METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Beneath Flowers (Deutschland) "To Dispel" CD

Beneath Flowers - To Dispel CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 21:50
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (482 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark Progressive Death Metal
Homepage: http://www.beneath-flowers.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Beneath Flowers:
REVIEWS:
Beneath Flowers First Steps In Light
Beneath Flowers To Dispel
Mehr über Beneath Flowers in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit To Dispel liegt nun schon die zweite Veröffentlichung der außerhalb Frankens recht unbekannten Band Beneath Flowers vor. Die erste Scheibe hat unser Warmaster vor ein paar Jahren besprochen, das jetzt vorliegende Werk zu rezensieren habe ich das Vergnügen.
Dark, Progressive, Death, das sind die Stilattribute, die sich die Band selber gibt.

Dark: ja, das ist die Musik wirklich. Gekonnt zaubert die Band ne nette düstere Stimmung, die genau zu den jetzt kommenden grauen, kalten, dunklen Tagen passt. Dazu trägt insbesondere die ausdrucksstarke Stimme des Sängers bei aber auch die exakten Gitarrenriffs. Dark ist insbesondere der erste Song Silent Accuse. Trotz einer Länge von mehr als sieben Minuten hält sich der Spannungsbogen über die gesamte Spiellänge des Stücks.

Progressive: ja, auch dieses Attribut passt ganz gut. Starke und abwechslungsreiche Melodien durchziehen alle drei Nummern auf der Scheibe. Die Breaks passen und sind nicht aufdringlich. Gelegentlich drängen sich der Vergleich zu den Altmeistern des Progmetal Tool auf. Das ganze wirkt aber keinesfalls kopiert sondern im Gegenteil sehr eigenständig.

Death: Von dieser Richtung hat die Musik eigentlich am wenigsten. Gelegentlich growlt der Sänger etwas. Einzelne Gitarrenpassagen sind durchaus "todeswürdig". Dazu zähle ich vor allem auch den dritten Song Bed To Worse, der mit mehr als acht Minuten ebenfalls sehr lange ausfällt. Aber auch dieser Song ist kein typischer Death Song.

Fasst man die drei Punkte zusammen, hat Beneath Flowers einen eigenen Stil geschaffen und mit der eigenproduzierten CD auch ganz gut umgesetzt. Für ein Eigenlaborat ist der Silberling übrigens sehr gut abgemischt.

Fazit: Wer mal etwas anderes hören will und sich gerne überraschen lässt, ist mit der Scheibe sehr gut bedient.

Ach ja: fast hätte ich es vergessen. Die Band kommt natürlich aus meiner mittelfränkischen Heimat. Hoffentlich bekomme ich die Jungs mal in kürze Live zu hören und zu sehen.

Und noch was: wer die durchaus sehr hörenswerte Scheibe haben will, bekommt diese bei der Band für 5 Euronen zuzüglich 2 Euros für den Postbüttel.
 
Tracklist: Lineup:
1. Silent Accuse
2. Fall
3. Bed To Worse
 
Gitarre: Stefan Hummel
Gitarre: Stefan Stock
Bass: Norman Theml
Gesang: Stefan Banz
Schlagzeug: Thomas Hummel

 
7.5 Punkte von Barbar (am 10.11.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hardrock, 80er Metal, Mittelalter, Pagan, Viking, Death
X   Aktuelle Top6
1. Moonsorrow "V: Hävitetty"
2. Kromlek "Strange rumours...distant tremors"
3. Nomans Land "Raven Flight"
4. Eluveitie "Spirit"
5. Dorn "Spiegel der Unendlichkeit"
6. Fimbulthier "The Battle Begins"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Rock in Rio"
2. Black Sabbath "Black Sabbath"
3. vanLangen "Palästinalied"
4. In Extremo "Weckt die Toten"
5. Subway To Sally "Engelskrieger"
6. Iron Maiden "Seventh Son of a Seventh Son"

[ Seit dem 10.11.06 wurde der Artikel 5101 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum