METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Debemur Morti Productions   (Label)
Labelveröffentlichungen:

October Falls - The Plague of a Coming Age  (2013) >>>   Debemur Morti Productions
October Falls - The Plague of a Coming Age - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:49 min.
Black Metal
(Black Pagan Metal)
Rezension: "The Womb of Primordial Nature" und "A Collapse Of Faith" gefielen mir seiner Zeit und auch heute noch sehr gut. Und nun haben wir knapp drei Jahre später das neue Werk "The Plague of a Coming Age" vorliegen. Was gleich auffält ist die Anzahl der enthaltenen Songs. Waren es auf den letzten beiden...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. At the Edge of an Empty Horizon 03:13 instrumental
2. Bloodlines 04:37
3. The Verge of Oblivion 05:43
4. Snakes of the Old World 05:33
5. The Plague of a Coming Age 06:55
6. Mouth of a Nation's Harlots 05:45
7. Boiling Heart of the North 05:28
8. The Weight of the Fallen 06:07
9. Below the Soils 07:28
nach oben

 
The Eye - Supremacy  (2013) >>>   Debemur Morti Productions
The Eye - Supremacy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:26 min.
Black Metal
(Ambient Black Metal)
Rezension: Vindsval dürfte den meisten als Mastermind hinter Blut Aus Nord bekannt sein, aber auch THE EYE ist ein Projekt von ihm und dieses Projekt haben Debemur Morti nun ausgegraben. "Supremacy" ist das 1997er Debütalbum und leider auch das einzige Album. Während Blut Aus Nord gerade "Ultima Thulée" und...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Eternal Oath of Lie 06:37
2. The Land 02:50
3. The Call of a Thousand Souls 07:07
4. My Supremacy 06:26
5. Aidyl 03:10
6. The Purest Domination in Wisdom (The Eternal Eye) 05:12
7. Your Wickedness... (Bastard Son of Fear) 05:55
8. The Eye 02:09
nach oben

 
Slidhr - Deluge  (2013) >>>   Debemur Morti Productions
Slidhr - Deluge - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:33 min.
Black Metal
Rezension: SLIDHR ist eine irische Zwei-Mann-Band, welche 2005 gegründet wurde und nun, acht Jahre später, ihr Debütalbum "Deluge" über Debemur Morti Productions veröffentlicht hat. In den ersten Jahren waren SLIDHR noch recht aktiv und veröffentlichten ein Demo, eine EP und eine Split. Doch dann war erst e...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Wielding Daggers 05:47
2. Hex 05:28
3. Earth's Mouth Opens 05:39
4. Symbols Obscuring 04:36
5. Rejoin the Dirt 05:16
6. Their Blood 04:46
7. Death of the Second Sun 05:01
8. Unseen 04:25
9. As the Dead 04:31
10. Rays Like Blades 04:03
nach oben

 
Behexen - Rituale Satanum  (2013) >>>   Debemur Morti Productions
Behexen - Rituale Satanum - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:43 min.
Black Metal
Rezension: BEHEXEN dürfte inzwischen den meisten Schwarzmetallern ein Begriff sein. Alben wie "By The Blessing Of Satan", "My Soul For His Glory" oder das aktuelle "Nightside Emanations" zeigen Qualität und Brutalität auf ganz hohem Niveau. Nun haben Debemur Morti das Debütalbum "Rituale Satanum" neu aufgelegt...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro / The Summoning 01:05
2. Sota Valon Jumalaa Vastaan 03:33
3. Night of the Blasphemy 04:46
4. Christ Forever Die 05:31
5. Towards the Father 03:55
6. Saatanan Varjon Synkkyydessä 05:55
7. Baphomet's Call... 05:42
8. The Flames of the Blasphemer 05:44
9. Blessed Be the Darkness 04:21
10. Rituale Satanum 04:02
nach oben

 
Behexen - Nightside Emanations  (2012) >>>   Debemur Morti Productions
Behexen - Nightside Emanations - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:25 min.
Black Metal
Rezension: Fast vier Jahre lang war es ruhig um die blasphemischen Finnen von BEHEXEN. Und seit gut zwei Wochen gibt es nun das neue Studioalbum "Nightside Emanations" käuflich zu erwerben. Ihr letztes Album "My Soul For His Glory" wurde von meinem Kollegen ziemlich gefeiert, gab er doch mit 9,5 Punkten fas...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro 01:13
2. Wrathful Dragon Hau-Hra 04:05
3. Death's Black Light 03:33
4. Circle Me... 05:41
5. We Burn with Serpent Fire 06:17
6. Luciferian Will 05:13
7. Awaken Tiamat 06:08
8. Temple of the Silent Curses 05:24
9. Shining Death 04:37
10. Kiss of Our Dark Mother 07:14
nach oben

 
Blut Aus Nord - 777 - Cosmosophy  (2012) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - 777 - Cosmosophy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:55 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Dark/Black Metal)
Rezension: "777 - Cosmosophy" ist der dritte und letzte Teil der 777-Trilogie von BLUT AUS NORD, dem französischen Black Metal Kommando. Waren die ersten beiden Teile einerseits verdammt gut und andererseits gut, war ich doch sehr gespannt, wie sich der dritte Teil präsentieren würde. Und man kann gleich zu...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Epitome XIV 08:55
2. Epitome XV 06:14
3. Epitome XVI 10:18
4. Epitome XVII 09:27
5. Epitome XVIII 11:01
nach oben

 
Manetheren - Time  (2012) >>>   Debemur Morti Productions
Manetheren - Time - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 74:57 min.
Black Metal
(Epic Black Metal)
Rezension: MANETHEREN kommen aus den USA (genauer Minneapolis, Minnesota) und wurden 2003 gegründet. Inzwischen ist das aus Azlum und Gionata Potenti bei Debemur Morti Productions gelandet und hat dort das vierte Studioalbum "Time" veröffentlichen lassen. Sechs Songs, Songlängen von neun bis 17 Minuten, Ges...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. I 12:09
2. II 10:34
3. III 15:40
4. IV 09:23
5. V 10:04
6. VI 17:07
nach oben

 
Porta Nigra - Fin de Siècle  (2012) >>>   Debemur Morti Productions
Porta Nigra - Fin de Siècle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:58 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Decadent Dark Metal)
Rezension: Als Debemur Morti Productions im September 2012 die Debüt-EP "Megalomaniac" von PORTA NIGRA veröffentlichten, waren viele Hörer schnell begeistert. Und natürlich freute man sich um so mehr auf das Debütalbum, welches dann auch im November erschien. Mit ihrem Auftreten erinnern PORTA NIGRA, das Du...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Dekadente Nächte 07:26
2. Megalomaniac 07:07
3. Der Spiegel 06:10
4. Absinthfee 03:44
5. Aas der Meere 08:59
6. Fin de Siècle 07:23
7. Tod meiner Lust 10:09
nach oben

 
Blut Aus Nord - The Mystical Beast of Rebellion  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - The Mystical Beast of Rebellion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 78:24 min.
Black Metal
Rezension: Das 2001er Werk „The Mystical Beast Od Rebellion“ wird von vielen als das beste Werk der französischen Black Metaller BLUT AUS NORD angesehen. Knapp zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung wurde es nun vom derzeitigen Label der Band, Debemur Morti Productions neu aufgelegt. Die Neuauflage kommt ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1:
1. The Fall Chapter I 6:39
2. The Fall Chapter II 7:43
3. The Fall Chapter III 3:38
4. The Fall Chapter IV 6:50
5. The Fall Chapter V 6:01
6. The Fall Chapter VI 10:22

CD 2:
1. The Fall Chapter 7 8:20
2. The Fall Chapter 7 9:30
3. The Fall Chapter 7 19:21
nach oben

 
Blut Aus Nord - 777 - Sect(s)  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - 777 - Sect(s) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:26 min.
Black Metal
(Mystischer Black Metal)
Rezension: Vor kurzem erst erschien die Wiederveröffentlichung des dritten BLUT AUS NORD Albums "The Mystical Beast Of Rebellion". Nun steht das bereits achte Album der französischen Extremisten in den Läden und das ist nicht alles: "777 - Sect(s)" ist nur der erste Teil einer Alben-Trilogie, die in diesem Jah...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Epitome I 07:57
2. Epitome II 06:51
3. Epitome III 04:52
4. Epitome IV 11:52
5. Epitome V 06:23
6. Epitome VI 07:31
nach oben

 
Infestus - E x | I s t  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Infestus - E x | I s t - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:54 min.
Black Metal
Rezension: Bereits der Vorgänger "Chroniken Des Ablebens" von INFESTUS wusste zu überzeugen. So war die Freude über und die Erwartungen an das neue Werk "E x | I s t" groß bzw. hoch. Und was soll ich sagen?! Das dritte Album der inzwischen zum Ein-Mann-Projekt geschrumpften Band INFESTUS tönt wahrlich erha...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Akoasma 03:50
2. Down Spiral Depersonification 08:06
3. Darkness Blazing in the Flame of Fire 08:48
4. Torn Observer 03:54
5. Mirror Mind Reality 09:23
6. Der Blick hinaus 08:15
7. Descend Direction Void 09:38
nach oben

 
Blut Aus Nord - 777 - The Desanctification  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - 777 - The Desanctification - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:46 min.
Black Metal
(Mystischer Black Metal)
Rezension: "777 - The Desanctification" ist der im November erschienende zweite Teil der "777"-Trilogie der Franzosen BLUT AUS NORD. Der erste Teil "777 - Sect(s)" konnte sehr überzeugen und bekam zurecht 9 Punkte, ob der zweite Teil dies auch schafft? Mal sehen: Nach mehreren Durchläufen fällt ganz klar a...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Epitome VII
02. Epitome VIII
03. Epitome IX
04. Epitome X
05. Epitome XI
06. Epitome XII
07. Epitome XIII
nach oben

 
Haemoth - In Nomine Odium  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Haemoth - In Nomine Odium - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:55 min.
Black Metal
(Death Black Metal)
Rezension: "In Nomine Odium" ist das dritte Werk der Franzosen HAEMOTH, welche ihr letztes Lebenszeichen 2005 gegeben haben. Nun kehren sie mit einem neuen Album über Debemur Morti zurück. Und Mensch, da knallt einem wirklich etwas entgegen. Gleich nach dem Intro geben HAEMOTH Vollgas und schreddern sich ge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Odium 03:05
2. Slaying the Blind 04:04
3. Demonik Omniscience 09:18
4. Spiritual Pestilence 04:02
5. Disgrace 05:54
6. Son of the Black Light 08:46
7. ...And Then Came the Decease 09:45
nach oben

 
Archgoat - Heavenly Vulva (Christ's Last Rites)  (2011) >>>   Debemur Morti Productions
Archgoat - Heavenly Vulva (Christ's Last Rites) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 16:04 min.
Black Metal
(Bestial Black Death)
Rezension: Als ich 2009 "The Lifght-Devouring Darkness" als Promo bekam und meine ersten Erfahrungen mit ARCHGOAT machte, war ich vielleicht etwas übermütig und voreilig. Speiste ich das Album damals noch mit drei Punkten ab so würde es heute locker acht bis neun Punkte bekommen. Geschmäcker ändern sich und ic...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro 01:07
2. Blessed Vulva 03:10
3. Penetrator of the Second Temple 03:08
4. Goddess of the Abyss of Graves 02:39
5. Day of Clouds 03:28
6. Passage to Millennial Darkness 02:32
nach oben

 
Hell Militia - Last Station on the Road to Death  (2010) >>>   Debemur Morti Productions
Hell Militia - Last Station on the Road to Death - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:49 min.
Black Metal
Rezension: Die Franzosen von HELL MILITIA setzen sich aus Mitgliedern einiger anderer Bands zusammen, wie z. B. Secrets Of The Moon, Vorkreist, Merrimack, Antaeus, Corpus Christii oder Temple Of Baal. Das Debütalbum der Truppe ist inzwischen gute fünf Jahre alt und es verlangt nach mehr und diesen Gefallen tun...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Always the Same 01:07
2. Born Without Light 05:51
3. Unshakable Faith 05:37
4. Et in Inferno Ego 05:31
5. The Ultimate Deception 05:48
6. Fili Diaboli 04:51
7. Shoot Knife Strangle Beat & Crucify [GG Allin cover] 04:57
8. The Pig That Became a God 08:50
9. Last Station on the Road to Death 05:17
nach oben

 
Helel - A Sigil Burnt Deep into the Flesh  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Helel - A Sigil Burnt Deep into the Flesh - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 27:26 min.
Black Metal
(Industrial Black Metal)
Rezension: In den letzten Monaten gefällt mir das französische Label Debemur Morti Productions wirklich immer mehr. Sie veröffentlichen fasst am Stück reihenweise gute Kapellen. Und die Debüt-EP der Franzosen HELEL (hebräisch für Luzifer – Anm. d. Verf.) gehört ebenfalls dazu. Infos über die Bande zu finden...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mass Destruction / Mass Alienation 06:02
2. A Sigil Burnt Deep into the Flesh 09:27
3. This Is Hel(e)l 05:20
4. Cosmos Is Out of Order 06:37
nach oben

 
Cauldron - Ruins  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Cauldron - Ruins - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:05 min.
Black Metal
(Nordischer Blackmetal aus Australien)
Rezension: Ein ganz exotisches Kleinod liegt mir mit "Ruins" von Cauldron vor. Schon verblüffend, wenn man sich überlegt, an welchen Ecken der Welt Musik zelebriert wird und dann noch auf so qualitativ hohem Niveau. Rein von der Akustik und vom Drive wäre "Ruins" ein Paradebeispiel für skandinavischen Blackmet...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Where Time Is Left Behind (Echoes Of Ghosts)
02. Threshold Forms
03. Cauldron
04. Hanged After Being Blinded
05. Genesis
06. Upon These Skeletons (Bury The Dead)
07. Suicidal Pulse
nach oben

 
Arckanum - Fran Marder  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Arckanum - Fran Marder - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:21 min.
Black Metal
(Raw Black Metal)
Rezension: ARCKANUM wurde 1992 von Johan „Shamaatae“ Lahger gegründet. Nach je zwei Demos 1993 und 1994 kam im Jahre 1995 das Debütalbum "Fran Marder" über Necropolis Records. Nach mehreren verschiedenen ReReleases über verschiedene Label, kamen nun über Debemur Morti (das aktuelle Label von ARCKANUM) die erst...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Pans Lugbn 2:58
2. Hvila Pa Tronan Min 2:43
3. Þe Alder Hærskande Væsende Natur 3:15
4. Svinna 4:23
5. Kununger Af Þæn Diupeste Natur 7:40
6. Gava Fran Trulen 5:25
7. Fran Marder 3:47
8. Bærghet 4:46
9. Trulmælder 6:37
10. Kolin Væruld 4:10
11. Ener Stilla Sior Af Droten Min 3:37
nach oben

 
Arckanum - Kostogher  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Arckanum - Kostogher - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:51 min.
Black Metal
(Raw Black Metal)
Rezension: Nach dem genialen Debütalbum „Fran Marder“, erschien 1997 das Zweitwerk „Kostogher“. Dieses Werk wurde bereits kurz nach dem Debütalbum aufgenommen, aber erst später veröffentlicht. Diesmal begab sich Shamaatae nicht wieder in die Abyss Studios, sondern nahm im High Tech Trinity Studio mit Niclas Bä...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro 2:00
2. Skoghens Minnen Vækks 5:08
3. Yvir Min Diupe Marder 4:44
4. Øþegarðr 4:07
5. Þæn Sum Fran Griften Gangar 3:59
6. Et Sorgehetog 2:42
7. Gamall Uvermark 3:39
8. Oþer Trulhøyghda 8:07
9. Gangar For Raþan Vinder 4:00
10. Bedrøvelse 5:11
11. Ir Bister Ensaminhet Iagh Ugla 3:56
12. Græmelse Ok Væ 3:56
13. Kri Til Dødha Doghi 6:22
nach oben

 
Arckanum - Kampen  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Arckanum - Kampen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 72:37 min.
Black Metal
(Raw Black Metal)
Rezension: Ein Jahr nach dem Release von „Kostogher“ veröffentlichte Shamaatae sein drittes ARCKANUM-Werk „Kampen“. Und wie man es gewohnt ist, war auch hier wieder ein Entwicklungssprung zu sehen. So schleudert uns Shamaatae noch immer rohen und unbändigen Black Metal der alten Schule um die Ohren, aber di...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro 4:41
2. Kamps Tekn 5:59
3. Frana 6:50
4. Tronan Yvir Þusand Landskaps Mark 4:17
5. Pa Gruvstiigher Vandrum 6:50
6. Minir Natz Fughlir 6:38
7. Trulfylket, Raþz Ok Os 8:42
8. Þe Hæmpndlystnir Fran Dimban 4:15
9. Nær Ok Fiær 3:59
10. Skipu Vidit Dunkel 5:37
11. Þær Vindanir Dvælies 5:50
12. Sangin Kaos 8:59
nach oben

 
Vetus Obscurum - Blood Revelations  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Vetus Obscurum - Blood Revelations - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 23:23 min.
Black Metal
Rezension: Die Amis von VETUS OBSCURUM wurden 1995 gegründet und ein Jahr später wieder aufgelöst. Dies mag vor allem daran liegen, dass zu der damaligen Zeit die Zweitband von Numinas Krohm bekannter wurde und er sich voll darauf konzentrieren wollte. 2008 wurde das Pre-Krohm-Projekt wiederbelebt und im Septe...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Vetus Obscurum 05:16
2. The Omen from the East 06:28
3. Antidote to Humanity 04:49
4. Blood Revelations 06:50
nach oben

 
Ruins - Front The Final Foes  (2009) >>>   Debemur Morti Productions
Ruins - Front The Final Foes - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:43 min.
Black Metal
(Black / Death Metal)
Rezension: RUINS ist ein 2-Mann-Gespann aus Australien, dass im Oktober des letzten Jahres ihr drittes Album „Front The Final Foes“ über Debemur Morti veröffentlicht hat. Zu hören gibt es sauber gespielten Blackened Death Metal, der gut produziert ist. Insgesamt gibt es gute 45 Minuten Mukke um die Ohren ge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Breath Of Void 05:30
2. The Sum Of Your Loss 05:27
3. Cult Rapture 04:50
4. Annihilate 06:28
5. Front The Final Foes 03:50
6. Hallways Of The Always 05:35
7. Keeping This Crown 05:26
8. With These Winged Words 07:37
nach oben

 
Nastrond - Muspellz Synir  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
Nastrond - Muspellz Synir - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:03 min.
Black Metal
(Occult, Satanic Black Metal mit Doom und Death Einflüssen)
Rezension: Die Schweden Nåstrond liefern uns mit „Muspellz Synir“ bereits ihr 6. Studioalbum ab. Allerdings sind auch schon wieder 4 Jahre seit dem letzten Album ins Land gezogen. Drum wird es Fans der Band besonders freuen sich heuer ein weiteres finsteres Werk der satanischen Düsterheimer zu Gemüte führen z...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Intro - The Gallow Reveals
02. Fenrir Prophesy
03. Eldrök
04. Defiance of the Transient
05. Dark Fyres
06. Die Sense die schwarze Herbstzeitlose mäht
07. Ascending Blaze
08. Agios
09. Svarta Stränder (Digerdöden)
10. Calling the Serpentine
11. Ior
12. Mouth of the Sea
13. Passing Beyond Light
14. Nåstrond
Lineup:
Vocals / Guitar / Keyboard: Karl NE
Drums / Percussions / Tape: Arganas
nach oben

 
Celestial Bloodshed - Cursed, Scarred And Forever Possessed  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
Celestial Bloodshed - Cursed, Scarred And Forever Possessed - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:03 min.
Black Metal
(schneidender Black Metal)
Rezension: Anhand hier vorliegendem Debut der Norweger von Celestial Bloodshed und dem gestern hier von mir rezensierten Erstling der Landsmänner Krypt lassen sich die zwei Tendenzen im norwegischen Black Metal exemplarisch ausgezeichnet ablesen: Auf der einen Seite stehen Krypt mit ihrem dreckigen, direkten, ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Cursed, Scarred and forever Possessed
3. Sign of the Zodiak
4. Truth is Truth, Beyond The God
5. All Praise to Thee
6. Gospel of Hate (En manifestation mot det kristna samhattet och mänskligheten i sin helhet)
7. Demon of Old
nach oben

 
Ars Diavoli - Pro Nihilo Esse  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
Ars Diavoli - Pro Nihilo Esse - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:20 min.
Black Metal
(Schleppender, hypnotischer Black Metal)
Rezension: Mit „Pro Nihilo Esse“ liegt das erste Solo-Langzeitwerk des Portugiesen Vilkacis vor, der unter dem eher mäßig kreativen Namen ARS DIAVOLI agiert. Verschrieben hat er sich dabei einer kalt klirrenden und fast schon rauschartigen Black-Metal-Trance, die sich größtenteils im Mid-Tempo-Bereich bewegt u...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Angústia Sufocante
2. Ira Auto-Infligida
3. Pro Nihilo Esse
4. Vis Compulsiva
5. Veneracao Suicida
6. Derrames...
nach oben

 
October Falls - The Womb of primordial  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
October Falls - The Womb of primordial - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:11 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Black, Doom - Mix)
Rezension: Gar nicht so lange ist es her seit der letzten Rezi von OCTOBER FALLS. Nun haben sie eine neue CD parat – The Womb of primordial nature. Und wie immer passt auch jenes Album perfekt zu meiner liebsten Jahreszeit, dem Herbst. Da ist er schon wieder. Farbenprächtig und still, doch ebenso grau und stür...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. I
2. II
3. III
4. IV

nach oben

 
(V.E.G.A.) - Alienforest - A Sick Mind's Hologram  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
(V.E.G.A.) - Alienforest - A Sick Mind's Hologram - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 74:50 min.
Black Metal
(Ambient Black Metal)
Rezension: (V.E.G.A.) sind eine Drei-Mann-Black Metal-Truppe aus Italien, welche mit „Alienforest – A Sick Mind’s Hologram“ nun endlich ihr eigentliches Debütalbum über Debemur Morti Productions auf den Markt bringen. Das jetzige Album wurde in den Jahren 1999 bis 2001 komponiert. 2002 erschien eine auf 333...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Wilkommen 01:33
2. Cocaine 09:11
3. Kill Me 05:45
4. Neongraphite 03:30
5. Insex Infect 03:48
6. The Gentle Rain 01:42
7. Plastiktaschen 04:21
8. Fish, Smoke & Satan 04:44
9. Absence 04:38
10. Ocean Woods 07:10
11. Fleisch 04:42
12. Pulse Blood Pulse 03:01
13. Marianne 05:44
14. Vacuum Era Gelid Atmosphere 04:10
15. Alienforest (Bonus) 10:51
nach oben

 
Horna - Sanojesi Äärelle  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
Horna - Sanojesi Äärelle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 85:17 min.
Black Metal
Rezension: Die finnischen Black Metaller HORNA bestehen sein 1993 und haben seitdem unzählige EPs und Split-EPs veröffentlicht, sowie ein Live-Album und nun das bereits siebte Studioalbum. Und dieses siebte, über Debemur Morti Productions erschienende ist doch wahrlich ein Doppel-Album geworden. So werden ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Disc 1
1. Muinaisten Alttarilta 05:30
2. Verilehto 05:22
3. Mustan Kirkkauden Sarastus 04:43
4. Katseet 04:25
5. Askeesi 04:42
6. Sanojesi Äärelle 04:19
7. Orjaroihu 04:28
8. Risti Ja Ruoska 04:54
9. Wikinger (Pest cover) 03:25
10. Merkuriana 06:02

Disc 2
1. Liekki Ja Voima 10:57
2. Ruumisalttari 07:01
3. Musta Rukous 10:50
4. Baphometin Siunaus 08:39
nach oben

 
Old Wainds - Death Nord Kult  (2008) >>>   Debemur Morti Productions
Old Wainds - Death Nord Kult - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 35:44 min.
Black Metal
(schnörelosen Black Metal wie er füher war)
Rezension: Die Russen Old Wainds existieren bereits seit 1995, kommen aus Murmansk und sind eine Truppe die es vorzieht ab und an ins Studio zu gehen und ein Album zu machen, aber mit der Bühne scheinbar nichts zu tun haben will. Konzerte seit `95, Fehlanzeige! Anscheinend haben sie das auch nicht nötig, den i...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Storm Whip
2. Once Moonlight…
3. Cruel Black Dead
4. Bloodstained
5. Cold Twilight of the Worlds
6. Born in the Freezing Dark
7. Death Nord Kult
8. Cold Northern Order
Lineup:
Guitar: Haukium
Bass & Vocals: Tresmegist
Drums (Session): Izbor
nach oben

 
Ars Diavoli - The Absence Of Light  (2007) >>>   Debemur Morti Productions
Ars Diavoli - The Absence Of Light - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Black Metal
Rezension: Black Metal aus Portugal ist selten, noch seltener und wirklich rar ist er, wenn er dazu noch gut ist. Ars Diavoli bieten hier vier Stücke auf und sind verdammt gut. Das Tape ist sehr old-schoolig produziert, was der nordisch kalten Atmosphäre gut tut. Der Sänger kreischt hoffnungslos und hasserfüll...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Essencia Corrompida
02. Penuria
03. Human Mass Suicide
04. Horizontes Perdidos
nach oben

 
Rebirth Of Nefast - Only Death  (2007) >>>   Debemur Morti Productions
Rebirth Of Nefast - Only Death - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Black Metal
Rezension: Das Label Debemur Morti Productions sagt im Infoblatt, dass sie noch nichtmal wissen, wo die eigene Band herkommt. Sehr mysteriös und seltsam, das muss man schon sagen, das kann schon gerne für übelstes Gepose stehen, ist hier aber zum Glück nicht so. Schon der Opener „Wrapped In The Earth“, was ein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Wrapped In The Earth
02. Flaming The Inner Sanctum
03. That Deathly Aura
nach oben

 
October Falls - The streams of the end  (2007) >>>   Debemur Morti Productions
October Falls - The streams of the end - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 22:00 min.
Diverse/Stilübergreifend
(...düsterer Melancholie-Metal...)
Rezension: Na nu? Diese begleitende Melodie erinnert aber mächtig an Dornenreichs "Reime faucht der Märchensarg"! Doch halt! Ehe hier wilde Plagiaterie angeprangert wird schreiten die Klänge auch schon in ihrer Eigenständigkeit fort und man erkennt einfach mal schöne Musik die man Abends in aller Ruhe hören...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Shores of fire
2. White northern soils
3. Funeral pyres
4. The streams of the end
nach oben

 
Spektr - Mescalyne  (2007) >>>   Debemur Morti Productions
Spektr - Mescalyne - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 22:58 min.
Black Metal
(Industrial Black Metal)
Rezension: Schocken war gestern: Nach der zermürbenden Lärmattacke „Near Death Experience“ hat das Alptraumvisionen-Projekt Spektr augenscheinlich seine Schärfe, seinen Biss eingebüßt. Wo auf dem Vorgänger noch sägender Wahnsinn, sonorer Terror und kakophone Brutalität herrschten, will der Nachfolger „Mescalyn...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Hollow Contact
02. Mescalyne
03. Maze of Torment
04. Revelations
nach oben

 
V.E.G.A. - Cocaine  (2006) >>>   Debemur Morti Productions
V.E.G.A. - Cocaine
Spieldauer: 55:45 min.
Black Metal
(True Black Metal)
Rezension: "Cocaine" von V.E.G.A. ist wohl ein Album, welches heiss erwartet worden ist. Bereits 2002 wurde es veröffentlicht, nun wurde es wieder aufgelegt und die Spannung sicherlich geschürt. Nur war die Frage ob die Italiener dem gerecht werden, sind V.E.G.A. wirklich großartige Musiker? Soviel sei schon...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Lilja...
02. Insex Infect
03. Perspectives
04. Beton I
05. Burning In My Own Dream Of Life
06. Consumed Seclusion
07. Beton II
08. Kill Me
09. Marchin Off
10. Vacuum Era Gelid Atmosphere
nach oben

 
Horna - Ääniä Yössä  (2006) >>>   Debemur Morti Productions
Horna - Ääniä Yössä - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:41 min.
Black Metal
(Raw Black Metal)
Rezension: Gute Güte, das neue Horna-Album trägt vier „ä“’s im Titel! Kein Wunder, dass man sich da solch hasserfüllter Musik hingeben muss, schließlich schlagen einem diese ganzen Umlaute gehörig auf den Magen. Doch Spaß beiseite, den zu Späßen ist den finnischen Traditionalisten gar nicht zu Mute. 14 Jahre n...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Raiskattu Saastaisessa Valossa
2. Noutajan Kutsu
3. Mustan Surman Rukous
4. Ääniä Yössä
nach oben

 
Slidhr - Demo 2006  (2006) >>>   Debemur Morti Productions
Slidhr - Demo 2006 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Black Metal
Rezension: Slidhr kommen aus Irland, ein Land, welches eher selten mit Black Metal glänzt. „Demo 2006“ ist der Titel der Demo, welche von Debemur Morti Productions vertrieben wird. Vier Tracks werden geboten, es klingt so, als würde man sich an nordischen Vorbildern orientieren. Kalt, melancholisch und hoffnun...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Serpent’s Hold
02. Horn Of Ruin
03. Scorn Of The Old Ghost
nach oben

 
Kult - Winds Of War  (2006) >>>   Debemur Morti Productions
Kult - Winds Of War - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:44 min.
Black Metal
Rezension: Bereits vergangenes Jahr brachten die gar wenig sonnig scheinenden Italiener um KULT mit "Winds Of War" ihr 10 Lieder umfassendes Debüt voll von "pure Northern darkness" heraus. Wobei einem der ganze "Kult" eigentlich auch fast schon auf die Zwiebel gehen könnte. Gut muss die Musike sein! Da brauc...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Alpha
2. Winds Of War
3. Guerriero Di Un Tempo Perduto
4. Torture
5. Seven Blades (of The Reaper)
6. Enstrangement
7. And Forever Winter
8. Final Embrace
9. Darkness Return
10. Omega
nach oben

 
Monolithe - Monolithe IV  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Monolithe - Monolithe IV - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:00 min.
Doom Metal
(creeping, epic Doom-Death)
Rezension: Es ist vollbracht: MONOLITHE enthüllen genau zehn Jahre nach „Monolithe I“ den letzten Teil ihrer Saga, namens- ihr ahnt es schon, „Monolithe IV“. Ein Song, über 50 Minuten, ihr bewährtes Markenzeichen wird fortgesetzt. Eine solche Spielzeit für nur einen Track liegt natürlich selbst im Doombereich ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Manes - Teeth, Toes And Other Trinkets  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Manes - Teeth, Toes And Other Trinkets - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:06 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Dark Rock / Metal / Electro)
Rezension: Die Norweger MANES haben seit jeher das Pech, dass sie in der Wahrnehmung vieler Musik-Fans oft im Schatten ihrer übermächtigen Landsleute ULVER (wenn überhaupt) stehen. Dies mag daran liegen, dass beide Bands aus Norwegen stammen und beide Bands zur beinahe gleichen Zeit eine sich recht ähnliche mu...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Rosetta - The Anaesthete  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Rosetta - The Anaesthete - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:47 min.
Metal
(Post Metal / Sludge)
Rezension: Die aus Philadelphia stammende Post Metal Band ROSETTA hatte ihr neues Album "The Anaesthete" erstmal digital angeboten nd zwar für lau, CD und Vinyl kamen dann später über Debemur Morti, die neben Year Of No Light nun eine weitere sehr bekannte Band des Genres im Pool haben. ROSETTA sind eine de...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Ævangelist - Omen Ex Simulacra  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Ævangelist - Omen Ex Simulacra - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 64:13 min.
Black Metal
(Atmospheric Black Death Metal)
Rezension: ÆVANGELIST aus den USA besteht aus Matron Thorn von Benighted In Sodom und Ascaris, welcher mal bei Velnias war. Nachdem man in den ersten Jahren eine EP und das Debütalbum "De Masticatione Mortuorum in Tumulis" veröffentlichte und im letzten Jahr eine EP und Split in die Welt spie, sind ÆVANGELIST ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Year Of No Light - Tocsin  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Year Of No Light - Tocsin - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:18 min.
Doom Metal
(Instrumental Sludge Doom)
Rezension: Die Franzosen YEAR OF NO LIGHT gehören zu einer Gruppe Bands, die es sich zum Ziel gemacht haben schwere, tragende und cineastische Musik zu kreieren, die den Hörer packt und lange festhält. Dieses Ziel verfolgt die Band seit 2001 und hat es bisher mit jedem Release geschafft zu erreichen. Ihr neues...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Blut Aus Nord - Triunity (Split mit P.H.O.B.O.S.)  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - Triunity (Split mit P.H.O.B.O.S.) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:35 min.
Black Metal
(Black Metal / Industrial)
Rezension: BLUT AUS NORD sind seit Jahren sehr aktiv und präsentieren jährlich neue Veröffentlichungen, die auch alle einen gewissen hohen Standard halten können. Nun kommt nach der "Debemur MoRTi" EP eine Split mit dem Industrial Projekt P.H.O.B.O.S., welches getrost als Anheizer für das bald erscheinende neu...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Manes - Be All End All  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Manes - Be All End All - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:57 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Experimental Rock/ Electronica/ Dark Jazz)
Rezension: Früher dieses Jahr kündigte sich die norwegische Experimental-Institution MANES bereits mit der Compilation "Teeth, Toes and Other Trinkets" wieder an. Die Norweger haben sich erneut zusammengefunden, um unter der Flagge des Labels Debemur Morti ein neues Album herauszubringen. "Be All End All" is...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Ævangelist - Writhes in the Murk  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Ævangelist - Writhes in the Murk - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:22 min.
Black Metal
(Black Death Industrial)
Rezension: "De Masticatione Mortuorum in Tumulis" und "Omen Ex Simulacra" konnten vor zwei bzw. im letzten Jahr von Grund auf überzeugen. Und ÆVANGELIST lassen nicht lange auf sich warten, steht doch schon das dritte Album "Writhes in the Murk" in den Regalen. Und wieder bricht ein dicker Schwall aus lauten...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Blut Aus Nord - Memoria Vetusta III: Saturnian Poetry  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Blut Aus Nord - Memoria Vetusta III: Saturnian Poetry - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:40 min.
Black Metal
Rezension: Seit Beginn ihres Bestehens sind BLUT AUS NORD schon immer für eine Überraschung gut gewesen. Die französischen Schwarzmetaller haben ihre musikalische Erscheinungsform im Bereich des Black Metal mehr als nur einmal verändert und lieferten im Zuge dessen auch für unterschiedliche Geschmäcker variier...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Archgoat - The Apocalyptic Triumphator  (0) >>>   Debemur Morti Productions
Archgoat - The Apocalyptic Triumphator - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:17 min.
Black Metal
(Bestial Black/Death)
Rezension: Knapp sechs Jahre nach "The Light-Devouring Darkness" veröffentlichen die Finnen ARCHGOAT ihr neues Album "The Apocalyptic Triumphator" über Debemur Morti. Die Vorfreude war da, hielt sich aber in Grenzen da man sich bei ARCHGOAT sicher sein kann, was man zu hören bekommen wird. Und man wird nich...
ganzes Review lesen
nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2819 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum