METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Autumnal (Spanien) "Grey Universe" CD

Autumnal - Grey Universe - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Xtreem Music  (57 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.12.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:25
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Death Doom Metal
Homepage: http://www.autumnal.net
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Autumnal:
REVIEWS:
Autumnal 2000 2005 Promo
Autumnal Grey Universe
Mehr über Autumnal in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eine neue spanische Combo, die sich der progressiven und melancholischen Musik hingebungsvoll widmet. Dieser Satz trifft zumindest für den ersten Teil nicht ganz zu. Seit zehn Jahre treibt sich diese Band nun im spanischen Underground herum. Das aktuelle Line-Up sieht folgendermaßen aus Ricardo De Pablo(Batería), Julio Fernández(Guitarra), Javier De Pablo(Voz, guitarra), María Ingelmo(Cello), Miguel Gutiérrez(Bajo). Natürlich blieb auch diese Band in den Jahren von etlichen Line-Up Wechsel nicht verschont. Sie brachten es bisher auf (leider) nur ein Demoband 1998 und zwei Demo CDs (2000 und 2003). Aber dennoch sind sie zudem schon etliche Mal getourt, dass es sich dabei meist um das Heimatland handelte dürfte klar sein.

Zu Anfang von „Grey Universe“ wird klar, diese Band verwendet viele Passagen, die wir bereits aus etlichen Combos schon kennen und diese auch vor allem in den 90er lieben gelernt haben. Es handelt sich dabei um die gute alte Doom (Gothic) Death Schule. Sie geben es sogar selbst zu und wollen auch sozusagen den früheren Geist des „old Doom Metal“, der mit Bands wie My Dying Bride, Anathema, Paradise Lost oder Katatonia ins Leben gerufen wurde, wieder aufleben lassen. Dies gelingt den Spaniern sogar auf eine ganz einfache, aber durchaus gute Art. Melancholie wird natürlich groß geschrieben, wie auch der Wechsel zwischen tiefen und sehr weichen Vocals. Trotz der vielen vergleichbaren Passagen muss man doch zugeben, dass man mit der Zeit ein Gefühl für Autumnal empfindet und sich so in diesen Sound „einbringen“ lässt. Doch einen Hacken hat dies natürlich, irgendwie verliert man sich auch irgendwann in diesem Sound und es wirkt manchmal zu eintönig. Jedoch haben es einige der Größen auch mal so vorgemacht. Daher, kein Beinbruch. Ob die alten Fans des Genres dies heutzutage noch benötigen und auch so würdigen, wird sich zeigen. Aber diejenigen, die für neue Bands offen sind und mit Bands wie Dark Suns, Opeth, Novembers Doom, Anathema oder My Dying Bride etwas anfangen können, sollten Autumnal allemal eine Chance geben.

Fazit: Unterhaltsames Debüt, welches durchaus auf mehr hoffen lässt. Sofern sie nicht für ein zweiten Werk weitere 10 Jahre benötigen. „Grey Universe“ ist eine Zusammenstellung von Melancholie eines Anathema Albums und der Aggressivität eine Opeth-Werkes.

 
Tracklist: Lineup:
1. As Soon As You Die, Kill Me
2. There Is Only One Season In The Way
3. It Lays Over The Leaves
4. You Left, But There´s No End
5. Cemetery Of Screams
6. Today, Tonight


 

 
6.0 Punkte von Arturek (am 08.03.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 08.03.07 wurde der Artikel 5096 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum