Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Terror (USA) "One with the underdogs" CD

Terror - One with the underdogs CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 32:36
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Old School Hardcore
Homepage: http://www.terrorhc.com
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Terror:
REVIEWS:
Terror One With The Underdogs
Terror The Damned, The Shamed
Terror Keepers Of The Faith
Terror Live By The Code
Mehr über Terror in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

In einer Zeit wo fast jeder auf die MetalCore Schiene abfährt - die ja auch durchaus sehr gute Bands
zum Vorschein bringt - ist es ein wahrer Hochgenuß, eine CD wie das neue Album von TERROR in
die Hände zu bekommen. Das ist wahrer Hardcore wie ich ihn schon sehr lange nicht mehr zu hören
gekriegt habe. Dieses Album ist für jeden ''Old School'' Hardcore Anhänger die reinste Offenbarung!!

Im Infoblatt wie auch auf einigen anderen Bandinfo Artikeln bin ich immer wieder auf den Vergleich
mit Cro-Mags & Agnostic Front gestoßen, den ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann.
Bei TERROR wird mehr Agression, mehr Speed und mehr Härte an den Tag gelegt als bei o.a.
Bands zusammen! Das ganze erinnert mehr an die Glanzzeiten von RYKER'S, SEEKERS OF THE TRUTH oder auch MADBALL (zu Set it off-Zeiten)!

Hier wird von Anfang bis Ende ''geknüppelt'' was das Zeug hält! Dem Sänger nimmt man ohneweiters
ab was er da sing und die Gitarren Fraktion legt uns hier 'ne Soundwand vor die sich gewaschen hat.
Jetzt ich nachhinein bereu ich es das ich nicht auf der Tour vor 'nem Jahr nicht dabei war, als sie mit Caliban & Biohazard auf Tour waren. Das muß der Hammer gewesen sein.

Terror bieten für jeden OldSchoolFetischisten genau das was man seit Jahren in der Hardcoreszene
vermißt hat! Das Album ist das total Gewaltbrett, einfach Hammer!
Als Anspieltipps sein hier mal ''One with the underdogs'' & ''Spit my rage'' angeführt, die zwei representieren genau das wofür das ganze Album von Terror steht und man bekommt den besten
Einblick welches Hardcoreinferno hier entfacht wird. Einfach Spitze!!!

Am Ende sei noch erwähnt das man sich ruhig die Mühe machen sollte den letzten Track weiter auslaufen zu lassen, denn es kommt noch ein ''Hidden Track'' der sich gewaschen hat, genau wie der Rest des Albums eben. Ich hoffe das sich mehr Bands besinnen wieder zu den Hardcoreroots zurück zu kehren, denn das ist der einzige und wahre Hardcore der klingt ''wie ein Schlag in die Fresse'' ;) ..hehehe..



 
8.5 Punkte von Meaningless (am 24.08.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 24.08.04 wurde der Artikel 6471 mal gelesen ]