - A Life Spent Dying  (2010) >>>   Grau
Fall Of Empyrean - A Life Spent Dying - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:29 min.
Doom Metal
(Atmospheric-Doom-Death)
Rezension: Ein stattliches Stück Doom Metal, das werfen FALL OF EMPYREAN mit ihrem Einstand für Grau in die Waagschale. Die Musik des Sechstetts aus Arizona basiert auf einem urwüchsigen britischen Skelett, abgerundet durch eine Prise Folk (Anhedonia und Lifeless In My Arms) und einem Hauch Schwarzmetall (Cat...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Bereft (2:17)
2. Breathe Deep the Cinders (5:46)
3. Vast But Desolate (7:53)
4. Anhedonia (4:18)
5. The Air is Still (4:06)
6. A Long Silence (6:17)
7. Lifeless in My Arms (4:23)
8. Veins Split Wide (7:38)
9. Catharsis (4:11)
Lineup:
Vocals: Richard Medina
Guitar: Justin Burning
Guitar: Ron Clark
Bass: Daniel Sobeck
Drums: Sage Johnson
nach oben

 
Longing For Dawn - Between Elation And Despair  (2009) >>>   Grau
Longing For Dawn - Between Elation And Despair - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:21 min.
Doom Metal
(Atmospheric Doom)
Rezension: Wie ein gigantischer Strom erkaltender Lava, unter deren Oberfläche es jedoch noch glühend heiß brodelt, schieben sich die vier Doom-Epen von LONGING FOR DAWN unerbittlich und unaufhaltsam vernichtend durch karge, leblose Landschaften. Leser von Micheal Endes Meisterwerk “Die unendliche Gesch...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.Our Symbolic Burial
2.A Sunrise At Your Feet
3.Reflective
4.The Piscean Dawn
Lineup:
Lead Guitar and Sound Manipulations: Frederic Arbour
Vocals: Stefan Laroche
Rhythm Guitar: Simon Carignan
Bass: Etienne Lepage
Drums: Francois C. Fortin
nach oben

 
Mourning Beloveth - A Disease For The Ages  (2008) >>>   Grau
Mourning Beloveth - A Disease For The Ages - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:58 min.
Doom Metal
Rezension: Mit “Dust” legten MOURNING BELOVETH im Jahr 2000 einen Doom-Rohdiamanten vor, dessen musikalisches Potential mit dem rauhen “The Sullen Sulcus” (2002) nicht veredelt werden konnte. Nach dem vollzogenen Label-Wechsel zu Grau schöpfte man auf “A Murderous Circus” e...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Sickness
2. Trace Decay
3. Primeval Rush
4. The Burning Man
5. Poison Beyond All
Lineup:
Vocals: Darren
Drums: Tim
Guitars: Brian
Guitar/Vocals: Frank
Bass: Brendan
nach oben

 
Longing For Dawn - A Treacherous Ascension  (2007) >>>   Grau
Longing For Dawn - A Treacherous Ascension - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:03 min.
Doom Metal
(slow deep doom metal)
Rezension: Wenn es einen Preis für eine Kategorie „Langsamste, dunkelste und tiefste Metalscheibe“ geben würde, dann lautet die Antwort bei den renommiertesten Awards: „...and the Award goes to: Longing for Dawn; „....and the winner is Longing for Dawn“! Kann man langsamer sein, als langsam? Dabei meine nic...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The End of Laughter 12:15
2. Discidium 09:44
3. Ephemeral Cure 13:33
4. Once Supreme 12:29
nach oben

 
Keen of the Crow - Hyborea  (2007) >>>   Grau
Keen of the Crow - Hyborea - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:20 min.
Doom Metal
(Death Doom Metal)
Rezension: Keen of the Crow ist eine Band aus L.A., die vor ein paar Jahren aus den Trümmern von u.a. MORGION entstanden ist. Mit von der Partie sind: Rhet Davis (ex-Morgion, Nepenthean), Justin Christian (ex-Morgion), Ron Slater (Nepenthean), Dan Ochoa (Sicklist) und Seth Arthur. Nach mehrmaligen Durchgängen ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Prologue
2. Where Dead Kings Lie
3. Hyborea
4. Left for the Wolves
5. The Eye of the Serpent
6. To Reach Emptiness
7. Burning away...
8. Valeria
9. Seeking Fury, Becoming Wrath
10. Stygian Black Lotus
11. Epilogue
nach oben

 
Mael Mordha - Gealtacht Mael Mordha  (2007) >>>   Grau
Mael Mordha - Gealtacht Mael Mordha - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:39 min.
Doom Metal
(Gaelic Doom)
Rezension: Stilistisch ein wenig anders gelagert, aber mindestens genauso anspruchsvoll sind Primordials Landsleute mit dem schwer aussprechbaren Bandnamen Mael Mórdha. Ihre Musik ist eine Mischung aus tonnenschwerem, melancholischem Doom, der immer wieder mit heftigen Black Metal-artigen Geschwindigkeitsschüb...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Atlas Of Sorrow
2. Godless Commune Of Sodom
3. A Window Of Madness
4. Curse Of The Bard
5. The Struggle Eternal
6. Gealtacht Mael Mórdha
7. Minions Of Manannán
nach oben

 
Saturnus - Veronika decides to die  (2006) >>>   Grau
Saturnus - Veronika decides to die
Spieldauer: 59:29 min.
Doom Metal
(Doom Death Metal)
Rezension: Lang, lang ist es her, aber was lange.....na ja, ihr wisst schon. Sprichwörtlich trifft dies für die dännische Combo SATURNUS zu. Ganze sieben Jahre haben sie uns auf ein neues Zeichen warten lassen. Kaum jemand hat noch damit gerechnet, dass diese Doom Deather noch existieren oder gar mal wieder ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Agalloch - Ashes Against The Grain  (2006) >>>   Grau
Agalloch - Ashes Against The Grain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:53 min.
Black Metal
(Grau Metal)
Rezension: Das Maß aller Dinge! Platte des Monats, wenn es um düstere Klänge geht! Neue Schublade im Metalbereich gefällig? Bitte schön: Grau Metal as it best! Nicht viele Bands schaffen es die Verschmelzung von Black, Folk und Doom Metal auf eine so unfassbar faszinierende und elektrisierende Art und We...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Limbs
2. Falling Snow
3. This White Mountain On Which You Will Die
4. Fire Above, Ice Below
5. Not Unlike The Waves
6. Our Fortress Is Burning…I
7. Our Fortress Is Burning II: Bloodbirds
8. Our Fortress Is Burning III: The Grain
nach oben

 
Mandrake - The Balance of Blue  (2005) >>>   Grau
Mandrake - The Balance of Blue
Spieldauer: 52 min.
Gothic (Rock/Metal)
Rezension: Nachdem weiterhin das inoffizielle Debüt „Forever“ von 1998 zu meinen absoluten Favoriten der Metalwelt gehört und ich mich mit dem Stilwechsel beim eigentlichen Erstwerk „Calm the Seas“ (GreyFall/Grau Records) sehr wohl anfreunden konnte, muss ich leider feststellen, dass der Schuss diesmal nach H...
ganzes Review lesen
Lineup:
Vocals & Guitars: Lutz de Putter
Bass: Garvin Bösch
Vocals: Birgit Lau
Guitars: Julius Martinek
Drums & Keys: Jörg Uken
nach oben

 
Mourning Beloveth - A Murderous Circus  (2005) >>>   Grau
Mourning Beloveth - A Murderous Circus
Spieldauer: 75 min.
Doom Metal
(Doom Death Metal)
Rezension: Shit, was ist das für eine coole Scheibe. Obwohl „cool“ das falsche Wort hierfür wäre. Dunkel, erwärmend, komplex und schleppend passt hierzu viel besser. Warum habe ich mich vorher mit dieser Band noch nie beschäftigt? Das ist genau das was ich aus den guten Zeiten von Bands wie Anathema, My Dying...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Mandrake - Calm the seas  (2003) >>>   Grau
Mandrake - Calm the seas
Spieldauer: 54 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal)
Rezension: Mandrake haben es mal wieder geschafft mich sprachlos zu machen! Mehr als 4 Jahre musste ich bzw. mussten wir nun auf einen Nachfolger von „Forever“ warten, aber verdammt noch mal, das Warten hat sich gelohnt und wie!!! Diese Metalmelancholie, gepaart mit einer Menge an gothic- und einigen doom/w...
ganzes Review lesen
Lineup:
Vocals & Guitars: Lutz de Putter
Vocals: Birgit Lau
Bass: Garvin Bösch
Drums & Keys: Jörg Uken
Guitars: Julius Martinek
nach oben

 
Pantheist - Journey Through Lands Unknown  (0) >>>   Grau
Pantheist - Journey Through Lands Unknown - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 64:33 min.
Doom Metal
(Experimenteller Funeral DooM)
Rezension: PANTHEIST! Stehen für Funeral DooM, der sich nicht immer in konkreten Schubladen packen lässt. Auch der Re-Release des 3. Albums "Journey Through Lands Unknown" macht dies deutlich. So ist gerade der Einsatz einer Hammod-Orgel mehr als ungewöhnlich und verleiht der ganzen Sache einen 70iger Jahre-Fl...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Pantheist - O Solitude  (0) >>>   Grau
Pantheist - O Solitude - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:00 min.
Doom Metal
(DoooooooM)
Rezension: Man ist sich nicht ganz einig, wann genau das Debut-Album von Patheist namens „O Solitude“ veröffentlicht wurde. Einige Reviews deuten das Jahr 2004 andere das Jahr 2005 an. Spielt aber im Grunde auch keine Geige. In Puncto Re-Release ist man sich auch nicht ganz einig. Ist das hier Re-Release Numme...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 4179 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum