METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 3 Inches Of Blood (Kanada) "Fire Up The Blades" CD

3 Inches Of Blood - Fire Up The Blades - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.6.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:26
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: True Canadian Heavy Metal
Homepage: http://www.myspace.com/3iob
 Leserwertung
8.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu 3 Inches Of Blood:
REVIEWS:
3 Inches Of Blood Advance And Vanquish
3 Inches Of Blood Fire Up The Blades
3 Inches Of Blood Here Waits Thy Doom
3 Inches Of Blood Long Live Heavy Metal
Mehr über 3 Inches Of Blood in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was war “Advance and Vanquish” aus dem Jahre 2004 nur für eine Offenbarung. Dieser Platte im Nachhinein weniger als 10/10 Punkten zu geben, würde schon an Blasphemie grenzen. Die perfekte Symbiose aus der Härte und Detailverliebtheit von JUDAS PRIEST`s „Painkiller“ und dem Pathos und der Hymnenhaftigkeit von RUNNING WILD, OMEN und MANOWAR. Dazu der grandiose Wechselgesang von Cam Pipes (sehr hohe, sirenenartige Screams) und Jamie Hooper (tiefe, schroffe Shouts) und diese frische Unbekümmertheit, mit der man eine True-Metal-Variante vorstellte, die weitaus aggressiver, frischer und mitreißender klang als 95 % der völlig austauschbaren Euro-Metal-Kapellen. Diese Wahnsinnsplatte bietet nicht weniger als 13 (!) Hits am Fließband. Wann hat man das schon mal? Eben. Ganz ganz selten.

Und so kommen wir endlich zu „Fire up the blades“, dem neuesten, sicher nicht nur von mir mit Spannung erwarteten Schlachtepos der Kanadier. Und „Fire up the blades“ verspricht auf den ersten Blick Einiges: Erneut ein tolles Cover-Artwork (leider diesmal kein Ed Repka), starke Songtitel, dasselbe Bandlogo, eine Produktion von Joey Jordison (SLIPKNOT) und Mix von ZEUSS (u.a. SHADOWS FALL, HATEBREED). Selbst von Metalgott Rob Halford persönlich haben 3IOB inzwischen ihren Segen erhalten. Schaut man sich aber dann das Line-Up an, fällt auf, dass nur noch 1/3 des „Advance & Vanquish“-Line-Ups mit an Bord sind. Außer den beiden Shoutern Cam Pipes und Jamie Hooper wurden sämtliche Mannschaftsteile ausgetauscht. Beide Gitarristen, der Bassist und der Drummer. Da verwundert es irgendwie auch nicht, dass „Fire up the blades“ schließlich und endlich etwas anders im Sound und leider auch deutlich schwächer im Songwriting ausgefallen ist, als der Vorgänger. Thrashiger, schneller und noch „Painkiller“-lastiger geht man zur Sache, schreckt nicht mal vor Blastbeats und Black-Metal-Anleihen („Infinite Legions“) zurück. Songs wie der fulminante Opener „Night Marauders“ oder die Video-Single „The Goatrider`s horde“ beeindrucken mit ultrahohen Vocals und sauschnellen Speed-Metal-Parts. Ohne Zweifel Futter für PRIEST-Fans. Was mir bei der neuen Platte aber fehlt sind diese gefühlvollen, sowohl gesanglich als auch instrumental melodischen Songs. Ich denke da beispielsweise an so dynamische Tracks wie „Dominion of Deceit“, „Revenge is a vulture“, „Crazy Nights“, „Lord of the storm“ uuu. Der Abschlusstrack „The Hydra`s Teeth“ (Bester Song des Albums!) ist so einer. Auch „Assassins of the Light“, “Trial of Champions” und “Forest King” hauen in die etwas melodischere Kerbe und wissen mich größtenteils zu begeistern. Dazu kommen dann aber fünf/sechs Stücke, die zwar nicht schlecht sind, aber auch nach mehrmaligem Hören nicht so recht zünden wollen.

Nach alledem muss man sagen, dass „Fire up the blades“ im direkten Vergleich zu "Advance and Vanquish" eine kleine Enttäuschung geworden ist. Ich denke aber dennoch, dass Fans und auch Neueinsteiger der Platte einiges abgewinnen können. Für das nächste Album der Jungs hoffe ich jedoch auf eine Rückbesinnung zu alten Stärken.

 
Tracklist: Lineup:
01. Through The Horned Gate
02. Night Marauders
03. The Goatriders Horde
04. Trial Of Champions
05. God Of The Cold White Silence
06. Forest King
07. Demon's Blade
08. The Great Hall Of Feasting
09. Infinite Legions
10. Assassins Of The Light
11. Black Spire
12. The Hydra's Teeth
13. Rejoice In The Fire Of Man's Demise
 

 
7.5 Punkte von Schneider (am 26.06.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 26.06.07 wurde der Artikel 6084 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum