METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cirith Gorgor (Niederlande) "Firestorm Apocalypse - Tomorrow shall know the blackest dawn" CD

Cirith Gorgor - Firestorm Apocalypse - Tomorrow shall know the blackest dawn CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Ketzer Records  (28 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:55
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.cirithgorgor.tk
Weitere Links: http://www.ketzer-records.de


Weitere Infos zu Cirith Gorgor:
REVIEWS:
Cirith Gorgor Firestorm Apocalypse - Tomorrow Shall Know The Blackest Dawn
Cirith Gorgor Cirith Gorgor
Cirith Gorgor Der Untergang
Mehr über Cirith Gorgor in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als ich mich der Cirith Gorgor widmete, stürmte und donnerte es nicht nur in meinem CD- Player, sondern auch vor meinem Fenster.
Und damit wären wir auch schon beim Thema. Mit ihrer, seit 1997 fünften Veröffentlichung (Demo ´97, Promo 2002 mitgezählt) schaffen es die 5 Holländer die unterschiedlichsten Stilrichtung miteinander zu kombinieren und trotzdem durchweg knüppelig zu bleiben.
So startet der erste Song gleich mal mit guten 10 Minuten durch, was ich allerdings als viel zu lang empfinde. Und so geht es auch weiter. Lang sind die Lieder, lang und heftig. Und ganz und gar nicht so, dass es mich nun vom Hocker haut.
Aber versuche ich mal objektiv-sachlich zu bleiben. Auf jeden Fall sticht der Variantenreichtum heraus und der zeigt sich wie folgt: Schnelle Parts wechseln hier sprunghaft mit ruhigeren "Erholungspausen"; meist sind das dann Solis zu denen man nett mitnicken kann. Dann folgt wieder das übliche "rauf uffe Trommel!"
Das ganze klingt dann eben wie eine Mischung aus, und ich weiß, dass das verrückt klingt, Satyricon-Knüppel, Ragnarok-Melodie und altem Siebenbürgener Midtempo (der Fachmann sagt wohl "Realtime"). Gut zu hören bei Track 5, "Fields of eternal".
"Degeneration mankind" (Track 2) hingegen beginnt dann schon mit einem sauber gesprochenen "Eat shit, fuck, kill, die!" Äh, nun ja, so könnte der Verfall der Menschheit sicherlich aussehen. Schön, dass er dann mal wieder besungen wird. Und das auch noch mit deutlich verbesserter Stimmlage.
Quäkte der gute Nimroth auf der "Unveiling the essence" noch ein wenig zu anstrengend vor sich hin, so kann man jetzt einen deutlichen Wandel zum (und ich meine das ernst!) gekonnteren "evil-heiser-kreischen" ausmachen.
Wie auch immer. In jedem Falle gilt: Cirith Gorgor bleiben Cirith Gorgor und so kann der gemeine Fan getrost loslaufen und sich die Scheibe kaufen.


Tracklist:
1. The gates of hell
2. Degeneration of mankind
3. Arcane illusion
4. Prelude to the final holocaust
5. Fields of eternal glory
6. Perishing nights
7. Eternal damnation
8. Firestorm Apocalypse - The coming of a greater era

Line up:
Nimroth: Gesang
Marchosias: Gitarre
Inferno: Gitarre
Lord Mystic: Bass
Levithmong: Schlagzeug

Discography:
"Mystic legends": (Demo 1997)
"Onwards to the spectral defile": (CD / PIC.LP Osmose 1999)
"Unveiling the essence": (CD Osmose 2001)
"Demonic Incarnation": (Promo2002)
"Through woods of darkness and evil": (7" EP Ketzer / Regimental 2002)





 
5.0 Punkte von Steffi (am 21.07.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 21.07.04 wurde der Artikel 6136 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum