METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Cynicism (Deutschland) "The Path of Self-Sacrificing Destruction" MCD

Cynicism - The Path of Self-Sacrificing Destruction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2000   (80 verwandte Reviews)
Spieldauer: 18:10
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark, Black, Doom Metal
Homepage: http://cynicism.de
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Cynicism:
REVIEWS:
Cynicism The Path Of Self-sacrificing Destruction
Mehr über Cynicism in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein-Mann-Projekt = Ein-Mann-EP-CD! Und dann auch noch mit „Einem-Weg-der-Selbstzerstörung“! Es steckt hier aber definitiv eine Menge drin, als nur „EIN“ und das selbe. Um es noch deutlicher auszudrücken: „The path of self-destruction“ bietet eine darke Vielfalt der musikalischen Metalwelt, aber leider in sehr kurzer Zeit! Doch das ist bloß das erste Zeichen des ganz neuen Projektes. Von daher.

Ich würde sagen, dass sich Gründer und Macher des Projektes The Lindwurm sehr viel mit Quorthon, My Dying Bride, alten Paradise Lost und vielleicht Celtic Frost beschäftigt haben muss. Seine insgesamt fünf Tracks sind nämlich vergleichbar „düster“ und variabel, wie bei den eben genannten Bands, ausgefallen. Er verbindet hier Sphären des Dark Metal mit einem besonderen Hauch von Black, Gothic und Death Metal. Growls wechseln sich mit fast blackigem Gekreische und sogar cleanen, aber dark-wirkenden Vocals ab und passen dadurch ganz gut zu den eher mit Melodie besetzten Gitarrenparts und fließenden Keyboardklängen. Einige Passagen, meist zum Anfang oder Ende der Songs wirken zudem noch sehr melancholisch und fast wave-artig auf mich (u.a. „Ravenous Blood“). Dann ist z.B. „Tragedy“ wiederum gespickt mit Heavy Riffs á la Nevermore oder Morgana Lefay und die beiden instrumentalen Tracks „Procreating Nightmares“ und „Into the Depths of an unknown Hell“ könnten auch aus der dunklen Zeit von Moonspell stammen. Ist das nicht etwas Vielfalt genug?
Beim ersten Hören ist alles noch zwar recht einfach wirkend, aber je öfter die Songs durch meine Ohren kreisen, desto effektiver wirkt das Ganze auf mich. Man hat ähnliche Ansätze schon mal irgendwo gehört, das gebe ich gern zu, doch düster und klangvoll genug ist diese EP trotzdem ausgefallen. Ein guter Anfang für ein „Ein-Mann-Projekt“. Gerne beobachte ich, was da noch so in Zukunft auf uns zurollen wird.
...und das beste zum Schluss:
Dieses Debütwerk (EP) gibt es samt Cover zum freien Download auf
http://cynicism.de oder http://www.wintersolitude.de/Download.htm

Line-Up:
The Lindwurm: Gesang, alle Instrumente


 
Tracklist: Lineup:
1. Procreating Nightmares
2. Inhaling the Poison
3. Ravenous Blood
4. Tragedy
5. Into the Depths of an unknown Hell

 

 
ohne Wertung von Arturek (am 22.08.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.08.06 wurde der Artikel 4619 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum