METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Throne Of Katarsis (Norwegen) "An Eternal Dark Horizon" CD

Throne Of Katarsis - An Eternal Dark Horizon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 5.3.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:23
Musikstil: Black Metal   (1391 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: www.throneofkatarsis.com
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Throne Of Katarsis:
REVIEWS:
Throne Of Katarsis An Eternal Dark Horizon
Throne Of Katarsis Helvete - Det Iskalde Morket
Mehr über Throne Of Katarsis in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Fünf Lieder bei einer Spielzeit von 55 Minuten. Was will uns das sagen? Richtig! Es handelt sich um ein Black Metal Projekt und jedes Lied geht an die 10 Minuten.
Norwegens THRONE OF KATARSIS können bereits mit zwei Eigenproduktionen ("Blodslakt" und "Unholy Holocaustwinds", beide aus dem Jahre 2004) aufwarten und ihr Debüt "An Eternal Dark Horizon" soll nun die Tage via Candlelight veröffentlicht werden.
Was den Hörer da in einer knappen Stunde niederschmettern und zugleich verführen wird sind unsagbar schwermütige, elegisch-trübsinnige Momente voller Schmerz, Hass und einfallsreicher Ideen.
Throne Of Katarsis fühlen sich unverkennbar dem Black Metal der "alten Schule" hingezogen. Und so geht es ihnen, vollendet in Form einer rohen, einfachen Produktion, in ihren musikalischen Ergüssen vor allem darum atmosphärisch dem "okkulten Black Metal der frühen Neunziger" erneut totes/ schwarzes Leben einzuhauchen. Prägnante Gitarrenmelodien dehnen sich in einer schieren Endlosschleife aus, fesseln den Geist, hypnotisieren.
Dabei geht es weniger um derbes Geholze (was natürlich dennoch vorhanden ist) denn um das transportieren einer reinen Essenz düsterer Kälte und bloßer Nüchternheit. Und so sorgen sie für ausreichend Abwechslung durch diverse Variationen in ihren Liedern. 12 Minuten Liedlänge fallen da nicht weiter auf. Wenn Black Metal dann am liebsten so!
Akustische Auslegungen finden dabei ebenso Platz wie klassische Tempowechsel. Eine Songstruktur lässt sich zwar kaum ausmachen, aber das ist bei dieser extremen Form des Black Metal auch nicht mehr nötig. Oben benannte Wechsel finden in jedem Falle derart gekonnt und flüssig statt, dass sie kaum auffallen und so fügen sie sich fast magisch ineinander. Irgendwie verblüffen und faszinieren sie mich zugleich ohne dass ich nun genau benennen könnte was es ist dass mich da so fesselt. Sie haben eben einfach eine eigenartige Sonderbarkeit die aufhorchen lässt... Das gewisse düstere Etwas wohl.
Akustisches Gitarrenspiel, schleppendes Midtempo, sie haben einfach das Gespür für den richtigen Einsatz, oder die passende Anordnung gewisser Ausdrucksformen zur richtigen Zeit.
THRONE OF KATARSIS tun erfrischend-zerfallend gut und sind absolut zu empfehlen; also reingehört, wenn möglich!

 
Tracklist: Lineup:
1. Funeral Moonlight
2. Under Guds Hud
3. Symbols of Winter
4. Nattaander
5. An Eternal Dark Horizon
 

 
7.0 Punkte von Steffi (am 10.03.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 10.03.07 wurde der Artikel 4656 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum