METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Totalt Jävla Mörker (Schweden) "Totalt Jävla Mörker" CD

Totalt Jävla Mörker - Totalt Jävla Mörker CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Regain Records  (88 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1970   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 30:51
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Crust/Noisecore
Homepage: http://www.totaltjavlamorker.com
Weitere Links: http://www.regainrecords.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Totalt Jävla Mörker:
REVIEWS:
Totalt Jävla Mörker Totalt Jävla Mörker
Totalt Jävla Mörker Söndra & Härska
Mehr über Totalt Jävla Mörker in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

TOTALT JÄVLA MÖRKER kommen aus Nordschweden und existieren bereits seit ca. 10 Jahren. Entstanden sind TJM aus Teilen der metallischen Hardcoreband BITTER END. Mit TJM entwickelte sich der Hardcoresound jedoch in eine Richtung, die die Band selbst als „more classic raw punk combined with sloppy blackmetal grinding“ beschreibt. Man könnte wohl auch kurz Crustpunk oder Crustcore dazu sagen. Crust ist und bleibt für mich ein Genre, dem ich üblicherweise aufgrund seiner musikalischen Stumpfheit und Eintönigkeit nicht allzu viel abgewinnen kann. Ein bisschen anders sieht das bei dieser durchaus interessanten Prügelcombo aus Schweden aus. Die Jungs haben nämlich weitaus mehr auf dem Kasten als nur primitives Obstkistengebretter. So möbelt man seinen flotten Crustcore phasenweise mit NEUROSIS/ISIS-liken Noisepassagen auf, die einen 2:12 min-Song wie etwa „Fader Vär“ mit einer unglaublich dichten Atmosphäre beseelen. Aber es gibt noch viel mehr bei TJM zu entdecken: Mit „Kall Värld“ haut man einen absolut ohrwurmtauglichen Fressepolierer raus, der mit seinem eingängigen Chorus besonders live gut funktionieren dürfte. Neben den Hardcorewurzeln aus BITTER END-Zeiten (höre: Vi säljer inte ut,…“) finden sich auch Thrash-, Death- und Black-Metal-Zitate im Sound von TJM. Ansonsten regiert mal mehr mal weniger simpel vorgetragener und von infernalischem Gekreische lebender Crust-Sound, der aber über weite Strecken der Scheibe nicht langweilig wird, da immer wieder Überraschungen geboten werden. Neben den bereits genannten Songs empfehle ich noch den tollen Opener, das thrashige „Fängelse med vita knutar“, das ISIS-geschwängerte „Smärtgränsen“ und die einminütige Knochensäge „Människan Som…“. Obwohl ich es cool finde, dass die Jungs Ihr Ding in der Muttersprache durchziehen, wäre für Nichtschweden sicherlich auf Dauer ein englischsprachiges Gewand reizvoller. Die Homepage der Jungs sieht diesbezüglich schon mal ganz gut aus…



 
6.5 Punkte von Schneider (am 23.05.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 23.05.06 wurde der Artikel 4718 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum