METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Indie Recordings   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Blood Tsunami - For Faen  (2013) >>>   Indie Recordings
Blood Tsunami - For Faen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 31:05 min.
Thrash/Speed Metal
Rezension: Nach etwa 4 Jahren melden sich die Norweger von BLOOD TSUNAMI mit einem neuen Album zurück. Diesmal heißt das gute Stück „For Faen“ was so viel bedeutet wie: Für Satan! Wie auch immer. Man hat mittlerweile ein neues Label und einen neuen Bassisten am Start, was auf viel hoffen lässt. Also mal reinge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Butcher Of Rostov
2. Dogfed
3. The Rape Of Nanking
4. In The Dungeon Of The Rats
5. Metal Fang
6. The Brazen Bull
7. Grave Desecrator
8. Unholy Knights
9. B.T.K.
10.Krokodil
nach oben

 
Integrity - Black heksen rise  (2013) >>>   Indie Recordings
Integrity - Black heksen rise - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 07:25 min.
HardCore/MetalCore
Rezension: INTEGRITY – eine Institution! Unterwegs seit ungefähr 1988, erster Release in 1991, waren sie sicherlich mit Earth Crisis eine der ersten Bands im Hardcore Bereich die Metal zum explosivem, ziemlich einfachem Hardcore-Geballer mischten. Also wenn man die Ur-Suppe von Metalcore sucht, würde ich eigen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Black heksen rise
02 – Waiting for the sun (to burn out my eyes)
nach oben

 
Vreid - Welcome Farewell  (2013) >>>   Indie Recordings
Vreid - Welcome Farewell - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:32 min.
Black Metal
Rezension: Pünktlich, wie wir es von Vreid gewohnt sind, kommen die Norwegischen Black 'N' Roller, wie sich selbst bezeichnen, zwei Jahre nach ihrem letzten Werk "V" mit neuem Album um die Ecke. Nein das neue Album heißt nicht einfach VI sonder trägt den, hoffentlich nicht wörtlich zu nehmenden, Titel "Welcome...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Ramble
02. Way Of The Serpent
03. The Devils Hand
04. Welcome Farewell
05. The Reap
06. Sights Of Old
07. Black Waves
08. At The Brook
09. Fossil (Bonus)
nach oben

 
Blodig Alvor - Morkets frembrudd  (2013) >>>   Indie Recordings
Blodig Alvor - Morkets frembrudd - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 30:25 min.
Hard Rock
(Alternativ Rock mit Stoner & Punk Anleihen)
Rezension: Mittlerweile hat sich sicherlich rumgesprochen das Norwegen nicht nur Black Metal zu bieten. Ein Vertreter anderer Marschrichtung ist BLODIGA ALVOR. Im Presseinfo steht zwar nichts von Debüt oder was sie vorher schon gemacht haben, wenn man was im Netz von ihnen findet ist es auf norwegisch – also ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 – Mørkets frembrudd
02 – Mr.Molotow
03 – Start en revolusjon
04 – Blodig alvor
05 – Svik
06 – Ordets makt
07 – Likegyldighetens
08 – Solgt min sjel
09 – Var resignasjon
nach oben

 
Wardruna - Yggdrasil  (2013) >>>   Indie Recordings
Wardruna - Yggdrasil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:42 min.
Folk/Mittelalter
(Nordischer, schamanistischer Ambient/ Folk)
Rezension: Es ist immer wieder erfreulich, in dem sich seit geraumer Zeit totlaufenden Bereich (meist pseudo-)heidnischer Musik Hoffnungsschimmer in Form von Bands zu sehen, die sich auf eine ernsthafte und authentische Art entweder historisch oder spirituell mit dem Leben ihrer Vorfahren beschäftigen. Zwische...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Rotlaust tre fell
2. Fehu
3. NaudiR
4. EhwaR
5. AnsuR
6. IwaR
7. IngwaR
8. Gibu
9. Solringen
10. Sowelu
11. Helvegen
nach oben

 
Hacride - Back To Where You ve Never Been  (2013) >>>   Indie Recordings
Hacride - Back To Where You ve Never Been - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:31 min.
Progressive Metal/Rock
(Modern Metal/ Prog Metal)
Rezension: Die Franzosen HACRIDE sind schon lange ein Geheimtipp unter Fans des modernen, progressiven Metals. Besonders mit ihrem vorletzten Album "Amoeba" (2007) konnten sie mit einer gekonnten Mischung aus progressiven Strukturen und Eingängigkeit auf sich aufmerksam machen, während der Nachfolger "Lazarus"...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Introversion
2. Strive Ever To More
3. Synesthesia
4. Overcome
5. Edification Of The Fall
6. To Numb The Pain
7. Ghosts Of The Modern World
8. Requiem Of A Lullaby
nach oben

 
Hate Meditation - Scars  (2013) >>>   Indie Recordings
Hate Meditation - Scars - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:41 min.
Black Metal
Rezension: HATE MEDITATION gegründet 2003 um Bands wie Beherit und Co zu huldigen. Nach einem Demo passierte dann jahrelang nichts, bis man sich 2012 erhob, um eine Langgrille zu veröffentlichen. Wenn man weiß, dass hinter HATE MEDITATION Herr Blake Judd von Nachtmystium steckt, kann man sich vorstellen, woran...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01 Prelude To Apocalypse
02 The Deceiver And The Believer
03 Impure Rage
04 End Times
05 The Genocide
06 Wrath And Revenge
07 Scars
08 Shadow World (Outro)
nach oben

 
Altaar - Altaar  (2013) >>>   Indie Recordings
Altaar - Altaar - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 40:08 min.
Doom Metal
(Doom/ Sludge/ Psychedelic)
Rezension: Drei Songs, vierzig Minuten Spielzeit? Ganz klar, hier wird gedoomt. ALTAAR aus Norwegen spielen auf ihrem neuen, selbstbetitelten Album eine leicht psychedelische Mixtur aus Doom, Sludge und Post Core, die mit kehligen Screams (Song Nummero Eins ist allerdings rein instrumental), düsterer Dramatik ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Tidi Kjem Aldri Att
2. Dei Absolutte Krav Og Den Absolutte Nade
3. Singing Aura Lea
nach oben

 
Steak Number Eight - The Hutch  (2013) >>>   Indie Recordings
Steak Number Eight - The Hutch - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 71:50 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Post Metal/ Alternative Rock/ Prog)
Rezension: Jetzt mal ganz ehrlich: Das Bandmitglied, das mit dem Bandnamen STEAK NUMBER EIGHT daherkam, sollte mindestens eine Woche Hausarrest verordnet bekommen, damit es darüber nachdenken kann, was es da angerichtet hat. Der Rest der Bande ist allerdings auch nicht besser, haben sie diesem hirnverbrannten ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Cryogenius
2. Black Eyed
3. Photonic
4. Push Pull
5. Pilgrimage Of A Black Heart
6. Exile Of Our Marrow
7. The Shrine
8. Slumber
9. Ashore
10. Rust
11. Tearwalker
nach oben

 
In Vain - Aenigma  (2013) >>>   Indie Recordings
In Vain - Aenigma - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:20 min.
Melodic Black/Death/Thrash
(Melodic Death/ Prog/ Heavy Metal)
Rezension: Auf ihrem letzten Album "Mantra" überraschten IN VAIN noch mit allerlei wilden Ideen, die mal besser (Country-Einflüsse) und mal schlechter (indianisch-schamanistische Musik) aufgingen. Unterm Strich blieb jedoch ein sehr gutes Metal-Album zurück, welches die Qualitäten der Norweger zu unterstreiche...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Against The Grain
2. Image Of Time
3. Southern Shores
4. Hymne Til Havet
5. Culmination Of The Enigma
6. Times Of Yore
7. Rise Against
8. To The Core
9. Floating On The Murmuring Tide
nach oben

 
Shining - One One One  (2013) >>>   Indie Recordings
Shining - One One One - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:04 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Industrial Metal/ Avantgarde/ Prog/ Jazz)
Rezension: Dass die Norweger manchmal ein Rad ab haben, dürfte ja seit der Black-Metal-Eskalation in den 90ern hinlänglich bekannt sein. Dass die Nordlichter allerdings auch musikalisch progressiv-avantgardistisch gerne mal am Teller drehen, haben SHINING (bitte nicht mit der gleichnamigen schwedischen Formati...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. I Won't Forget
2. The One Inside
3. My Dying Drive
4. Off The Hook
5. Blackjazz Rebels
6. How Your Story Ends
7. The Hurting Game
8. Walk Away
9. Paint The Sky Black
nach oben

 
Extol - Extol  (2013) >>>   Indie Recordings
Extol - Extol - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:08 min.
Progressive Metal/Rock
(Tech Death/ Prog Metal)
Rezension: Acht Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums "Blueprint" kehren die tot geglaubten EXTOL endlich mit einem neuen Album zurück. Dass die Norweger ihrem neuen Werk einfach den eigenen Bandnamen verpasst haben, ist dabei mehr als logisch, denn laut Aussage der Band handelt es sich hier um ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Betrayal
2. Open The Gates
3. Wastelands
4. A Gift Beyond Human Reach
5. Faltering Moves
6. Behold The Sun
7. Dawn Of Redemption
8. Ministers
9. Extol
10. Unveiling The Obscure
nach oben

 
Cult of Luna - Vertikal II  (2013) >>>   Indie Recordings
Cult of Luna - Vertikal II - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 36:45 min.
Metal
(Post Metal)
Rezension: Manchmal passiert es Bands, dass nach den Aufnahmen eines neuen Albums Ideen oder ganze Songs zurückbleiben, die sich nicht so recht in das Albumgefüge einpassen lassen wollten oder es fallen aus diesem Grund sogar schon fertig aufgenommene Stücke unter den Tisch. Irgendetwas in dieser Richtung muss...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Oro
2. Light Chaser
3. Shun The Mask
4. Vicarious Redemption (Remix by Justin K. Broadrick)
nach oben

 
El Caco - Hatred, Love & Diagrams  (2012) >>>   Indie Recordings
El Caco - Hatred, Love & Diagrams - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:07 min.
Progressive Metal/Rock
(Fjord - Rock)
Rezension: EL CACO… das sind 3 Herren aus Norwegen die seit 1998 zusammen Musik machen. Übersetzt heißt es aus dem Spanischen „EL CACO“ übrigens so viel wie „der Dieb“. Produziert wurde das aktuelle Album „Hatred, Love & Diagrams” vom Trio selbst. Produzent Daniel Bergstrand (In Flames, Meshuggah, Soilwor...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. After I'm Gone
2. Hatred
3. Autopsy
4. Equivalence
5. Go Forward
6. Confessions
7. Sixty To Zero
8. Skeleton
9. She Said
10. Disconnect
nach oben

 
Ribozyme - Presenting the Problem  (2012) >>>   Indie Recordings
Ribozyme - Presenting the Problem - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 39:05 min.
Hard Rock
(modern rock/metal crossover)
Rezension: Ribozyme… das sind 3 Herren aus Norwegen die mit „Presenting the problem“ ihr bereits 5tes Album auf den Markt bringen. 1998 hat sich die Band gegründet, doch es hat bis 2005 gedauert bis sie auf ihre erste Europatour gingen. Mit einer gesunden Mischung aus Tool, NIN, P.O.D und Billy Talent rocken d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Presenting The Problem
2. Lending A Fever
3. Leverage
4. Over The Glavanized
5. Caskets
6. Downside Advantage
7. Scale of Values
8. Rewatched
9. Paid in Graves
10. The Bricks Went Flying
nach oben

 
Aura Noir - Out To Die  (2012) >>>   Indie Recordings
Aura Noir - Out To Die - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 32:44 min.
Black Metal
(Black/Thrash Metal)
Rezension: Das hässlichste Trio der Welt ist zurück! Darunter sind die Bandmember von AURA NOIR zu verstehen, welche die Herren Aggressor (Ex-Ulver, Ex-Satyricon), Apollyon (Immortal) und Blasphemer (Ex-Mayhem) sind. Diese Herren haben sich dem Black/Thrash Metal verschrieben und liefern diesen seit mittlerwei...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Trenches
02. Fed To The Flames
03. Abbadon
04. The Grin From The Gallows
05. Withheld
06. Priest's Hellish Fiend
07. Deathwish
08. Out To Die
nach oben

 
Mencea - Pyrophoric  (2012) >>>   Indie Recordings
Mencea - Pyrophoric - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:33 min.
Death Metal
(Moderner, groovender Death Metal mit minimalem Prog-Einschlag)
Rezension: MENCEA aus Griechenland schmeißen mit "Pyrophoric" ihren insgesamt zweiten Langspieler in die Runde und möchten mit modern groovendem Death Metal mit melodischen Versatzstücken inkl. angeproggten Querverweisen zu Genregrößen wie beispielsweise GOJIRA und MESHUGGAH punkten. Die fünf Herren stellen si...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Phosphorus
2. CCC
3. Elders
4. Hounds
5. Beheading
6. Pyrophotic
7. Invocation
8. The Dead
nach oben

 
Oslo Ess - Verden På Nakken, Venner I Ryggen  (2012) >>>   Indie Recordings
Oslo Ess - Verden På Nakken, Venner I Ryggen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 29:29 min.
Rock
(Pop-Punk-Rock)
Rezension: Oslo Ess, das ist ein Punkrockquintett aus Norwegen. Irgendwo in der Sparte zwischen Social Distortion und Green Day Pop-Punk findet sich OSLO ESS wieder. In Norwegen hat die Gruppe bislang alle Preise abgeräumt, und führt die Hitparaden an. Ist dies vielleicht auch ein Geheimtipp für uns? Als...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Kakerlakkene
2. God Morgen
3. Bislett Stadion
4. Fritt Fram
5. Caroline
6. Ut av det Blå
7. Är du som Jag?
8. Gaselle i Tigerstaden
9. Tøffe Gutter
10. Over Stokk, Over Stein
nach oben

 
Dunderbeist - Songs of the Buried  (2012) >>>   Indie Recordings
Dunderbeist - Songs of the Buried - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 34:18 min.
Metal
(Alternative/Stoner Rock/Metal)
Rezension: Die nimmermüden Norweger von DUNDERBEIST brauchten grade mal 9 Monate, um den Nachfolger von „Black Arts & Crooked Tails“ auszubrüten, und präsentieren nun mit „Songs of the Buried“ ihre bereits 6. Veröffentlichung in genauso viel Jahren seit Bandgründung. Da könnte einem schonmal etwas die Puste au...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. .:Y:.
2. Father serpent
3. Acheron
4. Enter exile
5. The hidden ones
6. Songs of the buried
7. Centuries
8. Four of the seven
9. Forcefed boar´s head
10. Mongrel
nach oben

 
NettleCarrier - NettleCarrier  (2012) >>>   Indie Recordings
NettleCarrier - NettleCarrier - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:28 min.
Black Metal
Rezension: Bäumchen wechsel dich, wie üblich aus dem schwarzen Landen Norwegens. Diesmal treten auf: T. Ciekals (Djevel, Ljå), Mannevond (Koldbrann, Urgehal) und Dirge Rep (Gehenna, Gorgoroth, Enslaved); Personen, die jedem BMler bekannt sein dürften. Diesmal nennt sich das Projekt NETTLECARRIER und besteht be...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Boiling Blood 04:44
2. Paa Vaare Paaler deres hoder 06:48
3. I Helvete Kristus Skal Forgaa 05:19
4. Naar Han Vaakner 06:49
5. Demoriel 04:47
6. Cup Of Lethe 02:24
7. Bundet Til Masten 07:37
nach oben

 
God Seed - I Begin  (2012) >>>   Indie Recordings
God Seed - I Begin - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:31 min.
Black Metal
(Black Metal welcher auch mal etwas experimentiert)
Rezension: In den letzten Jahren wurde viel über Gaahl und King geredet, meist ging es dabei um den Streit mit Infernus um den Band Namen Gorgoroth und um die Person Gaahl's selbst. Doch nun kommen die beiden "Hauptdarsteller" mit ihrem schon lang erwarteten Album "I Begin" aus den nordischen Wäldern hinein ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Awake
02. This From The Past
03. Alt Liv
04. From The Running of Blood
05. Hinstu Dagar
06. Aldrande Tre
07. Lit
08. The Wound
09. Bloodline
nach oben

 
Posthum - Lights Out  (2012) >>>   Indie Recordings
Posthum - Lights Out - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:19 min.
Black Metal
Rezension: Das Debütalbum ".Posthum" der Norweger POSTHUM konnte zu seiner Zeit und auch heute noch überzeugen. Nun steht seit September 2012 ihr Nachfolgewerk in den Läden und es hört auf den Namen "Lights Out". Nicht nur das Album ist neu, nein auch das Label haben die Norweger erneuert. Indie Recordings ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Untame 06:55
2. Leave It All to Burn 05:21
3. Scarecrow 04:18
4. Red 04:57
5. Absence 03:22
6. Resiliant 03:15
7. Down in Blood 04:41
8. Summoned at Night 04:37
9. Afterglow 03:03
10. Lights Out 04:50
nach oben

 
Nidingr - Greatest of Deceivers  (2012) >>>   Indie Recordings
Nidingr - Greatest of Deceivers - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:59 min.
Black Metal
Rezension: NIDINGR wurde bereits 1992 von Teloch (Mayhem, NunFuckRitual, Ov Hell) gegründet, im Laufe der Jahre bekam die Band auch den heutigen Namen. Das im November 2012 veröffentlichte Album "Greatest Of Deceivers" ist das dritte Werk der Norweger. NIDINGR spielen vertrackten, leicht dissonanten Black M...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Greatest of Deceivers 05:25
2. All Crowns Fall 04:29
3. O Thou Empty God 04:48
4. The Balances 02:35
5. Vim Patior 04:27
6. Rags upon a Beggar 03:46
7. The Worm Is Crowned 07:17
8. Pure Pale Gold 04:26
9. Mother of Abominations 03:46
10. Dweller in the Abyss 06:00
nach oben

 
Vreid - V  (2011) >>>   Indie Recordings
Vreid - V - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:54 min.
Black Metal
(Black Metal der auch schon mal aus der „schwarzen Haut“ fährt)
Rezension: Die Norweger Vreid stellen dieser Tage ihren 5. Longplayer Namens „V“ in die Regale. Nach den letzten beiden starken Alben war ich natürlich gespannt was mich dieses Mal erwartet. Schon nach dem ersten Durchlauf war klar, Vreid sind auf „V“ anders als auf „I Krig“ und „Milorg“, was mir aber sehr gu...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Arche
02. The Blood Eagle
03. Wolverine Bastards
04. The Sound Of The River
05. Fire on the Mountain
06. The Other and the Look
07. Slave
08. Welcome to the Asylum
09. Then We Die
nach oben

 
Djerv - Djerv  (2011) >>>   Indie Recordings
Djerv - Djerv - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:00 min.
Hard Rock
Rezension: DJERV ist eine erst 2010 entstandene Band aus Norwegen, bestehend aus der 3-Personen Stamm-Besetzung Agnete Kjølsrud (Vocals – ja, genau – Agnete ist eine Frauenname!), Stian Kårstad– Guitar und Erlend Gjerde – Drums, die live von Stamos Koliousis und Victor Brandt an Gitarre bzw. Bass unterstützt w...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Madman
02. The Bowling Pin
03. Headstone
04. Gruesome Twosome
05. Only I Exist
06. Ladder To The Moon
07. Abmuse
08. Blind The Heat
09. Immortal
nach oben

 
Einherjer - NORRØN  (2011) >>>   Indie Recordings
Einherjer - NORRØN - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:26 min.
Pagan/Viking Metal
(Viking Metal mit alten Stärken und neuen Einflüssen)
Rezension: Totgeglaubte leben länger! Dieser Spruch scheint wieder einmal Bestätigung zu finden. Zumindest im Falle von den norwegischen Pagan/Viking Metallern Einherjer kann man dies sagen. Zählten sie doch seit Mitte der Neunziger zu den Konstanten im norwegischen Pagan/Viking Metal und haben regelmäßig neu...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Norrøn kraft
02. Naglfar
03. Alu alu laukar
04. Varden brenne
05. Malmting
06. Ballade om Bifrost
nach oben

 
In Vain - Mantra  (2010) >>>   Indie Recordings
In Vain - Mantra - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 66:25 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Melodic Death/ Black, Prog, Metal, Country und mehr)
Rezension: Diese Skandinavier. Müssen denn immer irgendwelche Leute auf die Idee kommen, möglichst viele musikalischen Stile miteinander zu mischen, Songs mit einer durchschnittlichen Länge von 9 Minuten aufzunehmen und zu allem Überfluss auch noch gänzlich metalfremde Einflüsse in ihre Musik einzubringen? Ja,...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Captivating Solitude
2. Mannefall
3. Ain't no Lovin'
4. On the Banks of Mississippi
5. Dark Prophets, Black Hearts
6. Wyakin (The Guardian Spirit of the Nez Perce)
7. Circle of Agony
8. Sombre Fall, Burdened Wings
9. Wayphearing Stranger
Lineup:
Vocals: A. Frigstad
Bass, Background & Hardcore Vocals: K. Wikstøl
Clean Vocals, Piano, Organs, Background Vocals: S. Nedland
Drums: S. Reinhardtsen
Guitars: J. Haaland
nach oben

 
Audrey Horne - Audrey Horne  (2010) >>>   Indie Recordings
Audrey Horne - Audrey Horne - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:33 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Classic Rock / Alternative / Post Grunge)
Rezension: Die Norweger Audrey Horne melden sich drei Jahre nach dem etwas durchwachsen geratenen ’Le Fol’ mit einem neuen Album zurück, um auch endlich auf europäischer Bühne mehr als nur ewiger Geheimtipp zu sein. In ihrem Heimatland heimst man einen Preis nach dem nächsten ab, aber außerhalb der Fjor...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. These Vultures
2. Charon
3. Circus
4. Down Like Suicide
5. Blaze Of Ashes
6. Sail Away
7. Bridges And Anchors
8. Pitch Black Mourning
9. Firehose
10. Darkdrive
11. Godspeed
Bonus CD
CD2 - The Acoustic Sessions

01. Desert Song (03:08)
02. Carrie (03:58)
03. Bright Lights (03:42)
04. Nowhere to Run (04:33)
05. Rearview Mirror (04:02)
06. Halo (03:42)
nach oben

 
Shining - Blackjazz  (2010) >>>   Indie Recordings
Shining - Blackjazz - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:19 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Jazzy Industrial Progressive Black Metal)
Rezension: „Blackjazz“ ist nicht etwa das neueste Release der schwedischen Formation Shining, sondern der gleichnamigen Formation aus den Tre-Kronas Nachbarland Norwegen um den Saxophonist Jørgen Munkeby. . „Blackjazz“ kann man eigentlich nicht in Worte fassen. Ein derart verdrehtes und krankes Albu...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Madness And The Damage Done
2. Fisheye
3. Exit Sun
4. Exit Sun
5. Healter Skelter
6. The Madness And The Damage Done
7. Blackjazz Deathtrance
8. Omen
9. 21st Century Schizoid Man
nach oben

 
Ov Hell - The Underworld Regime  (2010) >>>   Indie Recordings
Ov Hell - The Underworld Regime - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:35 min.
Black Metal
(Black Metal)
Rezension: Mein lieber Herr Gesangsverein! – Was sich der gute Tom Cato Visnes aka King Ov Hell (u.a. Sahg, I, Audrey Horne) für sein neuestes Projekt Ov Hell an illustren Mitmusikern zusammengesucht hat, liest sich wie das Who is Who des Black Metal. Neben Dimmu Borgir / Chrome Division Frontmann Shagr...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Devil's Harlot
2. Post Modern Sadist
3. Invoker
4. Perpetual Night
5. Ghosting
6. Acts Of Sin
7. Krigsatte Faner
8. Hill Norge
nach oben

 
Sahg - III  (2010) >>>   Indie Recordings
Sahg - III - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 42:22 min.
Heavy/Power Metal
(Heavy Doom Rock)
Rezension: Mit den Norwegern Sahg verhält es sich ähnlich wie mit den Schweden Grand Magus: Doom Metal ist lediglich die Basis ihres Sounds, die Quelle ihres Schaffens und der Ursprung ihres Daseins. Spätestens mit ihrem dritten Album verlassen Olav Iversen und seine Mannen die reine Lehre und wenden sich ande...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01: In Through The Eye
02: Baptism Of Fire
03: Mortify
04: Hollow Mountain
05: Mother's Revenge
06: Downward Spiral
07: Shadow Monument
08: Burden
09: Denier
10: Spiritual Void
nach oben

 
Cronian - Enterprise  (2008) >>>   Indie Recordings
Cronian - Enterprise - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:40 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Avantgardistic Northern Soundtrack-Metal)
Rezension: Alle Freunde der unvergleichlichen Nordlichter BORKNAGAR und VINTERSORG aufgepasst: Unter dem Namen CRONIAN wandeln Øystein G. Brun und Andreas „Vintersorg“ Hedlund bereits seit dem Jahr 2000 auf Duo-Pfaden und veröffentlichen aktuell mit „Enterprise“ ihr zweites Album. Ziel der beiden Norweger i...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Diamond Skies
2. Arcades
3. Nine Waves
4. Project Hibernation
5. Cirque
6. Deportation
7. Moving Panorama
8. The Encounter
9. End(durance) - Part II
Lineup:
: Øystein G. Brun
: Vintersorg
nach oben

 
[ Seit dem 26.06.07 wurde der Artikel 1944 mal gelesen ]
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum