METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Eisbrecher (Deutschland) "Eisbrecher" CD

Eisbrecher - Eisbrecher CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: ZYX Music  (20 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 60:00
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark Elektro Rock
Homepage: http://www.Eis-brecher.com


Weitere Infos zu Eisbrecher:
REVIEWS:
Eisbrecher Eisbrecher
Eisbrecher Sünde
Eisbrecher Eiszeit
Eisbrecher Die Hölle Muss Warten
Eisbrecher Schock Live – 3. Juni 2015 Circus Krone
INTERVIEWS:
Eisbrecher - Eisbrecher Bei Rock Am Tunnel
Mehr über Eisbrecher in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Alex Wesselsky und Noel Pix, die beiden Ex-Megaherz`er , haben mit EISBRECHER eine neue Band am Start. Alex ist für die Texte und Gesang, Noel für Komposition, Keyboards, Gitarre und Programming verantwortlich.
Der EISBRECHER - Sound lässt sich vielleicht als industrial-lastiger, düsterer, von martialischen Riffs getragener Dark-Elektro-Rock beschreiben.
Leicht poppig angehauchte Melodien, teilweise an Freestyle erinnernd, heben die dunkle, leicht bedrückende Atmosphäre etwas auf. Die Texte indess bestechen durch harte, simple Wortwahl - in ausgewählte Prosa gebettet. Alex schuf damit ein neues Verständnis der deutschen Sprache. Sein Studium der Grammatik hinterlässt so Spuren in den Liedtexten, die Anstoss zu vielerlei Überlegungen geben.
Seine sehr wandelbare Stimme, die schon bei Megaherz Markenzeichen war, reicht auch bei EISBRECHER von melodiösen Passagen bis zu tiefem rauhen Sprechgesang. In den Refrains kommt Alex` stimmliche Ausstrahlung voll zum Tragen und hinterlässt zuweilen eine Gänsehaut beim Zuhören.
Das Intro kommt be - oder er ? drückend mit den technischen Daten eines Eisbrechers daher und macht einer beklemmenden Neugier, was da wohl kommen wird, Platz. Der 2. Song "Herz steht still" zeugt von gewaltiger Power und kommt mit viel verzerrter Elektronik daher. Beim folgenden "Willkommen im Nichts" wird das dunkle Timbre zur bestimmenden Komponente. Eine eingängige durchdringende Melodie, gekonnt durch harte Worte in Gegensatz gebracht, tragen "Schwarze Witwe", den S/M-lastigen Song. So geht es weiter durch ein Wechselbad der Gefühle. Alle menschlichen Abgründe tun sich auf...
Durch flächigen Keyboardsound und weibliche Chorgesänge wird die insgesamte Düsternis etwas zurückgenommen. Die DJ`s der Clubs werden kaum an dem gut tanzbaren "Fanatica" vorbeikommen.
Hervorstechend sind die immer wieder eingesetzten elektronisch-verzerrten Industrieklänge. So ist eine "rote Linie" durch das gesamte Album nachvollziehbar.
Eingängige Strukturen lassen das Werk als eigenständig und dem Underground zugehörig, erkennen. EISBRECHER haben es geschafft ein modernes Album, das gut rockt, hervorzubringen. Man merkt, dass Alex und Noel viel Gefühl in dieses Projekt gesteckt haben.
Der Song "Fanatica" wird auch als Singleauskopplung erscheinen.
Ich bin gespannt, was EISBRECHER als nächstes "aus dem Hut zaubern" werden.


 
6.0 Punkte von Manuela (am 13.05.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Metal in allen möglichen und unmöglichen ? Variationen.
X   Aktuelle Top6
1. System Of A Down "Hypnotize"
2. Ektomorf "Instinct"
3. Korn "See you on the other side"
4. Motörhead "Inferno - 30th Anniversary Edition"
5. Paradise Lost "Paradise Lost"
6. In Extremo "Mein rasend Herz"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "St.Anger"
2. Korn "Best of"
3. Accept "Metal Heart"
4. Type O Negative "Life is killing me"
5. Dio "Holy Diver"
6. Sepultura "Roorback"

[ Seit dem 13.05.04 wurde der Artikel 8118 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum