METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crionics (Polen) "Neuthrone" CD

Crionics - Neuthrone - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.7.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:30
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Barbaric Death Metal
Homepage: http://www.crionics.pl
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Crionics:
REVIEWS:
Crionics Neuthrone
Mehr über Crionics in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die polnischen Totschläger von CRIONICS schieben nach zwei Jahren frohen Schaffens nach "Armageddon's Evolution" ein weiteres brachiales schwarzmetallisch angehauchtes Elchtodbrett nach.

Nach einem eher beschaulichen Intro bricht die Hölle in Form von 11 sperrigen, großenteils schnellen und komplex aufgebauten Songs über den dergestalt überrumpelten Hörer herein.
CRIONICS spielen durchdachten, bis ins letzte Detail ausgetüpfelten und durchkomponierten modernen Death Metal mit leichten Industrial- bzw. kalten Black-Metal-Einflüssen.
Daß das wütende Quartett dabei selten den Fuß vom Gaspedal nimmt, stört hier wenig, denn die 10 eigentlichen Stücke suchen an Durchschlagskraft und Brutalität ihresgleichen.
Das wie ein Maschinengewehrfeuer stakkatoartig nach vorne peitschende Schlagzeug legt hierbei den Unterlagenteppich für eine beeindruckend perfekte Gitarren-Sektion. Manchmal glaubt man gar nicht, daß hier Menschen aus Fleisch und Blut am Werkeln sind, so exakt und fehlerfrei auf den Punkt gespielt hört sich jede Note auf "Neuthrone" an.
Wer jetzt meint, die Mucke von CRIONICS würde dadurch zu Sterilität und Unpersönlichkeit gerinnen, der irrt gewaltig, denn CRIONICS haben zum Glück in überaus souveräner Manier einen ureigenen Stil gefunden und ... versprühen finsteren Charme und Charisma ohne Ende !!!
Das mit der vom Label beschriebenen Symbiose von alten Morbid Angel und Dimmu Borgir ist gar nicht mal so dumm - das kann man zumindest als groben Ansatz so stehen lassen !

Somit wissen die Polen den Zuhörer über weite Strecken in seinen Bann zu ziehen und auch länger zu fesseln, denn "Neuthrone" ist wahrhaftig ein bärenstarkes Album geworden, welches aufgrund seiner technischen Versiertheit, Abwechslung und beeindruckender Bandbreite sowohl Anhänger aus dem schwarzmetallischen Lager als auch Todesbleifanatiker in seinen Bann ziehen wird.
Aber auch alle anderen "normalen" Metaller, welche stets ein Ohr offen für etwas andere Klänge haben, dürften von "Neuthorne" nicht enttäuscht sein, denn CRIONICS haben wirklich einen hörenswerten Longplayer unters Volk geworfen.

Die Band geht ganz offensichtlich kompromißlos ihren eigenen Weg und man kann dem Vierer nur wünschen, daß sie mit "Neuthrone" den längst wohlverdienten Lohn einfahren können, denn das Album zündet auf der ganzen Linie und läßt nur verbrannte Erde zurück.
Daß dabei bei absolut überzeugender Soundqualität keine Gefangenen gemacht werden, versteht sich von selbst ...

Stellenweise erinnert mich die Musik an die hochklassigen letzten Alben der Griechen von ROTTING CHRIST, beispielsweise bei dem fast 6-minütigen Überhammer 'Frozen Hope'.
Dieses fesselnde Stück und das nicht minder geniale unmittelbar nachfolgende brachial-melodische 'When The Sun Goes Out ...' stellen gleichzeitig meine Anspieltips dar.
Aber auch das abschließende pfeilschnelle 'Black Warriors' ist nicht von schlechten Eltern und zündet nochmals alle vorhandenen Raketensysteme ...

Der CRIONICS-Schriftzug hat mir schon immer sehr gut gefallen und das seltsame in Grau- und Sepiatönen gehaltene Coverartwork ist wie immer Geschmacksache.

Ich werde nicht müde auch dieses Mal wieder die Frage nach dem Warum und Wozu des auch bei "Neuthrone" am Ende des Albums hingetackerten Bonus-Tracks zu stellen ...
 
Tracklist: Lineup:
1. Introduction
2. New Pantheon
3. Arrival 2033
4. NeuThronAeon
5. Superiors
6. Hell Earth
7. Humanmeat Cargo
8. Outer Empire
9. Frozen Hope
10. When The Sun Goes Out ...
11. Black Warriors (Bonus Track)
 

 
8.0 Punkte von WARMASTER (am 13.07.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 13.07.07 wurde der Artikel 4350 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum