METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Gojira (Frankreich) "The Link Alive" DVD

Gojira - The Link Alive - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Listenable Records  (80 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 83:17
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Metal
Homepage: http://www.gojira-music.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Gojira:
REVIEWS:
Gojira From Mars To Sirius
Gojira The Link (remixed)
Gojira The Link Alive
Gojira The Way Of All Flesh
Gojira L'enfant Sauvage
Mehr über Gojira in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

GOJIRA waren und sind ein Phänomen:
Vor zwei Jahren aus dem Nichts aufgetaucht, sind die Franzosen nach den beiden überragenden Alben „The Link“ und „From Mars To Sirius“ als für mich beste Newcomer der letzten Jahre aus der Szenerie nicht mehr wegzudenken und haben diese durch ihre originelle Musik, welche sich nur sehr schwer einordnen läßt und sich irgendwo in der Schnittmenge zwischen Death, Thrash und Avantgarde Metal bewegt, doch ziemlich bereichert.

Man könnte sich nun fragen, warum nach einer derart kurzen Karriere bereits eine DVD-Veröffentlichung anberaumt wurde ....
... ich würde sagen: erstens hatten die Jungs wahrscheinlich einfach Bock darauf eines ihrer legendären Konzerte visuell unter die Leute zu bringen und zweitens lohnt sich das Teil auch objektiv betrachtet nicht nur für den eingefleischten Fan der Truppe allemal, womit sich irgendwelche Vorabbedenken bereits in Luft aufgelöst haben dürften.
Am besten einfach antesten !

Geboten wird auf der DVD ein 83-minütiges Konzert, welches in brillianter Bild- und Tonqualität und mit überragender Kameraführung bereits 2003 in Bordeaux aufgezeichnet wurde (anscheinend sind GOJIRA in ihrer Heimat schon länger aktiv und erfolgreich als auf der internationalen Bühne !), eine Galerie und umfangreiches Bonusmaterial, bestehend aus nochmals gut 20 Minuten „old stuff alive“, allerdings von bescheidener Qualität und den beiden Videoclips „love“ und „gojira is ...“, von denen letzterer eine Art Zeitlupensoundcollage ist.

Das Konzert in Bordeaux zeigt einmal mehr, warum GOJIRA auf der Erfolgsleiter steil nach oben marschieren und noch lange nicht am Gipfel angekommen sind:
Technische Versiertheit auf allerhöchstem Niveau paart sich mit einer geballten Ladung Power, welche sofort auf das Publikum überspringt und dieses bis zur Zugabe nicht mehr losläßt.
Sehens- und hörenswert sind hierbei besonders die intensiven Trance- und Didgeridoo-Einlagen, welche hypnotisch jeweils auf das nächste Drum- und Riffgewitter einstimmen.

Schade, daß ich es heuer nicht mehr schaffe eines der Open-Air-Festivals zu besuchen, bei denen die Könige des Modern Metal sich die Ehre geben; ich werde dies aber baldmöglichst nachholen, denn GOJIRA sind live ebenfalls ein Phänomen und räumen auf ganzer Linie ab.

Ich bin voll des Lobes und zücke 9 Punkte für dieses digitale Juwel.
 
Tracklist: Lineup:
01. connected
02. remembrance
03. death of me
04. love
05. embrace the world
06. space time
07. terra inc.
08. indians
09. wisdom comes
10. blow me away you(niverse)
11. lizard skin
12. inward movement
13. the link
 

 
9.0 Punkte von WARMASTER (am 16.07.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 16.07.06 wurde der Artikel 5861 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum