METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sampler Die Apokalyptischen Reiter (Deutschland) "Riders On The Storm" CD

Die Apokalyptischen Reiter - Riders On The Storm - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Nuclear Blast  (218 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.8.2000   (80 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:37
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.reitermania.de
 Leserwertung
8.67 von 10 Punkten
bei 3 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Die Apokalyptischen Reiter:
REVIEWS:
Die Apokalyptischen Reiter Riders On The Storm
Die Apokalyptischen Reiter Moral & Wahnsinn
Die Apokalyptischen Reiter Wie Der Weltuntergang Teil Unseres Lebens Wurde
INTERVIEWS:
Die Apokalyptischen Reiter - Sex 'n Drugs 'n Reitermania
Die Apokalyptischen Reiter - Fuchs Wird Endlich Zum Echten Reiter!!
LIVE-BERICHTE:
Die Apokalyptischen Reiter vom 22.11.2004
Mehr über Die Apokalyptischen Reiter in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das neue Album „Riders On The Storm“ dürfte wohl die bisher experimentierfreudigste Platte der Apokalyptischen Reiter sein. Ungestüm und energiegeladen kommt sie daher und zeigt schon mit dem Opener „Friede sei mit Dir“, wo der Frosch die Locken hat. Kraftvoll treibende Beats und energische Hooks schmiegen sich sofort in die Gehörgänge. Das psychedelische Gebrüll von Sänger Fuchs darf natürlich nicht fehlen, wird aber glücklicherweise nur dezent eingesetzt. Bei dem zweiten Track „Riders On The Storm“ spielt das Thüringer Quartett mit Tempi- und Rhythmenwechseln, der Songtext handelt von Glaube, Tod und Blutrausch und erfüllt somit einmal mehr sämtliche Anforderungen.
„Das Leben nur ein Spiel, und ich blieb, wo es mir gefiel“ heißt es bei „Seemann“, das mit beschwingtem Geigenspiel und einem Hauch Fernweh begeistert. Mit Klavier- und Streicherklängen punkten die Reiter bei dem Instrumentalstück „In the Land of White Horses“, doch ein Grinsen lässt sich bei diesem arg mit Herzschmerz gespicktem Stück nicht verkneifen. Noch gefühlsduseliger wird es bei „Liebe“ mit Akustikgitarre und Schmusetext, doch der Fuchs lässt das Röhren nicht und holt den geneigten Hörer schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Puh…
„Schenk mir heut Nacht“ wird mit einer Jazztrompete eingeläutet und beweist einmal mehr, dass die deutschsprachigen Metaller keinem Stil so wirklich abgeneigt sind. Der wohl außergewöhnlichste Song ist auch gleichzeitig der letzte auf der Platte. „Mmmh“ heißt er und ist eine Art Entspannungsübung für Fortgeschrittene. Yoga-Musik zum Mitmachen, natürlich nur so lange, bis Fuchs wieder losbrüllt. Trotzdem schön gemacht!
Kein Wunder, dass sich die Apokalyptischen Reiter an wachsender Beliebtheit erfreuen können. Auch wenn man manchmal an Schandmaul auf Speed denken muss, verspricht dieses Album eine enorme Live-Präsenz und vertreibt schlechte Gedanken. Daumen hoch!

 
Tracklist: Lineup:
1. Friede sei mit dir
2. Riders on the Storm
3. Seemann
4. Der Adler
5. Revolution
6. Wenn ich träume
7. Soldaten dieser Erde
8. In the Land of white Horses
9. Liebe
10. Schenk mir heut Nacht
11. Himmelskind
12. Feuer
13. Mmmh
 

 
6.5 Punkte von Baunty (am 07.09.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Bin ständig bei allem, was knallt. ;-)
X   Aktuelle Top6
1. Subway To Sally "Bastard"
2. Nightwish "Dark Passion Play"
3. Kotipelto "Serenity"
4. Sonic Syndicate "Only Inhuman"
5. Edguy "Rocket Ride"
6. Eric Fish "Gegen den Strom"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Subway To Sally "Herzblut"
2. Eric Fish "Auge in Auge"
3. Schandmaul "Kunststück"
4. Selig "Selig"
5. Nirvana "In Untero"
6. Subway To Sally "MCMXCV"

[ Seit dem 07.09.06 wurde der Artikel 6218 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum