METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Demonical (Schweden) "Servants Of The Unlight" CD

Demonical - Servants Of The Unlight - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Cyclone Empire  (33 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.4.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:40
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Swedish Old School Death Metal
Homepage: www.demonical.net
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Demonical:
REVIEWS:
Demonical Servants Of The Unlight
Demonical Hellsworn
Mehr über Demonical in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Es fasziniert mich immer wieder, daß sich nach so vielen Jahren extremer Musik immer noch schlagkräftige Bandnamen finden lassen (das gilt übrigens auch für Songtitel !).

Wenigstens die Musiker der schwedischen Todesmetaller-Newcomer DEMONICAL sind keine Unbekannten: Johan Jansson, Martin Schulman und Ronnie Bergerståhl haben nämlich alle vorher bei CENTINEX gespielt ...
Dieses Trio hat DEMONICAL mit der Zielsetzung gegründet zum schwedischen Death Metal der ganz alten Schule zurückzukehren und - ich bin nach dem ersten Durchlauf mehr als entzückt ! - das ist ihnen wahrhaftig gelungen !
Das Label oder die Musiker (das war nicht rauszukriegen) haben eine sehr schöne Umschreibung der Mucke von DEMONICAL kreiiert, die ich euch nicht vorenthalten möchte: "A brutal and gruesome slash of old-school swedisch death metal darkness".

'Suicide Throne' treibt einem gleich die Tränen in die Augen und das Adrenalin in die Nackenmuskulatur - zu schön werden hier Reminiszenzen etwa an frühe ENTOMBED, CARNAGE, DISMEMBER oder BLOODBATH geweckt.
Und so geht es gute 35 Minuten ohne Verschnaufpause weiter:
'Burned Alive' - Aaarrrgggghhh !!! - Was für ein Drive, was für eine Brutalität !!!
'Feeding The Armageddon': Absolut geiles Riffing und vernichtendes Schlagzeuggewitter !!
Jedes Stück ist ein kleines Schlachtfest - 'United In Torture' - ultrabrutal; erst schleppend, dann rasend ... 'Slaughter Of All Hope' - schönes 'Left Hand Path'/'Twilight Zone-Theme'-Intermezzo - geht´s noch brutaler ? ... 'Unholy Desecration' - so muß ultrabrutaler Death Metal alter Schule klingen, so und nicht anders ! ... 'Leipzig 1945' - Auf einen Schlachtenlärmsoundtrack folgt das langsamste, vielleicht aber gerade dadurch auch das brutalste Stück des Albums; schonmal einen langsamen Doublebass durchlaufen gehört ?
Abgeschlossen wird dieses Meisterwerk todesmetallischer Tonkunst durch das ONSLAUGHT-Cover 'Death Metal', welches durchaus gekonnt umgesetzt worden ist.

So ... neues Nackenöl auftragen, Repeattaste drücken ... und sich das nächste auszuschwitzende Bier verdienen ...

Die Band legt eine unglaubliche Harmonie zwischen perfekt passendem Grunzgesang, herrlichem Hasenfick-Schlagzeug und tiefergelegten Gitarren an den Tag, daß es eine wirkliche Freude ist diesem Juwel wieder und wieder zu lauschen - ich bin bereits jetzt süchtig nach 'Servants Of The Unlight' !
DEMONICAL haben den Ur-Death-Metal schwedischer Schule glaubhaft und sehr lebendig wiederauferstehen lassen !! - Dieses Verdienst ist gar nicht hoch genug zu bewerten, aber ich versuche es mal mit einer fetten '9' für ein Album, welches für mich jetzt schon eines der Death-Metal-Hochlichter 2007 ist. Eigentlich hätte es eine '10' sein müssen, denn "Servants Of The Unlight" ist absolut perfekt, mit einem ohne Ende drückenden Supersound und auf beängstigend hohem Niveau, aber erstens bleibt dann kein Spielraum mehr, falls sich DEMONICAL (hoffentlich !) nochmals steigern sollten und zweitens höre ich schon wieder all die Schergen an der Forumstür kratzen, die eine solch hohe Benotung prinzipiell in Frage stellen, oft genug ohne sich ernsthaft mit dem Corpus delicti auseinandergesetzt zu haben, aber das wäre mir eigentlich egal ...

Hoffentlich sieht man die Jungs mal auf einem der Sommer-Festivals oder dann eben spätestens im Herbst oder Winter - live dürften sie total abräumen mit ihrem fetten, auf den Punkt ausgesteuerten und augenblicklich zum Bangen anregenden Sound !

DEMONICAL sind für mich DIE Neuentdeckung des Jahres (was mag nach diesem Debütalbum noch so alles auf die hungrige Todesblei-Meute zukommen !? - SOULFOOD bzw. CYCLONE EMPIRE werden ihre helle Freude an den Burschen haben !) - weiter so !
 
Tracklist: Lineup:
1. Suicide Throne
2. Revel in Misanthropia
3. Burned Alive
4. Feeding the Armageddon
5. United in Torture
6. Slaughter of all Hope
7. Unholy Desecration
8. Leipzig 1945
9. Death Metal
 
Guitars: Johan Jansson
Bass: Martin Schulman
Vocals: Ludvig Engellau
Drums: Ronnie Bergerståhl

 
9.0 Punkte von WARMASTER (am 03.05.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 03.05.07 wurde der Artikel 4327 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum