METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Wolfen (Deutschland) "The Truth Behind" CD

Wolfen - The Truth Behind - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: SinSin  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.6.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:16
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Power/Thrash/Speed Metal
Homepage: http://www.wolfen-metal.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Wolfen:
REVIEWS:
Wolfen The Truth Behind
Wolfen Chapter Iv
Wolfen Evilution
INTERVIEWS:
Wolfen - Die Hoffnung Im Deutschen Heavy Metal?!
Mehr über Wolfen in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bei WOLFEN haben wir es mit einer Kapelle aus der Rhein-Metropole Köln zu tun, die mit "The Truth Behind" ihr nunmehr drittes Album präsentieren. Die Musik ist eine zeitlose Mischung von thrashigen und powermetallischen Riffs mit einer sehr melodiösen Gitarrenarbeit, sowie ausgeprägten Chorus-Anteilen. Instrumental in allen Belangen auf Höhe des Geschehens werden die Songs druckvoll nach vorne getrieben. Andreas von Lipinski wechselt bei seinen Vocals zwischen melodischen Gesang a la IRON MAIDEN und hartem Thrash Metal Shouting a la TESTAMENT, was er schon beim Opener "The Last Chance" andeutet. Die Fünf standen in der Vergangenheit schon mit ANNIHILATOR, IN FLAMES, KREATOR, HATESPHERE und TANKARD auf der Bühne. Ich bin mir sicher, daß sie da mit ihren Songs eine gute Figur gemacht haben.

Von den Power Metal-geprägten Tracks stechen durch griffige Melodieführung und eingängige Refrains "Rain", "Y 2 K" sowie "The Deception" aus der Menge heraus. Bei Letztgenanntem liefern sich Frank Noras und Björn Grüne ein packendes, fast zweiminütiges Gitarrensolo-Duell. Von mehr Thrash Metal Einflüssen werden hingegen das ebenso mit schnellen Soli versehene "Signs" und "Raisin' Hope" bestimmt, bei dessen Chorus ich ständig an die älteren HELLOWEEN-Scheiben denken muß. Cool! Die restlichen Nummern sind solide und animieren den Fan ebenso, sein Haupthaar in Rotation zu versetzen. Um es kurz zu machen: wer mal wieder eine trendfreie Metal-Platte aus deutschen Landen hören will, sollte den Kölner Jungs eine Chance geben. Auf der Bandhomepage werden alle Songs kurz angespielt.
 
Tracklist: Lineup:
1. The Last Chance
2. Zeroes & Heroes
3. Rain
4. Raisin' Hope
5. Y 2 K
6. Signs
7. Another Hunger
8. The Deception
9. Wolfpack
 
Gesang: Andreas von Lipinski
Gitarre: Frank Noras
Gitarre: Björn Grüne
Bass: Gernot Thiel
Drums: Holger Bloempott

 
7.0 Punkte von Armin (am 21.09.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 21.09.06 wurde der Artikel 6320 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum