METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Pain (Schweden) "Psalms of Extinction" CD

Pain - Psalms of Extinction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.5.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:02
Musikstil: Avantgarde/Dark/Industrial   (279 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Elektro Metal
Homepage: http://www.pain.cd
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Pain:
REVIEWS:
Pain Psalms Of Extinction
Pain You Only Live Twice
Mehr über Pain in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was haben wir nur für ein Glück, der Peter kann es einfach nicht lassen :-) Was wurde nicht schon über ihn geschrieben und woran hat er nicht schon gearbeitet und mitgewirkt. Nun wurde es Zeit das fünfte Kapitel in der mittlerweile 11jährigen Schaffensphase von Pain.
Das Warten hat sich definitiv gelohnt. Schon der Opener macht klar, Peter knüpft dort an, wo er mit „Dancing with the Dead“ aufgehört hat. Er geht sogar manchmal weiter und die Songs wirken metallischer, rockiger und allemal noch anpassungsfähiger.
Mit jedem seiner Stücke wird der wunderbare elektro- als auch gitarrenlastige Sound perfekt umgesetzt. Dazu gesellen sich etliche harte als auch weiche -sogar orchestrale- Samples und Parts, die einen zum Nachdenken bringen (u.a. bei „Just think again“). Oder nehmt euch allein den dahinschmelzenden Covertrack „Play Dead“. Das Original lieferte seinerzeit Björk in ihrer typischen Art und Weise ab. Man, der Typ ist einfach unglaublich. Es klingt vollkommen perfekt, es klingt nach Pain und eben so wie es sein soll!
Doch keine Sorge, genügend ausbrechende und gewohnt aggressive Parts wie u.a. bei „Computer God“, „Save your prayers“ oder „Walking on Glass“ gibt es ebenfalls zu verzeichnen. Im allgemeinen kann man sagen, dass auf „Psalms of Extinction“ mehr ohrwurmtaugliche Tracks vorhanden sind, als es noch beim Vorgänger der Fall gewesen ist. Bin jetzt schon sehr gespannt drauf, wie druckvoll die Songs nach dem endgültigen Mastering ausfallen!!!

Nebenbei sollte wohl bemerkt werden, dass bei einigen der Tracks Peter nicht ganz alleine die Instrumente/Regler bediente. Es arbeitet nämlich keine Geringeren als Peter Iwers (In Flames), Mikkey Dee (Motörhead) und Alexi Laiho (Children of Bodom) an einigen der Songs mit. Keine Sorge, Pain bleibt Pain, aber es verleiht dem Ganzen noch etwas mehr Spritzigkeit oder „Abwechslung“. Allein die Tatsache, dass andere Personen so stark mit von der Partie sind bzw. Peter diese Personen an sein Baby rangelassen hat, ist interessant genug.

Fazit: Ja, dieses Album bietet einem eine runde Mischung aus Elektro, Industrial, Pop und einer Menge harten Metal. Ein hitverdächtiges Album, welches lauter Ohrwürmer präsentiert. Interessant, metallisch und allemal livetauglich!
Danke Peter für Deine Sucht, mit der Du uns so beglückst.

 
Tracklist: Lineup:
01. Save Your Prayers
02. Nailed To The Ground
03. Zombie Slam
04. Pslams Of Extinction
05. Clouds Of Ecstasy
06. Play Dead
07. Does It Really Matter
08. Computer God
09. Just Think Again
10. Walking On Glass
11. Bottle’s Nest
12. Bitch
 

 
8.0 Punkte von Arturek (am 03.05.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 03.05.07 wurde der Artikel 5698 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum