METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Saxon (Großbritannien) "The Inner Sanctum" CD

Saxon - The Inner Sanctum - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: SPV  (178 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2.3.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 44:32
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.saxon747.com
 Leserwertung
8.75 von 10 Punkten
bei 4 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Saxon:
REVIEWS:
Saxon The Eagle Has Landed Pt.3
Saxon Lionheart
Saxon The Inner Sanctum
Saxon Unleash The Beast
Saxon To Hell And Back Again
INTERVIEWS:
Saxon - A Night Out With The Boys: 09.12.2005 Live In Fulda, Germany
Mehr über Saxon in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Alter reifer Wein; edel; Saxon. "The Inner Sanctum" ist ein routinierter Tropfen geworden, dessen Bouquet wohlig zwischen old school Heavy Rock und Power Metal schwebt. In der Kehle macht es sein Versprechen wahr, fließt vollmundig und rund hinab; nicht eine faule Traube, die den Genuss trüben könnte.

"The Inner Sanctum" umweht eine sakrale Atmosphäre. Die einzelnen Titel bieten die volle Bandbreite von meist doublebassig schnellen Nummern, über Midtempo, bis hin zu balladesken Bombast (ganz stark: "Red Star Falling"). Es versteht sich, dass Power Metal der Marke Saxon nicht besonders aggressiv, wild und treibend ist. In dieser Beziehung unterschieden sich die Briten schon immer von Kollegen wie Judas Priest, Eidolon oder gar Nevermore. Nicht zuletzt liegt das an Biff Byfords Gesang, der einmal mehr sehr kontrolliert ist, selbst während der wenigen Momente, in denen er sich einen Schrei aus dem Ei quetscht. Der Sound ist fett, warm und rund. Auf dieser perfekten Basis fehlen nur noch die großen Hits. Von denen ist hier keine Spur zu hören, aber dafür stehen neun Songs auf diesem Album, die allesamt ein hohes Wohlfühllevel halten. "The Inner Sanctum" gehört von vorne bis hinten durchgehört, denn ganz am Ende wartet das hammergeile, ungewöhnliche "Atila The Hun", ein Klassiker von morgen, wetten das?

Saxon machen irgendwie Metal für Erwachsene. Für alle stillen Genießer, die nur noch ab und an zu Musik ausflippen müssen. Saxon sind eine Macht.


 
Tracklist: Lineup:
01. State Of Grace (5:37)
02. Need For Speed (3:08)
03. Let Me Feel Your Power (3:29)
04. Red Star Falling (6:15)
05. I've Got To Rock (To Stay Alive) (4:40)
06. If I Was You (3:27)
07. Going Nowhere Fast (4:15)
08. Ashes To Ashes (4:52)
09. Empire Rising (0:40)
10. Atila The Hun (8:09)

LimEd Bonus DVD:

01. To Hell And Back Again
02. A Night Out With The Boys - The Idea
03. A Night Out With The Boys - Not Really
04. See The Light Shining
05. A Night Out The Boys - Now It Started
06. Redline
07. Suzie Hold On
08. Stand Up And Be Counted
09. Frozen Rainbow
10. Never Surrender
 
Bass: Nibbs Carter
Schlagzeug: Nigel Glockler
Gesang: Biff Byford
Gitarren: Doug Scarratt
Gitarren: Paul Quinn

 
7.5 Punkte von chicken (am 06.04.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hauptsächlich Metal und 60er/70er Jahre Rock. Daneben alles Mögliche (z.B. EBM, Soundtracks, Folk, diversen Jazz Kram & Krautrock) und manches Unmögliche (z.B. Aqua, Madonna, Torfrock, Björk & Doris Day).
X   Aktuelle Top6
1. Alestorm "Leviathan"
2. Grave Digger "Ballads Of A Hangman"
3. Saxon "Into The Labyrinth"
4. Band Of Horses "Cease To Begin"
5. AC/DV "Black Ice"
6. Opeth "Watershed"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Rush "Grace Under Pressure"
2. Böhse Onkelz "Adios"
3. ELP "Brainsalad Surgery"
4. The Fair Sex "Bite Release Bite"
5. Scooter "Encore The Whole Story"
6. Chroma Key "Dead Air For Radios"

[ Seit dem 06.04.07 wurde der Artikel 8524 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum