METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Pride of Lions (USA) "Live in Belgium" DVD

Pride of Lions - Live in Belgium - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 9.6.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Rock /AOR
Homepage: http://www.aprideoflions.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Pride Of Lions:
REVIEWS:
Pride Of Lions Live In Belgium
Pride Of Lions Live In Belgium
Pride Of Lions The Roaring Of Dreams
Pride Of Lions Immortal
Pride Of Lions Fearless
Mehr über Pride of Lions in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Macht es Sinn als junge Band nach 2 Studioalben bereits eine Live-DVD/CD raus zu bringen? Im Falle der Melodic Rock-Spezialisten von PRIDE OF LIONS muss man diese Frage wohl mit „Ja“ beantworten. Nicht nur, dass die Jungs um den ehemaligen SURVIVOR-Songwriter Jim Peterik auf der Bühne zusätzlich zu ihrem eigenen Material auch einige Songs der Überleber verbraten, auch die äußerst seltene Bühnenpräsenz der Jungs in Europa macht diese DVD für Viele interessant. Wer bisher nicht das Glück hatte, die Band bei einem der wenigen Euro-Dates (im Oktober 2005 fand in der Ludwigshafener Rockfabrik der meines Wissens bisher einzige Deutschland-Gig der Band statt) live zu erleben, kann sich nun den Gig vom belgischen Lokerse Festival im August 2005 (u.a. IGGY POP, THE CURE) zu Hause mit 5.1 Dolby-Sound anschauen.
Auftritt, Sound und Performance der Jungs sind einfach erstklassig. Allen voran Sympathikus Jim Peterick (Klasse-Ansagen!) und Ausnahmesänger Toby Hitchcock (macht Fotos vom Publikum mit seiner Pocket-Kamera) merkt man einfach an, dass sie mit Herzblut, Leidenschaft und einer großen Tüte Spaß dabei sind. Toby`s etwas dicklich wirkende Hals-Kinn-Partie und Jim`s wallende Power-Tolle sorgen zusätzlich für optisch unfreiwillige Situationskomik…;-) Auch wenn ein paar Wünsche offen bleiben (z.B. „Born to believe in you“) bietet die 90-minütige Setlist im Großen und Ganzen die besten Songs der beiden Alben, drei SURVIVOR-Stücke, ein Uralt-Track („Vehicle“) von Jim`s Band IDES OF MARCH und mit „Black Ribbons“ den bisher nur als Single erschienenen, tollen Gedenk-Song an die spanischen Bombenopfer aus dem Jahre 2004. Lediglich das unsägliche JOHN MILES-Tribute „The gift of song“ ist und bleibt zu schnulzig und zieht die Stimmung etwas runter.

Stichwort: Stimmung. Dass bei Melodic Rock-Konzerten nicht unbedingt ein Circle-Pit zustande kommt, ist hinlänglich bekannt und muss wohl leider so hingenommen werden. Mangelnde Publikumsreaktionen rechtfertigen aber noch lange nicht, dass nachträglich eben solche hinzugemischt werden. So geschehen bei dieser DVD. Es ist schon fast traurig bzw. lächerlich wenn gerade mal zwei Hände in der Luft sind und ein Fuß mitwippt, dabei aber lauter Fußballstadionjubel zu hören ist. Klarer Abzug in der B-Note. Man kann nur hoffen, dass da nicht auch noch an den Instrumenten und/oder am Gesang gedreht wurde. Der Live-Sound kommt nämlich auch erstaunlich tight...

Trotzdem muss man sagen, dass die Stimmung sowohl beim Publikum als auch bei den Musikern im Verlaufe des Konzerts immer intensiver wird und schließlich zu einem grandiosen Finale des Konzerts führt. Erst recht als die Dämmerung einsetzt und die imposante Lightshow vollends zur Geltung kommt, brechen alle Dämme. Bei „I can’t hold back“ und schließlich „Eye of the Tiger“ ist die Stimmung bei Musikern und Publikum dann tatsächlich auf dem Siedepunkt und sowohl Toby als auch Jim nutzen die Möglichkeit die Bühne zu verlassen und die Nähe des Publikums zu suchen (Toby kommt dabei einem weibl. Fan sogar sehr nah ;-)). Zwar bleibt aufgrund der obigen Ausführungen ein etwas fader Beigeschmack, Fans der Band sollte dies aber nicht abschrecken. Quasi als Ausgleich gibt es noch schönes Bonusmaterial in Form einer amüsanten italienischen Rock-TV-Sendung mit PRIDE OF LIONS als Gästen inkl. Interviews, Live-Performances und dem Videoclip von „Sound of Home“.

Parallel zum DVD-Release gibt es das Ganze übrigens auch auf CD, die als 2-CD eine Bonus-Disc mit 7 Studiotracks enthält, die bisher nur als Japan-Bonus oder Single-B-Seiten oder gar nicht erschienen sind.

 
Tracklist: Lineup:
1. It's Criminal
2. Gone
3. Sound Of Home
4. Man Behind The Mask
5. The Search Is Over
6. Music And Me
7. Vehicle
8. The Courage To Love Somebody
9. Black Ribbons (Voices Of The World)
10. Unbreakable
11. What Kind Of Fool
12. I Can't Hold Back
13. The Gift Of Song
14. Eye Of The Tiger

Bonus:

TV-Show:
Live Performances von „Gone“ und „Interrupted Melody“
Interview und Clip von “Sound of Home”
Slideshow

 
Gitarre, Gesang, Keyboards: Jim Peterik
Gesang: Toby Hitchcock
Gitarre, Backing Vocals: Mike Aquino
Drums: Ed Breckenfeld
Bass: Klem Hayes
Keyboards: Christian Cullen

 
8.0 Punkte von Schneider (am 07.07.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 07.07.06 wurde der Artikel 5394 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum