METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sampler V.A. (International) "Full Metal Juke Box Vol. 1" CD

V.A. - Full Metal Juke Box Vol. 1 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: ZYX Music  (20 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.3.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 157
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hard Rock bis Power Metal
Homepage: http://
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu V.A.:
REVIEWS:
V.A. Hitverdächtig Vol. 2
V.A. One Foot In Fire - A Tribute To Cirith Ungol
V.A. Headbangers Ball: The Revenge
V.A. Nocturnal Empire Ii
V.A. Just Like Paradise: A Millennium Tribute To Diamond David Lee Roth
Mehr über V.A. in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit der „Full Metal Juke Box Vol. 1“ stimmen uns ZYX auf die bevorstehende Festivalsaison ein – insbesondere auf das Wacken Open Air, das für mich und sicher viele andere der Höhepunkt des Sommers sein wird. Wacken gehört zu den größten und renommiertesten Freiluftveranstaltungen und hat schon so einige musikalische Compilations motiviert. Die erste Ausgabe der „Full Metal Juke Box“ widmet sich dem Bereich Hard Rock bis Power Metal, bedient also Fans wie meinereiner, die ihre Zeit auf dem Kuhacker vor der True Metal Stage verbringen. Mit viel Sachverstand wurden auf einer Doppel-CD Songs der wichtigsten Bands präsentiert, die sich auf dieser Bühne den Arsch abgerockt haben. Ok, sicher ist auch der ein oder andere Act dabei, den man eher auf der Party Stage fand. Sacred Steel zum Beispiel. Aber die Liste der vertretenen Künstler liest sich freilich wie das Who-Is-Who des traditionellen Metalls: Saxon, Metal Church, Sonata Arctica, Motörhead, Nevermore, Candlemass, Morgana LeFay, MSG, Jag Panzer, Edguy, Doro, Helloween und so weiter und so fort. Einige Bands sind mit aktuellem Material vertreten (z. B. Grave Digger mit dem Titelsong ihres Albums „Liberty or death“), für andere wiederum wurden Highlights mittlerer Reife ausgewählt (wie bei „Imaginations from the other side“ von Blind Guardian). Auf Klassiker, sogenannte Gassenhauer, wurde jedoch verzichtet. So gibt es beispielsweise kein „At the gallows end“ für Candlemass. Und genau das macht diesen Sampler attraktiv. Hier werden eben nicht die ollen Schinken hervorgekramt, sondern erstklassige Songs von einer gewissen Aktualität. Und das gefällt mir. Unter anderem bei Falconer könnte man vielleicht bemängeln, dass „No tears for a stranger“ zwar ein Hammersong ist, die Band jedoch nicht entsprechend darstellt, da hier nicht der alte und wieder aktuelle Shouter zu hören ist. Das Digipack ist nett designed, gibt aber nicht viel hier. Ein paar Liner Notes, Statements der Musiker oder ähnliches würden sicher einen Mehrwert darstellen.

Letztendlich ist der Sampler sein Geld auf alle Fälle wert. Soll heißen: Wenn man überhaupt geneigt ist, Sampler zu kaufen, dann passt der hier sehr gut. Schaut euch das Tracklisting an und entscheidet selbst. Metaller mit gut ausgestatteter Sammlung können sich das Teil wahrscheinlich auch selbst zusammenstellen und dabei ihre persönlichen Vorlieben besser in Szene setzen. Auf der Metal Party ersetzt der Silberling dennoch locker jeden DJ. Und da so einige Bands vertreten sind, die wir auch in diesem Jahr zu sehen bekommen, ist „Full Metal Joke Box Vol. 1“ der ideale Appetizer für die bevorstehenden schwermetallischen Sommerreisen. Mir kribbelt es schon in den Füßen.

Vol. 2 erscheint am 22.06. und Vol. 3 im Oktober. Auf diesen Editionen werden Thrash, Death und Black Metal beackert. Wenn die gleiche Qualität erreicht wird, sollte das Motto „This is not a simple compilation, it’s the soundtrack to your life“ nicht zu hoch gegriffen sein.

Und diese Adresse sollten die meisten von euch kennen:
Wacken Open Air

 
Tracklist: Lineup:
CD 1:

01. Blind Guardian - Imaginations From The Other Side
02. Iced Earth - Melancholy (Holy Martyr)
03. Masterplan - Enlighten Me
04. Saxon - Lionheart
05. Metal Church - Mirror Of Lies
06. Hammerfall - Legacy Of Kings
07. Primal Fear - Metal Is Forever
08. Sacred Steel - Wargods Of Metal
09. Falconer - No Tears For Stranger
10. Warlord - Battle Of The Living Dead
11. Wolf - I Will Kill Again
12. Grave Digger - Liberty Or Death
13. Rose Tattoo - Black Eyed Bruiser
14. Motörhead - I Am The Sword
15. MSG - Shadow Lady
16. Axel Rudi Pell - The Temple Of The King

CD 2:

01. Nevermore - Enemies Of Reality
02. Candlemass - Black Dwarf
03. Morgana Lefay - Hollow
04. Jag Panzer - Chain Of Command
05. Angel Dust - The Cultman
06. Rhapsody Of Fire - Epicus Furor / Emerald Sword
07. Stratovarius - Freedom
08. Sinner - Requiem For A Sinner
09. Edguy - The Asylum
10. Sonata - Arctica Ain´t Your Fairytale
11. Doro - Haunted Heart
12. U.D.O. - Shell Shock Fever
13. Helloween - The Invisible Man
14. Victory - Temples Of Gold
15. Rage - Set This World On Fire
 

 
7.0 Punkte von Christian (am 31.03.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 31.03.07 wurde der Artikel 8089 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum