METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Laid In Ashes (Deutschland) "Bastards Form Hell" CD

Laid In Ashes - Bastards Form Hell CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Perish In Light  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1970   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:40
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Death/Thrash Metal
Homepage: http://www.laid-in-ashes.com
Weitere Links: http://www.perishinlight.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Laid In Ashes:
REVIEWS:
Laid In Ashes Bastards Form Hell
INTERVIEWS:
Laid In Ashes - Tödliche Fleischflötisten
Mehr über Laid In Ashes in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach ihrem Debüt "Freakshow 666" im Jahre 2003, dem noch zwei Demos vorausgegangen waren, wollen LAID IN ASHES aus Bottrop jetzt mit "Bastards From Hell" richtig durchstarten. Dazu bedienen sich die Fünf einer Mischung aus old-schooligem Death Metal, gepaart mit melodischen Göteborg-Einflüssen und Grooves im Stile von BENEDICTION, plus erkennbarem Einsatz von Thrash Metal Riffs. Diese Mixtur läßt im Vorfeld erahnen, daß die Musik gut ins Ohr geht. Eine These, die sich hinterher bestätigt, denn die 10 Songs sind roh, aber dennoch melodiebetont. Der Opener "Regressus Diaboli" ist jedenfalls schon 'mal ein passabler Anfang, läßt er doch die technischen Fertigkeiten der Musiker erkennen. Aufhorchen lassen LAID IN ASHES, wenn sie flott und variabel zu Werke gehen, wie bei "Bastards From Hell" und "Children Of Darkness". Auch bei aggressiveren Stücken wie "Hate Brigade" oder dem heftig hingebolzten "Face Of Death" machen sie eine gute Figur. "Gabriel" und "Death Of A Vampire" werden hingegen von zackigen Riffs dominiert, hier kann man schön die Matte schwingen. Fabian behält über die gesamte Spieldauer seinen tiefen, growligen, Death Metal Gesang bei. Tracks wie "Shot Six Times", "Parasite Within" und "Visit From The Other Side" sind solide gehalten, ohne dabei jedoch die viel beschrittenen Pfade zu verlassen. Auch hier gilt: erst Probehören, dann ggfs. zuschlagen.


Track-List

01. Regressus Diaboli
02. Bastards From Hell
03. Hate Brigade
04. Children Of Darkness
05. Shot Six Times
06. Gabriel
07. Death Of A Vampire
08. Parasite Within
09. Face Of Death
10. Visit From The Other Side


Line-Up

Fabian Wallenfang - Vocals
Ingo Röpling - Guitar
Stefan Esser - Guitar
Jochen Klapheck - Bass
Markus Siegemund - Drums
 
6.5 Punkte von Armin (am 16.05.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 16.05.06 wurde der Artikel 5461 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum