METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Noreia (Deutschland) "April Is Burning Red" CD

Noreia - April Is Burning Red - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 6.12.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 31:21
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.noreia-metal.de


Weitere Infos zu Noreia:
REVIEWS:
Noreia April Is Burning Red
Mehr über Noreia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Band aus Norderstedt(bei Hamburg) verbindet traditionelle Metal Elemente mit Rock und Hardcore. Selbst kleine Doomanteile kann man hier entdecken. Die 6 Songs sind sehr abwechslungsreich gehalten und lassen keine Langeweile aufkommen. Zwar ähneln sie sich noch sehr was die Struktur anbetrifft, aber vom ersten Demo sollte man nicht gleich Perfektion verlangen. Unüberhörbar ist auch das Felix und Niklas große Metallica Fans sind.
Der erste Song ``Lost In Lunacy`` beginnt mit einem kleinen Zupfer auf der Klampfe geht dann über in ein treibendes etwas doomig angehauchtes Riff und wenn dann Felix anfängt zu schooten weiß man warum die Band ihren Stil als German Northcore bezeichnen. Der Refrain wird dann überwiegend in cleanen Vocals dargeboten, nach selbigem wird der Song dann etwas ruhiger bevor er zum Ende wieder nach vorn treibt. Nr. 2 auf der Scheibe ``Bastards Portrait``, wird seinem Titel voll gerecht, ist eine schnelle, ja fast schon speedige Nummer bei der auch wieder die Metallicaliebe zu hören ist. Zur Mitte des Tracks wird’s dann kurzzeitig etwas schleppender, was meiner Meinung nach den Song etwas kaputt macht, auch im letzten Drittel sind dann einige Passagen die nicht so recht reinpassen. Diese Nummer würde sicher besser funktionieren wenn sie bis zum Ende auf Tempo setzt. ``Room Of Silence`` ist dann eine eher ruhig gehaltene Nummer, was der Titel ja schon sagt, welche allerdings auch einige „wach wieder auf“ Momente parat hält. ``Tears`` ist ein Song im Midtempo der ziemlich schlicht daherkommt und nicht ganz soviel Abwechslung zu bieten hat wie die Vorgänger aber mit einem kleinen Gitarren Solo zu gefallen weiß. ``Dead Mans Poetry`` fällt dann etwas ab was vielleicht an dem Durcheinander am Anfang des Stücks liegt. Der Song ist sehr vertrackt, hält aber wiederum ein kurzes Solo parat welches auch ganz gut gefällt.
``Fading Through Silense`` geht dann wieder voll nach vorn und ist mein Favorit auf der Scheibe, hat ein richtig gutes Solo zu bieten und die Jungs zeigen zum Abschluss was sie können.

Fazit: Sicher Haben die Jungs noch einen weiten Weg vor sich aber was sie hier anbieten kann sich schon mal hören lassen. Wenn ich höre wie Felix die Songs rüber bringt dann bin ich froh dass die lange Suche nach einem Sänger nicht von Erfolg gekrönt war und er das Mike übernommen hat. Ich hoffe mal dass die Jungs am Ball bleiben und wir bald mehr von ihnen hören. 6,5 Punkte

Bestellen könnt ihr das Teil für 7 Euro inkl. Versand auf der Band Homepage www.noreia-metal.de

 
Tracklist: Lineup:
1. Lost In Lunacy
2. Bastards Portrait
3. Room Of Silence
4. Tears
5. Dead Mans Poetry
6. Fading Through Silence

 
Vocals / Guitar: Felix Beck
Drums: Niklas Beck
Bass / Vocals: Phillipp Päper
Guitar: Torben Schuller

 
6.5 Punkte von gelal (am 16.07.2007)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 16.07.07 wurde der Artikel 4706 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum