METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Days of Grace (Deutschland) "Painter" CD

Days of Grace - Painter - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:04
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Abwechslungsreicher moderner Thrash-Metal
Homepage: http://www.daysofgrace.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Days Of Grace:
REVIEWS:
Days Of Grace Unio Mystica
Days Of Grace Painter
Mehr über Days of Grace in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

DAYS OF GRACE aus Halle legen hier nach 1997 und 2003 mit „Painter“ ihre dritte, in Eigenregie aufgenommene Platte vor. Und geht man beim Opener „S.O.A.D.“ aufgrund der starken SEPULTURA/SLIPKNOT-Schlagseite noch davon aus, es mit der nächsten gesichtslosen Nu-Thrash-Band zu tun zu haben, wird man im weiteren Verlauf der Platte eines Besseren belehrt, ja des öfteren sogar positiv überrascht. Schaut man sich daraufhin die Bandbio an, stellt man fest, dass sich die Band bereits 1992 gegründet hat und in der heutigen Besetzung immerhin seit dem Jahre 2000 zusammen musiziert. Das zahlt sich natürlich sowohl spieltechnisch als auch bandchemiemäßig aus. Heraus gekommen dabei ist nämlich eine obertighte Rhythmusfraktion und passgenaue Gitarrenattacken der beiden singenden Klampfer. So wissen treibende Klopfer wie „Breathe the purity“ und „Green Machine“ ebenso zu gefallen wie ungewöhnlichere Stücke wie das mit verzerrtem Gesang daher kommende „Infinity“ oder das mit einem tollen Break auftrumpfende „Howl with the pack“. Auffällig sind die mitunter dezent eingeflochtenen Jazz-, und Funkparts, die den Songs eine spezielle Note verleihen. Beim thrashigen Titeltrack und dem mystisch angehauchten „Come“ verstehen es die Jungs sogar, sich hochschaukelnde Soundwände aufzubauen, was an eine Band wie NEUROSIS erinnert. Schade an der ganzen Sache ist lediglich, dass die Gesangsleistung (die Shouts sind ok) manchmal, sagen wir gewöhnungsbedürftig ist. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass DOG mit diesem Album gute Chancen haben werden bei einem Label wie beispielsweise Armageddon Music unterzukommen. Wer sich im Planquadrat DISBELIEF, SEPULTURA, DISTURBED und CORONER wohl fühlt, darf hier ruhig mal reinschnuppern.
 
Tracklist: Lineup:
1. S.O.A.D.
2. Broken
3. Painter
4. Breathe The Purity
5. Infinity
6. Green Machine
7. Don`t Pull The Lead
8. The Wait
9. Howl With The Pack
10. Come
11. Ape Dance

 

 
6.0 Punkte von Schneider (am 05.06.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 05.06.07 wurde der Artikel 5727 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum