METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Reflection (Deutschland) "Made In Hell" CD

Reflection - Made In Hell CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: STF Records  (61 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:11
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage:
Weitere Links: http://www.stf-records.de
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Reflection:
REVIEWS:
Reflection Made In Hell
Reflection Trapped Insanity
Reflection Advertising Violence
Mehr über Reflection in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Saft und Kraft aus deutschen Landen – dieser Slogan aus der Lebensmittelbranche kommt einem unwillkürlich in den Sinn, wenn man sich das neueste Werk der Dreschflegel aus Lünen erstmals zu Gemüte führt.
Und in der Tat – gleich beim Opener ‚The Elder`s Lore’ muß man einfach sofort und ansatzlos mitbangen – man kann gar nicht anders !
Der Sänger setzt mal wieder die deutlichsten Duftmarken, und zwar mit einer Mischung aus Gerre von TANKARD und Ingo von DAARGESIN. Der Rest der Bande hat aber ebenfalls seine Hausaufgaben gemacht und liefert musikalisch eine grundsolide Leistung ab. Naja, „Made In Hell“ ist schließlich schon die dritte Veröffentlichung und das erste Album in voller Länge.
Abwechslung und Spielfreude wird groß geschrieben, so daß gar keine Langeweile aufkommen kann. Andererseits sind die Jungs auch wieder keine so begnadeten Songschreiber, als daß man wirklich aufhorchen und von der nächsten Über-Thrash-Gruppe sprechen müßte. Nein, dazu reicht es über weite Strecken noch nicht ganz.
Einiger Stücke heben sich aber dennoch vom Rest ab und lassen ob genialer Riffs oder Mitgröhl- bzw. Mosh-Passagen aufhorchen; als da wären:
Der mit Original-„CNN Iraque War Reports“ angereicherte Titeltrack, das eingängig-knackige ‚The Overfiend’, der ohrwurmartige Kracher ‚Badmosphere’, das ruppige ‚Bloody Visions’ und das abwechslungsreiche und mit einem Superriff daherkommende ‚Welcome Madness’ (bestes Stück).
Die Stücke klingen alle recht eigenständig und überhaupt nicht irgendwie auf den Markt getrimmt oder so. Dies macht einen Großteil des Charmes dieser Veröffentlichung aus.
Fazit: Eine recht gute Thrash-Metal-Platte mit vielen Mitgröhl- und Party-Stücken und in diesem Sinne auch deutlich besser als die neueren Veröffentlichungen der zuletzt blassen Bierkrugfetischisten von TANKARD aus Mainhattan.
Kein Jahrhundertwerk – läßt sich aber immer wieder gerne konsumieren. 7 ½ Punkte.

Tracklist:
1. The Elder’s Lore (4:04)
2. Nightshift (5:08)
3. Made In Hell (4:08)
4. The Overfiend (3:38)
5. Badmosphere (4:04)
6. The Journey (5:47)
7. Everlasting Conflict (4:33)
8. Prophets Of Evil (2.38)
9. Bloody Visions (4:44)
10. Welcome Madness (4:17)
11. One Step To Nowhere (5:31)

Line-Up:
Markus Radola – Vocals
Timo Lehmann – Guitar
Heino Drescher – Guitar
Siggi Kwapich – Bass
Stephan Bäumer – Drums

Diskographie:
2001: ‘Blind Rage’ (Eigenproduktion)
2002: ‘Trapped Insanity’ (Eigenproduktion)
2004: ‘Made In Hell’ (STF Records)



 
7.5 Punkte von WARMASTER (am 27.07.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 27.07.04 wurde der Artikel 6091 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum