METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Zandelle (USA) "Vengeance Rising" CD

Zandelle - Vengeance Rising - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Limb Music Products  (65 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.11.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:27
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Power Metal
Homepage: http://www.zandelle.net
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Zandelle:
REVIEWS:
Zandelle Vengeance Rising
Zandelle Flames Of Rage
Mehr über Zandelle in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

So ziemlich vor zehn Jahren haben sich Zandelle aus New York gegründet. Ihr Album „Twilight on humanity“ steht sogar bei mir im Regal. In der Rubrik „selten gehört“. Schade eigentlich. In ihrem Fach gehören Zandelle mit Sicherheit zu den besten. Extrem geil gespielte Gitarrensoli und ein fettes Rhythmusbrett von Klampfe, Drums und Bass sind vom Feinsten. Dazu kommt der ausdruckstarke helle Gesang von George Tsalikis, der den Großteil der europäischen Konkurrenz an den Materpfahl singt. Der weitgehend schnell vorgetragene US Metal basiert auf interessanten Songstrukturen und tollen Melodien. Durch die Verbindung traditionell amerikanischer Klänge der Marke Grim Reaper und Jag Panzer mit europäischem, für Limb Music typischem Melodic Speed gewinnen die vier Metal Heads zudem viel Eigenständigkeit. „Vengeance rising“ krankt ein wenig daran, dass die Songs selbst zu wenig Charakter entwickeln. Wir bekommen viel Melodic Speed, ein wenig True Metal Folk („Queen Anne’s revenge") und hier und da Iron Maiden Einflüsse („The final hour“, Anspieltipp!!!). So mancher Song braucht aber eine ganze Weile, bis er den Weg in das Herz des Hörers findet, denn vieles klingt ein wenig glatt gebügelt. Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier die Plattenfirma ein wenig mitgeredet hat. Doch das ist pure Spekulation. Vielleicht liegt das auch nur an der wenig druckvollen Produktion.

Wer sich auf die Stärken der Band konzentriert, bekommt Großartiges zu hören. Wie beispielsweise das furiose Giattensolo in „Dragon’s hoard“. Oder die musikalisch ertsklassig ausgearbeitete „The Beowulf Triology“ und das herrlich breit angelegte „Necromancer“, beim dem hier und da allerdings auch mal ein Spannungsmoment fehlt. Über die Länge der CD gilt das eigentlich für das eigentlich für das ganze Album.

 
Tracklist: Lineup:
1. Blood Red Shores
2. Dragons Hoard
3. Invitation
4. Queen Anne´s Revenge
5. The Final Hour

The Beowulf Trilogy
6. Awakening
7. Vengeance Rising
8. Ancient Tale of Valor

9. Cry for Vengeance
10. Prophecy
11. Necromancer
 

 
5.5 Punkte von Christian (am 17.11.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 17.11.06 wurde der Artikel 5999 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum