METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Eternal Blade (Frankreich) "The Eternal Blade" CD

The Eternal Blade - The Eternal Blade CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Great White North Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:10
Musikstil: Black Metal   (1391 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: sinfonischer Black Metal
Homepage: http://www.theeternalblade.free.fr/
Weitere Links: http://www.gwnrecords.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Eternal Blade:
REVIEWS:
The Eternal Blade The Eternal Blade
Mehr über The Eternal Blade in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Durch das japanische Konzept zumindest vordergründig interessant, „glänzt“ diese selbstbetitelte Debüt-CD des französischen Zweimannprojektes The Eternal Blade durch ausgelutschte Strukturen, völlig banalen Keyboardkitsch und einen nervig-sterilen Drumsound aus der Konserve. Doch betreiben wir Ursachenforschung: Was haben The Eternal Blade auf ihrem Einstand falsch gemacht? Immerhin überzeugt die Einleitung „Fading Life“ durch wahrlich gespenstische Töne und hübsch mystische Atmosphäre. „The Living Dead Hearts“ jedoch, der erste „richtige“ Song, zeigt sogleich die gravierendsten Mängel auf: ein dumpfer Klang, der den Gitarren bei weitem zu wenig Handlungsspielraum überlässt, belangloses, klimperndes Keyboardfüllmaterial und der schon angeprangerte, furchtbar sterile Drumsound erschaffen keine wirklich gute Grundlage für ein gelungenes Album. Dabei geben sich The Eternal Blade redlich Mühe, können einen Vokalisten vorweisen, der es wahrlich versteht, diabolisch zu krächzen (und sehr an alte Abigor erinnert), und haben besonders dann wirklich überzeugende Momente, wenn die Gastmusiker die Szenerie bestimmen: Holder Damengesang und klagende Geigen beweisen in Verbindung mit dem Metallischen, dass es auch anders geht und The Eternal Blade nicht gleich ins Reich der Abfallprodukte verdammt werden sollten. Größtenteils jedoch rutscht das selbstbetitelte Werk in zur Genüge ausgereizte Gefilde melodisch-sinfonischer Black Metal-Eskapaden ab, weshalb es wirklich herausstechender Qualität bedürfte, um noch für Aufmerksamkeit zu sorgen. So jedoch bleibt „The Eternal Blade“ ein beim besten Willen mittelmäßiges Album melodischen Black Metals, welches durch die Zuhilfenahme einiger Gastmusiker zwar für einige helle Momente sorgen kann, auf die metallische Essenz reduziert jedoch nichts zu bieten hat, was man anderswo nicht schon besser zu hören bekommen hat. Dennoch sollte betont werden, dass aus den vorhandenen Fähigkeiten eventuell etwas reifen könnte, weshalb ich nicht abstreiten möchte, dass aus den Franzosen eines Tages noch etwas wird. Für diesmal jedoch müssen sie sich mit einer mittelmäßigen Note zufriedengeben.

 
5.0 Punkte von Björn Springorum (am 29.01.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 29.01.06 wurde der Artikel 5034 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum