METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lost Legacy (Deutschland) "Gates of Wrath" CD

Lost Legacy - Gates of Wrath - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.12.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:59
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Viking Metal
Homepage: http://www.lost-legacy.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Lost Legacy:
REVIEWS:
Lost Legacy Gates Of Wrath
Mehr über Lost Legacy in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit Lost Legcy hat sich mal wieder ne Viking Band ihren Weg in meinen CD Player gefunden. Gates of Wrath ist der Titel der bereits im Dezember erschienen Scheibe. Inhaltlich erzählt die CD laut Presseflyer eine Geschichte, die mich heftig an Herrn der Ringe erinnert. Allerdings hat man hier wohl das alternative Ende gewählt…
Wie schon die Jungs von Wolfchant kommt Lost Legacy aus Niederbayern, genauer gesagt aus dem Bayerischen Wald. Damit sind die Gemeinsamkeiten aber noch nicht zu Ende. Auch musikalisch ähneln sich die zwei Bands. Macht ja auch nix: auf der Welt ist noch viel mehr Platz für Viking Bands. Die Keyboards sorgen für eine dem Genre entsprechende Erhabenheit mit sich durch die Songs ziehenden Melodiebögen. Auch brutale Gitarrenpassagen fehlen nicht. Gelegentlich verwendet LL auch mal Humppa-Elemente ohne es gleich zu übertreiben. Zwischen den Songs finden sich dann auch mal Erzählpassagen, die zum Glück immer recht kurz sind. Das kann man vom Keyboardsolo bei Lament of the Lost nicht behaupten. Es zieht sich schon etwas und trägt nicht wirklich zur Musik bei. Das hätte auch nen kleinen Moment kurzer sein dürfen. Umso mehr geht dann Lost Legacy ab. Auch hier dominiert neben dem Gesang wieder das Keyboard. Die Gitarren kommen nur sporadisch zum Vorschein aber dann lohnt es sich, zuzuhören. Ganz anders Life of a Hero, wo die Klampfen das dominierende Element darstellen. Dieser Song bietet genau deswegen einiges an Musikfreude. Äußerst hörenswert ist auch March of Invasion mit einigen Tempowechseln und fülligen Gitarrenklang. Hier bilden Keyboard und Gitarre mal ne echte Harmonie und die stampfenden Elemente, dic ich von einem Marsch erwarte, kommen voll zum Zuge. Mit Dragonfire schließlich werden alle Register gezogen, das erwarte ich beim Titelsong auch nicht anders. Hier steht ein ganz deutlicher Anspieltipp! Recht nett ist dann noch der Chor im letzten Song Gates Of Wrath, der nicht ganz so schallend erklingt.
Wer das grundlegend neue sucht, ist mit Lost Legacy nicht gut bedient. Die Band spielt einfach nur soliden Viking ohne wesentliche Experimente und Abweichungen vom Stil. Als solches gehört die Scheibe aber in die Sammlung eines jeden, der schon seinen Frühstückskaffee aus dem Horn trinkt.
 
Tracklist: Lineup:
1. Intro
2. Awaking of Evil
3. Unholy Alliance
4. Lament Of The Lost
5. Lost Legacy
6. Life Of A Hero
7. Separation Of Hearts
8. Dust Of Angels
9. March Of Invasion
10. Dragon's Call
11. Dragonfire
12. Gates Of Wrath
 
Bass, Gesang: Joseph Falter
Gitarre: Walter Lemberger
Keyboard: Manuel Körner
Schlagzeug: Clemens Pecher

 
7.5 Punkte von Barbar (am 22.01.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hardrock, 80er Metal, Mittelalter, Pagan, Viking, Death
X   Aktuelle Top6
1. Moonsorrow "V: Hävitetty"
2. Kromlek "Strange rumours...distant tremors"
3. Nomans Land "Raven Flight"
4. Eluveitie "Spirit"
5. Dorn "Spiegel der Unendlichkeit"
6. Fimbulthier "The Battle Begins"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Rock in Rio"
2. Black Sabbath "Black Sabbath"
3. vanLangen "Palästinalied"
4. In Extremo "Weckt die Toten"
5. Subway To Sally "Engelskrieger"
6. Iron Maiden "Seventh Son of a Seventh Son"

[ Seit dem 22.01.07 wurde der Artikel 7198 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum