METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

CCP Records   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Angeli Di Pietra - Anthems Of Conquest  (2011) >>>   CCP Records
Angeli Di Pietra - Anthems Of Conquest - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:21 min.
Folk/Mittelalter
(Power Folk Metal)
Rezension: Power Folk Metal nennen Angeli Di Pietra das genreübergreifende Chaos, das sie mit „Anthems Of Conquest“ anrichten. Instrumental stimmt das in etwa. Sie spielen Power Metal, bei dem die Gitarre eine wichtige Rolle inne hat und verdienen sich somit die Bezeichnung „Metal“. Sie sind hart und melodisch...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Last Flight of the Valkyries
2. Gates of Time
3. Fate of the Promised Land - The Desert
4. Fate of the Promised Land - Mark of the Scimitar
5. Towards New Shores
6. Buccaneers
7. Anthem of Conquest
8. I Am Spartacus
9. The Battle of Camlann
10. Avalon
11. Boadicea
12. Onwards to Asgaard
13. Remembrance
nach oben

 
Thorondir - Aus jenen Tagen  (2011) >>>   CCP Records
Thorondir - Aus jenen Tagen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:04 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Meine Meinung gegenüber dem vorherrschenden Pagan-Trend dürfte ich schon oft genug zum Ausdruck gebracht haben, deswegen komme ich auch ohne Umschweife auf die zweite Scheibe der bayrischen Thorondir zu sprechen. Wiedermal verbindet eine profillose Band sämtliche Grausamkeiten, die das Genre zu bie...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Ewige Reise
2. Bündnis
3. Reich der Toten
4. Fremdes Land
5. Weltenbaum
6. Tillenschatz
7. Middsommar
8. Rauher Kulm
9. Nebelhauch
10. Heymoar
11. Weiße Frau
12. Wodan
nach oben

 
Thorondir - Düsterwald  (2009) >>>   CCP Records
Thorondir - Düsterwald - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 27:59 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Erneut taucht ein flottes Sextett aus dem herrlichen Bayern auf. Sie nennen sich THRONDIR und spielen „Epic Pagan Metal“. 2007 gegründet kann man nach gerade mal zwei jährigem Bestehen sicher noch nicht von grandiosen Künstlern ihres Genres reden. Dass sich die Band in einer Anfangsphase ihres Schaf...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Naves Draconum
2. Gods from the past
3. Schwarze Schwingen
4. Mit erhobenem Horn
5. Skaldenmet
6. Nordwindes Zorn
7. Cursed by the gods
8. Düsterwald
9. Die Runensage

nach oben

 
Strydegor - Back On Ancient Traces  (2009) >>>   CCP Records
Strydegor - Back On Ancient Traces - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:41 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Ich kann mir gut vorstellen, dass sich STRYDEGOR über die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Back On Ancient Traces“ nicht so sehr gefreut haben, wie man es von Ihnen erwartet hätte, schließlich war ihr Gitarrist Slava gut zwei vorher bei einem Autounfall verstorben. An dieser Stelle: Mein Herzlich...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Dead Man's Shore 06:11
2. The Night The Vikings Arrive 03:26
3. Wild Hunt Through Twelve Nights 04:12
4. Ragnarok 05:44
5. Oden's Wrath 03:46
6. Ravens Over Midgard 04:16
7. Baldur's Dreams 05:02
8. The Way To Valhall 04:11
9. Tears In The Storm 04:53
nach oben

 
Atritas - Celestial Decay  (2009) >>>   CCP Records
Atritas - Celestial Decay - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:54 min.
Black Metal
(Symphonischer Black Metal)
Rezension: Man mag den Schweizern von Atritas vielleicht vorwerfen das sie ein wenig nach Dimmu klingen. Aber muss das immer gleich negativ bewertet werden? Ich denke mal nein! Gut, ich kannte noch kein Werk der Truppe und habe doch sofort an Dimmu gedacht als ich das Intro von Celestial Decay(erinnert ein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Ultimate Downfall
02. (Sacrificial) Devil Worship’s Psalmody
03. Gnosis – A Religious Wasteland
04. Memorium Magicus
05. All celestial – Ruins & Ashes
06. Blasphemic Madness
07. Peste Sacrale (Sang pour la vie eternelle)
08. His Presence – Satanic Divinity
09. Schizophrenia In Death
10. Divine Apocalyptic Gloom – Endtime’s Dawn
nach oben

 
Spectral - Evil Iron Kingdom  (2009) >>>   CCP Records
Spectral - Evil Iron Kingdom - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:50 min.
Black Metal
(Viking/Black Metal)
Rezension: Als ich im Labelflyer las dass es Spectral schon seit `95 gibt, dachte ich „na mal schauen, wenn die seit 14 Jahren an mir vorbei gegangen sind, wird’s wohl nicht so toll“. Aber weit gefehlt, die Band ist einfach an mir vorbei gegangen weil der Markt total zu geschüttet wird und dadurch so manche „P...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Intro (Spectralism)
02. Evil Iron Kingdom
03. United Forces
04. Die In Battle
05. Embrace The Darkness
06. Pagan Steel
07. Age Of Eternal Victory
08. Axecutioner
09. Ira Inflammatus
10. Raise Your Fist
Lineup:
Vocals: Marco "Vidar" Ewertz
Guitar: German "Teutonlord" Wollwert
Guitar: Mario "Aggressor" Meinen
Bass: Florian "Excrementor" Thome
Drums: Meik "Destructor" Meiers
Keyboard: Andreas "Gabbelz" Göbels
nach oben

 
Woodland - Dreamality  (2009) >>>   CCP Records
Woodland - Dreamality - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:20 min.
Metal
(Folk Metal mit Black-, Pagan- und leichtem Prog-Einfluß)
Rezension: Die erste Scheibe der Lübecker Band WOODLAND hört auf den Namen „Dreamality“ und vermittelt bereits durch den Titel, worum es sich hier textlich überwiegend dreht. In den (größtenteils) ansehnlichen Texten geht es vor allem um fantastische Geschichten, Märchen, mythische Gestalten und träumerische N...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Cemenntie
2. Prelude
3. Dreamality
4. Warriors
5. Nachtgesänge
6. Woyzeck
7. Abendsonne
8. Fulfil my Destiny
nach oben

 
Wolfmare - Whitemare Rhymes  (2008) >>>   CCP Records
Wolfmare - Whitemare Rhymes - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:36 min.
Folk/Mittelalter
(Folk Black Metal)
Rezension: Die russische Band WOLFMARE wurde 2002 von mehreren Mitgliedern verschiedener Metal- und Folk- Bands in St. Petersburg gegründet. Ihr Ziel war es neben der Musik auch schauspielerische Elemte mit einzubauen. Herausgekommen sind bis heute das Debütalbum "Widdershins", welches bis jetzt nur in Russlan...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Ballad of Jolly Hangman
2. In Taberna
3. The Hall of Mirrors
4. Widdershins Song
5. Schattentanz
6. Mother Moose Jig
7. Shine
8. Mourning of the King
9. Web of War
Lineup:
Vocals, Bass: Dmitri Petras
Vocals, Keyboards: Iana Nikulina
Vocals: Alex "McReddin" Redin
Drums, Percussion: Max Znaevsky
Guitars: Stas Matveev
Vocals, Cello: Lyuba Maslova
Bagpipes, Whistles, Mandolin, Percussions: Dmitri Yakovlev
Violin: Max Zhupikov
nach oben

 
Dorn - Spiegel der Unendlichkeit  (2007) >>>   CCP Records
Dorn - Spiegel der Unendlichkeit - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:50 min.
Black Metal
(Melodic Black Metal)
Rezension: Die Band Dorn ist ja nicht mehr ganz unbekannt. Schon vier Scheiben haben die drei Jungs veröffentlicht. Eine davon hat unser Warmaster äußerst Reich des Lobes rezensiert. Die mir vorliegende fünfte CD Spiegel der Unendlichkeit steht dem nicht wesentlich nach. Allerdings möchte ich die...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Eisglanz
2. Gottkind
3. Königin des Feuers
4. Windtränen
5. Nachtblut
6. Winterwacht
7. Spiegel der Unendlichkeit
8. Flammender Zorn
9. Kaltes Herz
10. Kriecher
Lineup:
Gesang, Gitarre, Keyboards: Roberto
Bass: Micha
Schlagzeug: Sebastian
nach oben

 
Wolfchant - A Pagan Storm  (2007) >>>   CCP Records
Wolfchant - A Pagan Storm - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:06 min.
Pagan/Viking Metal
(...sehr melodisch)
Rezension: "A Pagan Storm" is coming und jener wütet behände über den Heidenhörer hinweg, also aufgepasst und schnell den 6.4. im Kalender notiert, denn dies ist der Tag, an dem erneut die Wölfe heulen werden... Und wieder können sie mich begeistern, nun mit ihrer aktuellen CD die mir mal wieder so richtig Fr...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Growing Storms
2. A Pagan Storm
3. The Path
4. Midnight Gathering
5. A Wolfchant From The Mountain Side
6. Guardians Of The Forest
7. Winter Hymn
8. Stärkend Trunk Aus Feindes Schädel
9. Voran
10. Feuerbringer
11. The Axe, The Sword, The Wind And A Wolf
nach oben

 
Nerthus - The Crowned´s Reunion  (2007) >>>   CCP Records
Nerthus - The Crowned´s Reunion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 60:47 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Medieval Black Metal)
Rezension: "Was die gibt’s noch?" - war mein erster Gedanke, als ich die neue NERTHUS "The Crowned´s Reunion" in den Händen hielt. Und da ich freudig überrascht war hatte ich offenbar auch die ein oder andere Erwartung an jenes Album... Nach einem sphärisch-akustischen Intro folgt das wohl prägnanteste Lied d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Introfernalis
2. World Conflagration
3. Embattled
4. Selfmade Clone
5. Mounted On Horseback
6. The Shadowbrood
7. With Head Erect
8. Of Knightly Grace
9. Awakening
10. Intrepid Empire
11. Outrofernalis
nach oben

 
Bluteszorn - Victory Of The Dead  (2007) >>>   CCP Records
Bluteszorn - Victory Of The Dead - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:28 min.
Black Metal
Rezension: BLUTESZORN aus Österreich bringen mit „Victory of the Dead“ ihr Debütalbum auf den Markt. Es ist kein schlechtes Album geworden, zwar kein Meisterwerk, denn es wird nichts neues geboten, aber es hat seine eigene Identität und genau das ist es, was zählt! Der Sound des Albums ist adäquat, jedes In...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Queen Of Dying Beauty
02. My Hunger For Human Suffering
03. Ultimate Scapegoat
04. The Blazing Torch Of Tragedy
05. Victory Of The Dead
06. Black Winged Night
07. Behind The Mirror
08. Dead Children Choir
09. Life's True King
nach oben

 
Atritas - Medium Antigod  (2007) >>>   CCP Records
Atritas - Medium Antigod - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:51 min.
Black Metal
(Symphonic Black Metal)
Rezension: Atritas treiben bereits seit zehn Jahren ihr Unwesen in den schwarzmetallischen Klangwelten und stehen laut Labelinfo für „eigenständigen symphonischen Black Metal in der Tradition der Neunziger.“ Musikalisch ist das eine durchaus treffende Beschreibung, besonders die Bezüge zu den Neunzigern höre a...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Psychosomatic Gallery
2. Earthbound Suicide
3. Medium Antigod
4. Obtained Orphanage
5. Massacre pour une ballade
6. Revenous and Devilish
7. Das Tier
8. Lunar Psychosis
9. Decades of Nihilism
10. Black Dominion Era
nach oben

 
Atritas - Medium Antigod  (2007) >>>   CCP Records
Atritas - Medium Antigod - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:51 min.
Black Metal
(Symphonischer Black Metal)
Rezension: CCP Records hatte ja schon immer ein Händchen dafür gute und sehr gute Bands unter Vertrag zu nehmen, aber im Falle der Schwarzmetaller von ATRITAS hat es mir wirklich die Sprache verschlagen angesichts dieses alles niederwalzenden mächtigen Eisbergmolochs von einem Album. Das dunkelste und gleic...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Psychosomatic Gallery
2. Earthbound Suicide
3. Medium Antigod
4. Obtained Orphanage
5. Massacre Pour Une Ballade
6. Ravenous And Devilish
7. Das Tier
8. Lunar Psychosis
9. Decades Of Nihilism
10. Black Dominion Era
nach oben

 
Darkmoon - Apocalyptic syndrom  (2007) >>>   CCP Records
Darkmoon - Apocalyptic syndrom - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:40 min.
Death Metal
Rezension: DARKMOON aus der Schweiz. Der Name war mir zwar sehrwohl ein Begriff, aber ich konnte damit absolut nichts assoziieren. Vielleicht auch wegen der wenig spektakulären Stilbeschreibung die da lautet: Death/Thrash/Black Metal. Naja, wie auch immer. Die Schweizer waren fleißig und haben bereits drei De...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Apocalyptic syndrome
02 – My misery
03 – The hate still burns
04 – Caravan of the dead
05 – Black domain
06 – I am the end
07 – Falling down
08 – Human plague
09 – I will be the last
10 – Before the storm
Lineup:
Vocals: Matthias Borer
Guitar: Christian Waltert
Guitar: Gianrichy Giamboi
Bass, Back Vocals: Pascal Rechsteiner
Drums: Laurent Strack
nach oben

 
Spectral - Stormriders  (2007) >>>   CCP Records
Spectral - Stormriders - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:47 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Endlich melden sie sich zurück, die Mannen um SPECTRAL sind wieder da! Ihr neuestes Werk "Stormriders" erschien bereits am 16.11.2007. Und hach, was macht diese Scheibe wieder Spaß! Gewohnt, gekonnt rhythmisch jagen sie sturmesgleich mit ihrem Opener daher. Das passt einfach und sie treten gleich in...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Stormriders
3. Army of Odin
4. Black Viking Power
5. Cold Steel & Frozen Blood
6. Kingdom under fire
7. Northern storms
8. Deathcult
9. To the gates of Valhalla
10. Bang your head
nach oben

 
Hellebaard - Valkyrenvlucht  (2006) >>>   CCP Records
Hellebaard - Valkyrenvlucht
Spieldauer: 51:07 min.
Pagan/Viking Metal
(mit nem zarten Folkanteil)
Rezension: Die Niederländer von HELLEBAARD gründeten sich 2002 und bereits 2004 erschien ihr Debüt "Strijdkracht" unter CCP. Im Jahre 2006 können sie nun mit einem zweiten Album verblüffen und so erschien die Tage ihr Werk "Valkyrenvlucht". Diese abwechslungsreiche, doch durchaus gewöhnungsbedürftige Art Pag...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Lost Legacy - Gates of Wrath  (2006) >>>   CCP Records
Lost Legacy - Gates of Wrath - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:59 min.
Pagan/Viking Metal
(Viking Metal)
Rezension: Mit Lost Legcy hat sich mal wieder ne Viking Band ihren Weg in meinen CD Player gefunden. Gates of Wrath ist der Titel der bereits im Dezember erschienen Scheibe. Inhaltlich erzählt die CD laut Presseflyer eine Geschichte, die mich heftig an Herrn der Ringe erinnert. Allerdings hat man...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Awaking of Evil
3. Unholy Alliance
4. Lament Of The Lost
5. Lost Legacy
6. Life Of A Hero
7. Separation Of Hearts
8. Dust Of Angels
9. March Of Invasion
10. Dragon's Call
11. Dragonfire
12. Gates Of Wrath
Lineup:
Bass, Gesang: Joseph Falter
Gitarre: Walter Lemberger
Keyboard: Manuel Körner
Schlagzeug: Clemens Pecher
nach oben

 
Gergovia - Declaration De Guerre  (2005) >>>   CCP Records
Gergovia - Declaration De Guerre
Spieldauer: 42:54 min.
Black Metal
(cold Black Metal)
Rezension: Ein-Mann-Projekte gehören im Bereich des schwärzesten aller schwarzen Metal-Spielarten bekanntlich zu den bösesten und wahrhaftigsten Unterfangen. Mag daran liegen, dass der alleinstehende Protagonist entweder keine weiteren Mitstreiter gefunden hat, da kein Menschlein weit und breit mit seinen nihi...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Sunterra - Graceful Tunes  (2005) >>>   CCP Records
Sunterra - Graceful Tunes
Spieldauer: 38:21 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal mit Dark Metal-Einflüssen)
Rezension: Zu Anfang: Wer bereits beim Hören des leidlich überstrapazierten Terminus „Gothic Metal/Rock mit Frauengesang“ ob des hoffnungslos überlaufenen Marktes Brechreiz bekommt, möge an dieser Stelle aufhören zu lesen! All jene Leser jedoch, welche nichts gegen eine weitere, mehr oder weniger übliche Gothi...
ganzes Review lesen
nach oben

 
XIV Dark Centuries - Jul  (2005) >>>   CCP Records
XIV Dark Centuries - Jul
Spieldauer: 17:17 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Wie lange warten wir nun schon auf die JUL? Jetzt ist es endlich soweit am 27.6.05 soll sie erscheinen. Und XIV Dark Centuries haben es mal wieder so was von geschafft! Wenn die Julzeit auch noch nicht ganz so nah scheint, bereitet diese MCD dennoch großes Vergnügen, indem sie einem einfach, beim l...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Malnàtt - Carmina Pagana  (2005) >>>   CCP Records
Malnàtt - Carmina Pagana
Spieldauer: 47:23 min.
Black Metal
(mit nem zarten PaganEinschlag)
Rezension: Als ich die Malnàtt Promo in die Hände bekam, betitelt mit "Carmina Pagana", dachte ich zuerst höchst skeptisch, dass es sich hier wohl wieder um eine Band handelt, die entweder etwas von dem großen "PaganKuchen" abbekommen möchte (bezeichnet wurde ihre Musik als Epic Pagan Black Metal), oder (aufgr...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Darkmoon - Of Bitterness And Hate  (2005) >>>   CCP Records
Darkmoon - Of Bitterness And Hate
Spieldauer: 44:22 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Death/Black Metal)
Rezension: Erfreulich, dass Darkmoon nicht zu der Sorte Band gehören, die ein Jahr nach Formierung mit ihrer Debütplatte „glänzen“ und sich anschließend wundern, warum kein Mensch Notiz von ihnen nimmt! Vielmehr haben die Schweizer ihre Musik einem köstlichen Käse gleich ganze acht Jahre reifen und gedeihen la...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Astaroth - Organic Perpetual Hatework  (2005) >>>   CCP Records
Astaroth - Organic Perpetual Hatework
Spieldauer: 36:36 min.
Black Metal
(Melodischer, zuweilen moderner Black Metal)
Rezension: Huch, was ist denn aus Astaroth geworden? Ignorierte ich die Österreicher bislang immer aufgrund ihres doch sehr bedenklichen Talentes für peinliche Albumtitulierungen („Christenfeind“), unfreiwillig komische Bandfotos oder sehr sehr durchschnittlichen Black Metal, scheinen die nach einen der vier E...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Wolfchant - Bloody Tales Of Disgraced Lands  (2005) >>>   CCP Records
Wolfchant - Bloody Tales Of Disgraced Lands
Spieldauer: 60:55 min.
Pagan/Viking Metal
Rezension: Es ist immer wieder erstaunlich, wie so scheinbar aus dem Nichts, ganz urplötzlich eine Band auftaucht, von der man noch nicht viel gehört hat, die einen dann aber sogleich richtig beeindruckt! Bei mir sind es dieses Mal das bayerische Quintett namens WOLFCHANT. Außer dem wirklich ganz doofen Soun...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Vobiscum - Christenblut  (2004) >>>   CCP Records
Vobiscum - Christenblut
Spieldauer: 53:20 min.
Black Metal
(Black Metal)
Rezension: Jaaaah – so mag ich es !!! Rauher knarzig-frostiger Black Metal alter norwegischer Schule ! Der bescheidene Sound tut (fast) nichts zur Sache – da muß man eben alle Regler nach rechts drehen und dem Verstärker alles abverlangen. Es ist vielmehr der Spirit derartiger Veröffentlichungen, welcher z...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Vanitas - Lichtgestalten  (2004) >>>   CCP Records
Vanitas - Lichtgestalten
Spieldauer: 54:27 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Melodic Dark Metal)
Rezension: Der neueste Streich der österreichischen Dark Metaller VANITAS liegt nunmehr in Form des dritten regulären Longplayers „Lichtgestalten“ vor und schickt sich an meine Ohrmuscheln abermals mit einer bunten Mischung aus Metal, deutschem Grunz- und Frauen-Co-Gesang und intelligenten ausgefeilten Songstr...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Love Lies Bleeding - Ellipse  (2004) >>>   CCP Records
Love Lies Bleeding - Ellipse
Spieldauer: 43:37 min.
Melodic Black/Death/Thrash
Rezension: Vorab einige erzählende Impressionen: 1. Das Tor öffnet sich langsam knarzend. Erste Klänge berühren Herz und Verstand. Ein schunkeln lädt zum „danse macabre“ ein. Der Strudel unnennbarer Töne, die sich schleichend aus der Ferne nähern reißt einen mit. Abschließend paaren sich zwei Stimmen in ein...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Riger - Gjallar  (2004) >>>   CCP Records
Riger - Gjallar
Spieldauer: 45:30 min.
Pagan/Viking Metal
(Pagan Metal)
Rezension: Nach nunmehr zwei Jahren gibt es endlich wieder ein Lebenszeichen der Pagan-Helden aus Frankfurt an der Oder. Laut eigener Aussage spielen die Recken „German Heathen Metal“, aber das ist auch nur ein Etikett – so gut bzw. so schlecht wie jedes andere auch. So lassen wir die Musik sprechen, bzw. zun...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Shadowcast - Near Life Experience  (2003) >>>   CCP Records
Shadowcast - Near Life Experience
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial Wave/Space Metal)
Rezension: Nach nur einem Jahr Pause beschert uns der Allrounder aus Österreich Clemens Mayr –keys., voc., guit. (u.a. bei Amortis) sein zweites Werk. Verstärkung holt er sich diesmal von Lukas –voc. (Amortis, Cephalic) und Neuner (Abigor, Darkwell, Golden Dawn). Wie gewohnt bietet diese Scheibe ei...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Mortus - Leaving The Swamps  (2003) >>>   CCP Records
Mortus - Leaving The Swamps
Spieldauer: 43:32 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Avantgarde Metal)
Rezension: Ein nicht gerade leichtverdauliches Paket werfen uns die eben dem Sumpf entstiegenen Österreicher mit ihrem neuesten Silberling 'Leaving The Swamps' vor. Vielschichtig, fesselnd, interessant - das sind Adjektive, die sich bei mir nach dem ersten Durchhören einstellten. Irgendwie läßt sich die Mucke ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Factory Of Art - The Tempter  (2002) >>>   CCP Records
Factory Of Art - The Tempter
Spieldauer: 60:02 min.
Progressive Metal/Rock
(progressiver Power Metal)
Rezension: Als ich diese CD in die Hände bekam, rannte ich erst einmal zum Schrank und hielt voller Stolz ein 10 Jahre altes Demo-Tape hoch: „...No Better World“ von der Fast-Leipziger Formation FACTORY OF ART. Und bis heute gehört dieses Band zu einem Schmuckstück meiner Sammlung. Ein Fan der ersten Stunde ? ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Shadowcast - Desperate Accuse Dimension  (2002) >>>   CCP Records
Shadowcast - Desperate Accuse Dimension
Spieldauer: 50:18 min.
Avantgarde/Dark/Industrial
(Industrial)
Rezension: Ein relativ gutes Werk dreht gerade eine Runde nach der anderen in meinem Player und dabei kann ich mir kein eindeutiges Urteil bilden: Mag ich es wirklich oder nicht? Wenn es nach der gesamten Konzeption der Musik ginge, dann sage ich, dass das Album gut ist, doch die Stimme macht mich zu schaffen....
ganzes Review lesen
nach oben

 
Olemus - EgOd  (2002) >>>   CCP Records
Olemus - EgOd
Spieldauer: 41:57 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal)
Rezension: Jeder sollte sein eigener Gott sein, meinen jedenfalls die Österreicher Olemus. Und zumindest die Instrumentalisten dieser zugleich düsteren und aggressiven Band haben gute Aussichten, ein solch hochgestecktes Ziel zu erreichen. Es ist schon ein ziemlicher Hammer, was die Combo auf ihrem zweiten Alb...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Love Lies Bleeding - Ex Nihilo  (2002) >>>   CCP Records
Love Lies Bleeding - Ex Nihilo
Spieldauer: 50:35 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(MELODIC BLACK METAL)
Rezension: „Monumentaler orchestraler Black Metal...drittes Album der erfolgreichen französischen Band...pure Bosheit“...hört sich ja alles ganz gut an, was die Presseinfo hier von sich gibt, aber die Realität sieht mal wieder anders aus. Erstmal die Fakten: LOVE LIES BLEEDING sind eine französis...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Riger - Des Blutes Stimme  (2002) >>>   CCP Records
Riger - Des Blutes Stimme - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:49 min.
Pagan/Viking Metal
(PAGAN METAL)
Rezension: Nach 'Der Wanderer' und 'Hamnigja' ist 'Des Blutes Stimme' bereits die dritte Veröffentlichung der bekennenden Heiden aus Frankfurt an der Oder. Und sie bleiben ihrem eingeschlagenen Weg treu. Textlich geht es um "packende Mythen, intensivste Emotionen sowie überlieferte Bräuche unserer Vorfahren"...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Des Blutes Stimme
2. Irminsul
3. Auf die Ahnen
4. Wjerewulf
5. Homo decadencia
6. Im Graun der Mächte
7. Teutonenzorn
8. Woutes Heer
9. Im Gedenken...
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Dorn - Schatten der Vergangenheit  (2002) >>>   CCP Records
Dorn - Schatten der Vergangenheit
Spieldauer: 49:51 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal)
Rezension: Roberto Liebig, ehemaliger Keyboarder von RIGER, die ebenfalls dieser Tage ihr neues Album veröffentlichen, hat 'Schatten der Vergangenheit' quasi im Alleingang eingespielt. Gespannt war ich schon ein wenig, hat mir doch das letzte DORN-Werk, 'Brennende Kälte', ausnehmend gut gefallen. Ich sollte ni...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Hrossharsgrani - Schattenkrieger  (2002) >>>   CCP Records
Hrossharsgrani - Schattenkrieger
Spieldauer: 40:56 min.
Metal
(Metal)
Rezension: Au weia. Vom österreichischen Label ccp-records bin ich eigentlich eine Menge Gutes gewohnt. So zählt beispielsweise der zweite Output ihrer Schützlinge Daylight Torn zu den absoluten Highlights meiner Gothic Sammlung. Und auch der kürzlich von mir besprochene Newcomer Silberling von Olemus konnte ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Vanitas - Der Schatten einer Existenz  (2001) >>>   CCP Records
Vanitas - Der Schatten einer Existenz
Spieldauer: 47:38 min.
Gothic (Rock/Metal)
(Gothic Metal)
Rezension: Oje oje - dachte ich, als ich Gruppenname und CD-Titel las und es mit Orgeln und Flöten losging; bitte, bitte keine Gothic-Scheibe ... Das erste Stück "Pendelschwung" gibt dann aber Gott sei Dank gleich die Marschrichtung vor: Melodiöser Gothic Metal voller Kraft und Ideen. Die Stimme von Andrea...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Invokation - Ascending from aeons passed  (0) >>>   CCP Records
Invokation - Ascending from aeons passed - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:48 min.
Death Metal
Rezension: So liebe ich es . Endlich mal ausschlafen, überall in meinen Nachbarshäuser erklingt fröhliche Weihnachtsmusik. Von draussen scheint die Sonne ins Fenster, Tochter kommt erst später zu Besuch, keiner da, Fenster auf, Promos rein. BLASTBEAT geht immer und schön hört man auch nicht mehr die tollen Wei...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2945 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum