METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Thunder (Großbritannien) "Robert Johnson´s Tombstone" CD

Thunder - Robert Johnson´s Tombstone - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.11.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:44
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.thunderonline.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Thunder:
REVIEWS:
Thunder Robert Johnson´s Tombstone
Thunder The Ep Sessions 2007-2008
Mehr über Thunder in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Thunder entstanden 1989 aus der Asche der doch mehr rockorientierten Terraplane und konnten mit ihrem Debüt „Backstreet Symphony“ in 1990 vom Start weg voll überzeugen. Die Singleauskopplung „Dirty love“ schaffte es damals sogar auf Platz 1 der „Dial MTV“ Show und konnte sich da 6 Wochen lang halten. Nach 5 Alben war dann aber im Jahre 2000 erst mal Schluss. 2 Jahre später traf man sich wieder um auf der britischen Monsters Of Rock Tour zu spielen Die Spielfreude kam zurück und gipfelte im 2003er Werk „Shooting At The Sun“, auf welchem die Jungs den Weg zu alten Tugenden wieder fanden. Mit ihrer Mischung aus typisch britischer Rockmusik der 70er mit dem gewissen Bluestouch und der trockenen Art der moderneren Bands fanden sie hier wieder ihre Fans und ließen dann im letzten Jahr das grandiose „The Magnificent Seven“ folgen. Auf dem neuen Werk haben sie sich nun ihrer Wurzeln vollends besonnen und die Band hat ihren ureigenen Sound wieder gefunden. Deutlich macht die sogleich der Opener und Titeltrack „Robert Johnson’s Tombstone“, der mit seinem Bluessound an den legendären und oft zitierten Bluesmusiker Robert Johnson erinnern soll. Mit Sicherheit einer der besten Songs von Thunder der letzten 10 Jahre und damit ein würdiger Opener. Dass die Jungs ihre Vorliebe für den Blues wieder gefunden haben, findet sich nahezu jedem Track des Albums wieder. Jeder Song ist ein Volltreffer und stillt die Vorfreude auf den Release des Albums. Danny Bowes singt wieder einmal grandios, Luke Morley bietet wieder sein ganzes Können an der Gitarre auf und Spaßvogel Harry James bedient seine Drums wieder mit dem nötigen Druck. Selbst die akustische Ballade „My darkest hour“ kann, mit einem wunderschönen Cello im Hintergrund, auf ganzer Linie überzeugen. Mit Recht kann man behaupten, dass Thunder es tatsächlich geschafft haben, eine Steigerung zum wahrlich schon nicht schlechten Vorgänger hin zu legen. Hut ab!

Fazit: Klassischer Stoff für alle Fans der Briten.

 
Tracklist: Lineup:
1. Robert Johnson’s Tombstone
2. Dirty dream
3. A million faces
4. Don’t wanna talk about love
5. The devil made me do it
6. Last man standing
7. My darkest hour
8. Andy Warhol said
9. What a beautiful day
10. It’s all about you
11. Stubborn kinda love

 

 
9.0 Punkte von Christoph (am 07.11.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 07.11.06 wurde der Artikel 4767 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum