METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Mono Inc. (Deutschland) "Temple of the Torn" CD

Mono Inc. - Temple of the Torn - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: NoCut GbR  (26 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.6.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:22
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Goth ´n´ Industrial
Homepage: http://www.mono-inc.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Mono Inc.:
REVIEWS:
Mono Inc. Temple Of The Torn
Mono Inc. Teach Me To Love
Mono Inc. Pain, Love & Poetry
Mono Inc. Voices Of Doom
Mono Inc. Comedown
INTERVIEWS:
Mono Inc. - Goth´dark´industrial Made In Germany!
Mono Inc. - Im Positiven Stress
Mono Inc. - Zusammenhalt, Spaß, Viel Rock …und Eine Zicke:-)
Mono Inc. - On The Road Again!
Mono Inc. - Viva Hades - Den Gedankenspielen Freien Raum!
Mono Inc. - Ein Weihnachtliches „nach-hause-kommen“
Mono Inc. - Mono Inc.: „ein Spiegel Der Zweideutigkeiten“
Mehr über Mono Inc. in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eingängige Melodien, wohlklingend charismatische Stimme, ergreifender Groove und druckvolle Elektrobeats: der Hunger eines Gothic Wavers ist gestillt.
Die CD der Hamburger Combo macht einfach Spaß und Lust auf mehr.

Es erscheint einem nicht ganz einfach sich dieser CD zu entziehen. Zu raffiniert gehen diese Gothicgestalten zu werke. Nicht nur, dass sie das Klischee des Gothic Rock erfüllen, nein sie verbinden auch den popige Wave Rock auf eine effektreiche Art und Weise. Die Songs gehen schnell ins Ohr und bleiben sogar hängen. Sie laden zum Tanzen und Mitsingen faktisch ein, als ob die Truppe den typischen Rhythmus für Ohrwürmer mit Löffeln gefressen haben. Ob nun hier Marilyn Manson, The Krupps oder Sisters of Mercy und Depeche Mode als Idole herhalten mussten ist dabei auch egal. Natürlich klingt vieles vergleichbar und eher simple, aber es ist gut gemacht und es funktioniert. Einzig und allein bleibt manchmal die Stimme etwas auf der Strecke, da sie mir in dem ein oder anderen Song (u.a. „Two Sinners“) etwas zu klinisch bzw. aufgesetzt klingt. Wobei sie wiederum bei Stücken wie „Won t Forget This Day“ oder „Just Because I Love You“ genial klingt und dem Gesamteindruck gerecht wird.

Fazit: Düsterer aber durchaus rockiger und grooviger Gothic/Wave, der sich allemal hören lassen kann. „Temple of the Torn“ bietet eine ergreifende Atmosphäre, die bei einer so jungen Band an Schlitzohrigkeit grenzt. Ein gelungener Anfang auch wenn es dabei nicht ganz so neu erscheint. Für Fans von Zeraphine, (der weicheren Seite von) Marilyn Manson, Lacrimas Profundere, Scream Silence, Beloved Enemy, Him und Sisters of Mercy eine geniale Unterhaltung.
 
Tracklist: Lineup:
1. Temple Of The Torn
2. Won t Forget This Day
3. The Condemned
4. Two Sinners
5. In My Heart
6. Just Because I Love You
7. My Sick Mind TV
8. Avalon
9. Somberland
10. Saving Grace
11. The Torn Reprise
 
Bass / Vocals: Manuel Antoni
Vocals: Martin Engler
Guitar / Vocals: Carl Forina
Drums / Vocals: Katha Mia

 
7.0 Punkte von Arturek (am 07.06.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 07.06.07 wurde der Artikel 6939 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum