METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 My Dying Bride (Großbritannien) "A Line of Deathless Kings" CD

My Dying Bride - A Line of Deathless Kings - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Peaceville  (51 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.10.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:10
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Doom Gothic
Homepage: http://www.mydyingbride.net
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu My Dying Bride:
REVIEWS:
My Dying Bride Sinamorata
My Dying Bride Songs Of Darkness, Words Of Light
My Dying Bride The Angel And The Dark River
My Dying Bride A Line Of Deathless Kings
My Dying Bride An Ode To Woe
INTERVIEWS:
My Dying Bride - Tribute To A Night Of Gloom
My Dying Bride - Reggae Would Have Me Quite Depressed
Mehr über My Dying Bride in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Engländer schaffen es erneut ein vollkommenes, aber eben sehr typisches Werk zu produzieren. „A Line of Deathless Kings” ist My Dying Bride pur. Bei diesem Album ist alles wie man es schon von der Truppe gewohnt ist. Und genau aus diesem Grund fehlt mir etwas, um die Scheibe besonders zu. Ich mag diese Scheibe auf jeden Fall, da sie eben düster, melancholisch und doomig genug ist, aber es fehlt der geniale Effekt der etwas „neues“ hervorbringt. Zumindest gab es solche, nennen wir sie ruhig Effekte beim Vorgängeralbum zu genüge.
Was jedoch nicht unerwähnt bleiben sollte, wenn es um „A Line of Deathless Kings” geht, dann die Tatsache, dass die Jungs sich mit den Tracks wie „And I walk with them“, „I Cannot be loved“ und „Thy Raven Wings“ verdammt nah im Bereich von ihren Scheiben wie „Like Gods of the sun“ und „The angel and the dark river“ bewegen. Allein dies dürfte die meisten -vielleicht mit der Zeit verlorenen- Fans wieder beglücken.

Ich für meinen Teil muss ehrlich zugeben, bin immer noch vom „Songs of Darkness...“-Machtwerk mehr angetan, daher kommt mir „A Line of Deathless Kings“ bei solcher Betrachtungsweise zu einfach vor, eben zu typisch MDB. Versteht mich nicht falsch, das Album ist wirklich gut und passt ins normale Bild, welches man von MDB kennt, aber....na ja, ich glaube, dass ich einfach „Songs of Drakness Words of Light“ zu sehr liebe und daher nicht diesen damaligen Aha-Effekt hier wiederfinde. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage: kann man oder will man überhaupt „Songs of Darkness Words of light“ toppen? Ich meine nicht, wozu und wie auch. Daher komme ich zum folgenden Abschluss: My Dying Bride ist nicht tot zu kriegen, unabhängig davon wie oft man traurig-düstere Lieder schreiben kann. „A Line of Deathless Kings“ ist ein wunderbares Werk, aber leider nicht so einzigartig, aggressiv und dunkel wie „Songs of Darkness Words of Light“.

 
Tracklist: Lineup:
To Remain Tombless
L'Amour Detruit
I Cannot Be Loved
And I Walk With Them
Thy Raven Wings
Love's Intolerable Pain
One of Beauty's Daughters
Deeper Down
The Blood, The Wine, The Roses
 
voc: Aaron Stainthorpe
guit: Andrew Craighan
guit: Hamish Glencross
bass: Ade Jackson
keys: Sarah Stanton
drums: John Bennett

 
7.0 Punkte von Arturek (am 04.10.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 04.10.06 wurde der Artikel 6551 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum