METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Evergrey (Schweden) "The inner circle" CD

Evergrey - The inner circle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Inside Out  (195 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:13
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: progressiver Power Metal
Homepage: http://www.evergrey.net
Weitere Links: http://www.insideout.de


Weitere Infos zu Evergrey:
REVIEWS:
Evergrey Monday Morning Apocalypse
Evergrey The Inner Circle
Evergrey Recreation Day
Evergrey Torn
Evergrey Glorious Collision
Mehr über Evergrey in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die schwedischen Power Prog Metaller Evergrey schicken sich an, mit “The inner cirle” den Nachfolger für ihr schier übermächtiges Werk „Recreation day“ im Volke zu verbreiten. Vor fast genau einem Jahr hat mich diese Götterschöpfung zur Höchstnote hingerissen, die ich auch heute noch bedenkenlos vergeben würde. "Ich zücke eine ganz klare Zehn und freue mich auf alles, was ich von dieser Band noch hören werde", habe ich seinerzeit skandiert. Entsprechend gespannt war ich, als ich endlich die vorliegende Promo in den Player schieben konnte.
Bleibt zunächst einmal festzuhalten, dass ein neuer Mann hinter den Trommeln sitzt. Nach dem Weggang von Schlagzeuger Patrick Carlsson übernahm Drumtechniker Jonas Ekdahl seinen Job. Er liefert hier ein ordentliches Studiodebüt ab. Das Album ist ein konzeptionelles. Die düstere Geschichte über heuchlerische Religionsanhänger, die ihre Verbrechen hinter ihrem Glauben verstecken, lag der Band bereits beim letzten Album auf der Zunge. Jedoch war damals die Zeit für eine sachliche Auseinandersetzung mit diesem heiklen Thema zu knapp. Hat man sich nun textlich auf diese Story konzentriert, so geht man musikalisch teilweise neue Wege.
Der Opener „A touch of blessing“ hätte allerdings problemlos auf dem zeitlosen 2003er Machwerk stehen können. Hier wird alles geboten. Anspruchsvoller Power Metal auf allerhöchstem Niveau, geschickt durchsetzt mit Einflüssen aus dem Prog Bereich. Die gewaltigen Melodien erschaffen eine ideale Spielwiese für die charismatische Stimme von Frontmann Tom S. Englund. Doch schon der zweite Track „Ambassador“ weist in eine etwas andere Richtung. Evergrey gehen hier sehr aggressiv und gleichzeitig reichlich bedrohlich vor. Es entsteht eine sehr beklemmende Stimmung, die den Hörer extrem fesselt. Von der Melodieführung her ist dieser Track sehr eingängig und hitverdächtig. Rhythmisierungen und Experimente mit Samples sind aber doch sehr ungewöhnlich für die Band. Zweifelsohne transportieren sie den Sound von Evergrey in eine neue Zeit. „In the wake of weary“ ist hart und dennoch mit sehr viel Atmosphäre angereichert. Klasse Song. Stücke wie das folgende „Harmless“ sind typische Evergrey Smasher. Während „Waking up blind“ oder „Faith restored“ eine neue, sehr traurige Seite der Göteborger zeigen. Das steht der Band sehr gut zu Gesicht. Ein Hauch von Melancholie umgibt die Musik der fünf Metaller seit jeher und sorgt dadurch für eine eigene Note in ihrem Sound. Experimente wie bei „The essence of conviction“ gefallen mir als Puristen allerdings überhaupt nicht. Evergrey arbeiten auf diesem Album verstärkt mit Samples und Soundcollagen. Das wirkt zwar sehr modern, ist aber definitiv nicht mein Ding.
„The inner circle“ ist demnach deutlich vielschichtiger als sein Vorgänger. Hier zeigen Evergrey einige neue Gesichter, von denen mir nicht alle gefallen. Nichts desto trotz ist der vorliegende Silberling ein Oberklassefabrikat. Dem epischen Überhammer „Recreation day“ kann es meiner Meinung nach nicht das Wasser reichen. Doch Jahrhundertalben produziert man eben nicht am Fließband. Evergrey stoßen in neue Dimensionen vor und werden, wenn sie sich ein wenig eingelebt haben, auch dort ihre Musik für die Ewigkeit komponieren können.
Erwähnenswert ist noch, dass Evergrey mit Iced Earth und Children of Bodom durch die Staaten touren werden. Ich blicke neidvoll über den Teich und wünsche den Schweden alles Gute für dieses Unterfangen.
 
Tracklist: Lineup:
1. A touch of blessing
2. Ambassador
3. In the wake of the weary
4. Harmless wishes
5. Waking up blind
6. More than ever
7. The essence of conviction
8. Where all good sleep
9. Faith restored
10. When the walls go down

 
Keyboard: Rikard Zander
Bass: Michael Hakansson
Vocals, Guitar: Tom S. Englund
Drums: Jonas Ekdahl
Guitar: Henrik Danhage

 
9.0 Punkte von Christian (am 13.04.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 13.04.04 wurde der Artikel 9226 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum