METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Panzerchrist (Dänemark) "Battalion Beast" CD

Panzerchrist - Battalion Beast - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Neurotic Records  (10 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.8.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:04
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Panzerchrist:
REVIEWS:
Panzerchrist Battalion Beast
Panzerchrist Regiment Ragnarok
Mehr über Panzerchrist in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Panzerchrist ist ja nicht mehr ganz neu im Geschäft. Unsere Metalopedia zählt alleine vier Veröffentlichungen auf. Umso erstaunlicher, das die fünfte CD der Dänen noch immer sehr nach Underground und rohen, unverbrauchten Death klingt.
Von Anfang wird der Zuhörer von heftigsten Doublebase Beats umhüllt. Garniert wird das Ganze mit einer ebenso schnellen Gitarre und stilechten Gekeife und Gegrunze. Death der guten alten Art eben.

Die ganze CD spielt sich eigentlich in einer Geschwindigkeit ab: schweineschnell. Da werden fast keine Experimente in langsamere Geschwindigkeiten oder auch mal andere Stilrichtungen gemacht. Man bleibt sich treu, vom Anfang bis zum Ende. Solche Bands muss es auch geben. Nach einem harten Arbeitstag habe ich persönlich sehr selten Lust, mir noch die intellektuelle Pille in Form von Prog o.ä. zu geben. Da muss die Birne dicht gemacht werden und dazu ist PC genau richtig.

Mein erster Anspieltipp ist der fünfte Song Weep no more. Hier zeigt die Band wirklich, was sie kann. Geile Melodien zeigen, das Death absolut nicht nur Geschrubbe ist sondern in seiner besten Form trotz aller Schemen eine variantenreiche Stilrichtung ist, von der sich die ganzen Nu-„Metaller“ mehr als nur eine Scheibe abschneiden können.

Zweiter Tipp: War in the north. Eine klitzekleine Spur langsamer als der Rest aber nicht aus dem Rahmen fallend. Hier ist das Piano sehr interessant, das die Basismelodie am Anfang und am Ende interpretiert.

Das Outro The spirit of soldiers schließlich fängt recht langsam an. Nach einigen Takten aber wird wieder die gewohnte Geschwindigkeit erreicht. Bemerkenswert sind hier die Keyboard- und Gitarrenmelodien, die gelegentlich auftaucht.

Fazit. Death in Reinform. Keine Experimente, muss ja auch nicht immer sein. Die Scheibe klingt trotzdem nicht langweilig oder abgedroschen.

 
Tracklist: Lineup:
1. The lean black cruisers
2. The Gods they do not give us long
3. He is dead who will not fight
4. Infants' Graves
5. Weep no more
6. Flame of the Panzerchrist
7. Lumps of rotting clay
8. War in the north
9. The spirit of soldiers
 
Gesang: Bo Summer
Bass: Michael Enevoldsen
Gitarre: Fredrik O`Carroll
Gitarre: Rasmus Henriksen
Schlagzeug: Reno H. Kiilerich

 
8.0 Punkte von Barbar (am 10.11.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hardrock, 80er Metal, Mittelalter, Pagan, Viking, Death
X   Aktuelle Top6
1. Moonsorrow "V: Hävitetty"
2. Kromlek "Strange rumours...distant tremors"
3. Nomans Land "Raven Flight"
4. Eluveitie "Spirit"
5. Dorn "Spiegel der Unendlichkeit"
6. Fimbulthier "The Battle Begins"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Rock in Rio"
2. Black Sabbath "Black Sabbath"
3. vanLangen "Palästinalied"
4. In Extremo "Weckt die Toten"
5. Subway To Sally "Engelskrieger"
6. Iron Maiden "Seventh Son of a Seventh Son"

[ Seit dem 10.11.06 wurde der Artikel 5592 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum