METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nightingale (Schweden) "White Darkness" CD

Nightingale - White Darkness - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Black Mark  (20 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.6.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:48
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Rock
Homepage: http://www.myspace.com/nightingalesweden
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Nightingale:
REVIEWS:
Nightingale Invisible
Nightingale White Darkness
Nightingale Retribution
INTERVIEWS:
Nightingale - “the Only Personal Album!
Mehr über Nightingale in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dan Swanö schafft erneut mit seiner Truppe, allen voran mit seinem Bruder Dag Swanö, übrigens das erste Mal taucht er nun mit seinem richtigen Namen im Booklett auf, ein einzigartiges Erlebnis des progressiven Rock und Metal zu kreieren. Dabei wurden die meisten der Songs schon in den 80er Jahren von Dag geschrieben, als Dan noch seine pure Leidenschaft bloß im Death Metal auslebte. Meist mit Dags damaligen Band – Original – als Demotracks aufgenommen, finden sich nun die Songs endlich im neuen Soundgewand und wohl vollkommen auf „White Darkness“ wieder. Natürlich sind mir die alten (Original-) Versionen nicht bekannt, doch interessant wäre es allemal diese in die Finger zu bekommen.
Die Texte erledigen auf diesem Album den Rest, wie eben bei fast allen Nightingale Scheiben. Dan Swanö meist dafür verantwortlich, verarbeitet er hier seine Gefühle der letzten Zeit. Und diese Zeit schien nicht ganz einfach gewesen zu sein, u.a. Scheidung. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es nicht leicht sein kann darüber was einen bewegt zu schreiben und es dabei jeden wissen bzw. jeden daran teil haben zu lassen, aber anscheinend funktioniert eine solche Therapie bei vielen Musikern. So auch bei Swanö, schließlich passt und klingt das Ganze hervorragend. Die Songs gehen ins Ohr und unter die Haut, man fühlt und leidet mit.
Ob nun mit den knalligen, rockigeren Nummern wie „The Fields of Life“, „Hideaway“, „Belief“ oder eben den ruhigeren und überaus progressiven Momenten beim Titeltrack, der balladesken Akustiknummern „To my Inspiration“ oder „One way Ticket“, diese Scheibe lässt einen nicht los.
Dan und Dag bleiben eine Macht und zeigen auf, dass sie noch lange nicht mit ihrer Leidenschaft am Ende sind. Man kann nur hoffen, dass sie bald auch eine ausgiebige Tournee durchziehen, als Support von Porcupine Tree oder Rush wäre der pure Wahnsinn.

Fazit: Mitreißend und gefühlsbetont, ein überaus brillantes Progressive Rock/Metal Werk. Dermaßen leidenschaftlich und ergreifend klangen die Swanö-Brüder noch nie. Hörvergnügen für alle Fans von Styx, Marillion oder gar Porcupine Tree.
 
Tracklist: Lineup:
01. The Fields Of Life
02. Trial and Error
03. One Way Ticket
04. Reasons
05. Wounded Soul
06. Hideaway
07. To My Inspiration
08. White Darkness
09. Belief
10. Trust
 
Vocals, Guitar, Keyboard: Dan Swanö
Guitar, Acoustic guitar, Keyboard: Tom Nouga
Bass: Erik Oskarsson
Drums: Tom Björn

 
9.0 Punkte von Arturek (am 20.06.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 20.06.07 wurde der Artikel 7447 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum