METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kick (Großbritannien) "New horizon" CD

Kick - New horizon CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Majestic Rock  (8 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:12
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: moderner Heavy Rock
Homepage: http://www.kick-uk.com
Weitere Links: http://www.majesticrock.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kick:
REVIEWS:
Kick New Horizon
Mehr über Kick in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bei Kick fällt zunächst der dämliche Bandname auf. Ein auch nicht gerade vortreffliches Cover sorgt dafür, dass sich der Rezensent schon mal mit einem flauen Gefühl im Magen vor die Stereoanlage hockt. Doch gleich die ersten Töne des flotten Rockers „Electric storm“ blasen derartig kleinkarierte Vorurteile mühelos weg. Kick erfreuen uns mit ordentlich hartem Rock, der von enormer Spielfreude und famosen Melodien lebt.
Bei „New horizon“ handelt es sich bereits um das dritte Album der Briten. Nach ihrem zweiten Output „Sweet lick of fire“ stiegen sie bei Sanctuary Records aus und promoteten die Scheibe live in Eigenregie. Der Einsatz der Band hat sich gelohnt. Das aktuelle Album enthält ein paar Melodic Rock Hammer aller erster Güteklasse, die eine echte Heaviness nicht missen lassen. Ich schätze mal, wenn Skid Row oder Mötley Crüe heute so klingen würden wie Kick, würde sich heutzutage noch jemand für sie interessieren. Granaten wie der atmosphärische Titelsong, das Bon Jovi lastige „Give me something to hold on to“ oder sind Rocksongs mit zeitloser Qualität. Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt. Der Sonntag Nachmittagrocker „High“ nervt mit seinem College Gehabe. Und das recht einfach strukturierte „Acess denied“ hat auch eher den Charakter eines Fillers. Insgesamt haben wir es hier jedoch mit einem sehr guten Album zu tun.
Die Musik lebt im wesentlichen von den wirklich durchdachten und eingängigen Melodien. Die bestens ausgebildete Stimme von Vocalist Nick Worman lässt keine Schwächen erkennen und bewegt sich sicher durch die Songs. Sänger solcher Klasse würde ich mir auch mal wieder bei Newcomern im Metal Bereich wünschen: Besonders sticht das Spiel von Bassmann und Hauptsongwriter Mickey Jones hervor, der wirklich ein großer an seinem Instrument ist. Zu den bereits erwähnten Highlights gesellen sich noch das von Europe inspirierte „Power within“ und das getragene „Watch me fly“. Natürlich gibt es mit „Star“ auch die obligatorische Ballade, die auf meinem Exemplar von „New horizion“ allerdings als japanischer Bonustrack markiert ist. Die durchgeknallten Kollegen aus dem fernen Osten werden sicher drauf abfahren. Für mich ist das ein ruhiger Abschluss für 47 extrem kurzweilige Minuten.
Äi, Rocker! Musst du gehört haben. Übrigens auch für die Autofahrt empfohlen.



 
7.5 Punkte von Christian (am 25.07.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 25.07.04 wurde der Artikel 6059 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum