METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 National Napalm Syndicate (Finnland) "Resurrection Of The Wicked" CD

National Napalm Syndicate - Resurrection Of The Wicked CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Trinity Records  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1970   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:04
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: THRASH!
Homepage: http://www.nationalnapalmsyndicate.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu National Napalm Syndicate:
REVIEWS:
National Napalm Syndicate Resurrection Of The Wicked
National Napalm Syndicate Lex Talionis
INTERVIEWS:
National Napalm Syndicate - Metal Againt Bible Bashers
Mehr über National Napalm Syndicate in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die '86/'87 gegründeten und nun wiedervereinen National Napalm Syndicate sind Finnen und doch in gewisser Weise Exoten. Ein jüngst von mir durchgeführte Umfrage unter Kollegen aus welchem Land denn gute Speed/Thrash-Kapellen kommen, brachten neben den üblichen Verdächtigen wie USA, Schweden und Deutschland auch Italien, Russland oder Tschechien hervor. Finnland wurde nicht erwähnt. Und auch mir fallen spontan neben den verrückten Solitaire und The Scourger gerade mal zwei Bands ein. Dass exotisch und hochklassig ein Wortpaar bilden können, beweist (auch) das Napalm-Syndikat eindrucksvoll und auf sehr traditionelle Art und Weise.
Nach dem kurzen Intro geht es mit „Corrosion Of Humanity“ gleich an die Nackenmassage. Das Axt-Duo Kyrö / Jokikokko erinnert mich dabei auf Anhieb an unsere deutsche Legende Paradox. Schnelle, geile und bei aller gebotenen Härte super eingängige Riffs. Dazu grölt Ilkka Järvenpää mit seiner aggressiven und heiseren Stimme die lyrics. Halleluja, was ein Einstand! Mit „Falling to Pieces“ geht es dann genauso weiter und hier wird klar, dass die Finnen ein Gespür für die Kombination von schneller, kontrollierter Thrash-Agression und prägnanten Melodien haben. Das dritte Stück dagegen ist ein schwerer Stampfer im Mid-Tempo und mit seinem „De-ter-mi-nation“-Refrain ein prädestinierter Live-Kracher. Überhaupt wird Abwechslung groß geschrieben: Das ebenfalls im mittleren Tempo gehaltene „The Undertaker“ kann mit coolen Soli, einer ruhigen Zwischenpassage und seiner düsteren Atmosphäre überzeugen. Den Vogel schießen die Finnen aber mit der Übernummer „The Cure“ ab. Herrschaften! Das ist eine Thrash-Hymne. Und diese gennanten Stücke sind auf „Resurrection Of The Wicked“ keine Ausnahmen. Diese 51minütige, fett produzierte Ode an den Old-School-Thrash ist ein absolutes Muss.

Tracklist:
Intro
Corrosion of Humanity
Falling to Pieces
Determination
The Cross (I have to bear)
The Undertaker
Hell to Pay
The Cure
Nothing But Anger
Sleep at the Wheel
Iron Horse
Puppet on a String
Sweet Revenge

Current line-up:
Ilkka Järvenpää - Vocals
Jukka Kyrö – Guitars
Jari Kaiponen – Drums
Markku Jokikokko – Guitars
Tero Nevala - Bass


 
9.0 Punkte von nameless (am 11.05.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 11.05.06 wurde der Artikel 5991 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum