METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cropment (Schweiz) "Spiral Of Violence" CD

Cropment - Spiral Of Violence CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: FASTBEAST Entertainment  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:40
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Grind Death Metal
Homepage: http://www.cropment.com


Weitere Infos zu Cropment:
REVIEWS:
Cropment Spiral Of Violence
Cropment Dead Soil
Mehr über Cropment in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Schönes akustisches fast etwas langatmiges Intro (‘Stream Of Justice’) und dann poltert eine weitere Death Metal-CD los, welche auf dem doch sehr überschwemmten Markt auch oder gerade im Death Metal-Genre wahrscheinlich untergehen wird.
Das Teil der Schweizer Newcomer – die Schweizer sind seit 1999 aktiv - ist nicht schlecht, aber eben alles irgendwie schon mal dagewesen.
Im Einzelnen: Die Stücke sind eine Mischung aus brutalem Death Metal und Grindcore, was sich vor allem im Gesang – René röchelt, was das Zeug hält – niederschlägt, und beim ersten Durchhören relativ schwerverdaulich.
Instrumental und soundmäßig gibt es nichts auszusetzen; hier ist alles im grünen Bereich.
Mein größter Kritikpunkt liegt in der mangelnden Abwechslung auf der CD. In Grunde klingt jedes der zehn Stücke (ohne Intro) irgendwie gleich und das wird dann bei an sich lobenswerten mehr als 46 Minuten Spielzeit schnell eintönig. Vielleicht habe ich auch nur nicht den richtigen Draht zu diesen eingeweidezerfetzenden blutsprühenden rausgehusteten Grindcore-Geschichten, vor allem wenn dann immer der Turbo eingelegt wird und Hyperblast-Hasenfick-Parts kommen – ich weiß auch nicht. In den ultraschweren brutalen langsamen Parts kommt die Mucke nämlich ausnehmend gut (z.B. im Mittelteil des Titeltracks).
Live mit entsprechender Bühnenshow und einer aufgeheizten Meute mag das Ganze durchaus funktionieren, aber auf dem nächsten Album wünsche ich mir ein klein wenig mehr Ideen.
Als Anspieltip eignet sich die ganze CD außer dem Intro, welches doch sehr aus dem Rahmen fällt. Dennoch seien hier genannt: Das ultrabrutale Metzel-Lehrstück ‚Cold As Blood’ und das live aufgenommene ‚Fear Of Death’, welches vorgenannte Hypothese stützt.
Fazit: Genreliebhaber mögen mit „Spiral Of Violence“ ganz gut bedient sein, aber ich höre mir lieber die Neuauflagen der alten MORTICIAN-Alben an; da ist durch die adrett eingestreuten Splätter-Fim-Sequenzen wenigstens ein wenig Kurzweil geboten. 6 ½ Punkte.

Tracklist:
1. Stream Of Justice (2:11)
2. Bloody Innocence (4:00)
3. Day By Day (3:17)
4. Ethic Genetic (4:17)
5. Cold As Blood (5:23)
6. Atheistic Thoughts (4:59)
7. Spiral Of Violence (4:43)
8. Hypnotic Mass Suggestion (4:26)
9. The Age Of Terrorism (4:02)
10. Nuclear Holocaust (5:23)
11. Fear Of Death (Live) (3:58)

Line-Up:
Claudio Furrer – Drums
Stephan Fehr – Guitar
Adrian Vogel – Guitar
Patrik Wawrzyniak – Bass
René Barthoulot – Vocals

Diskographie:
2002: Braindrain Timeslavery (Mini-CD)
2003: Cockclocked Humanity (7“-Split-EP mit VAGINAL INCEST; erschienen auf ‚Blutwurscht Productions’)
2004: Spiral Of Violence (CD, FASTBEAST Entertainment)



 
6.5 Punkte von WARMASTER (am 05.07.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 05.07.04 wurde der Artikel 6140 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum