METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Pavor (Deutschland) "Furioso" CD

Pavor - Furioso CD  


Label: MDD Records  (22 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.pavor.com
Weitere Links: http://www.mausoleum-records.com


Weitere Infos zu Pavor:
REVIEWS:
Pavor Furioso
Mehr über Pavor in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mensch, die gibt es noch? Das sind ja schon fast 9 Jahre her, als ich sie in Walsrode neben Dew-Scented bewundern durfte. Das Jahr fängt ja wirklich gut an, muss ich schon sagen.
Das Demotape der Jungs habe ich wirklich bis zum Erbrechen gehört, doch irgendwie habe ich nach dem damaligen Gig 1995 bis dato nichts mehr von dieser Truppe gehört oder gesehen. Nach dem 93er Demo-Tape veröffentlichten die Jungs eine CD „A pale debilitating autumn“ im Jahre 1994. Diese Scheibe kam laut Infoblatt im Underground sehr gut an und erst nach den vielen Gigs in den Jahren 1995 und 1996 wurde es still um Pavor. ...nebenbei erwähnt, die Band wurde bereits 1987 in der Nähe von Bonn gegründet.
Mit „Furioso“ steht uns nun ein neuer Knaller des Geballer-Metal bevor und die Freunde des technisch-ausgereiftem Death Metal sowie des liebgewonnen groovigen Grinds sollten sich warm anziehen. Einfach Brutalität und technische Perfektion in einem und das Ganze mit einem Mann am Mikro, der wohl laufend nur Halsschmerzen hat. Anders kann ich mir diese Power, die aus den Stimmbändern und der Luftröhre herauskommt, nicht erklären. Das ist die coolste Röchel-Death Metal-Bestie, die ich seit langem gehört habe. Wie schafft der Claudius das nur? Ohne Scheiß, eine so gewaltige Stimme vermisse ich schon seit Jahren (mein letztes derartiges Ereignis hatte ich bei der Band Blasphemerion aus dem Jahre 1992 oder so?!). Die Bassgitarre sollte auch nicht unerwähnt bleiben. Nicht zuletzt sorgt nämlich dieser Bass für den technischen Touch dieses Silberlings. Ansonsten gibt es viel melodischen Geknüppel der ersten Liga, was aber nicht sonderbar neu ist. Doch das Ganze regt deutlich zum Headbangen an, vor allem „Crusified hopes“. Aber ich möchte hinzufügen, dass man enorme körperliche Fitness haben sollte, da die Songs schon mal an die 10 Minuten-Grenze gelangen, wie z. B. der Opener „Inflictor of grimness“.
Fazit: Anspruchsvolles Geballer mit genialen Grunzvocals und nicht selten verspielt-technischem Bass. Auch wenn für meinen Geschmack die Songs mal hier und da zu lang geraten sind, so ist die Scheibe trotzdem -ein direkter Schlag in die Fresse-!!! Diese Band verdient mehr Respekt, schon seit langem! Auch ein Kauftipp in diesem Jahr!

Seit April 2004 haben die Jungs endlich einen Deal. SUPER! Die Scheibe wird nun offiziell über ein Label am 24.05.2004 veröffentlicht.
 
8.5 Punkte von Arturek (am 19.01.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 19.01.04 wurde der Artikel 7787 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum