METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 In Lingua Mortua (Norwegen) "-Bellowing Sea- Racked By Tempest" CD

In Lingua Mortua - -Bellowing Sea- Racked By Tempest - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Termo Records  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.6.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:33
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Symphonischer Black Metal der Marke Dimmu Borgir
Homepage: http://www.inlinguamortua.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu In Lingua Mortua:
REVIEWS:
In Lingua Mortua -bellowing Sea- Racked By Tempest
Mehr über In Lingua Mortua in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Norweger In Lingua Mortua zelebrieren Black Metal à la Dimmu Borgir. Zumindest erinnert es an selbige wenn man sich ihr Debüt – Bellowing Sea – Racked By Tempest zu Gemüte führt.
Die Scheibe beginnt mit einem Intro, Oceanus Procellarum, das stark an Vampirfilme erinnert und fließend in den 2. Track Awe and Terror über geht. Dieser geht sofort nach vorn und reißt alles mit was sich ihm in den Weg stellt.
Nach ca. 1min. des Titels ist auch gleich eine Passage zu hören welche mich sofort an Dimmu Borgir’s ``Mourning Palace`` erinnert. Zwischendurch lässt dir der Song allerdings auch kleine Verschnaufpausen um dann wieder hoch zu fahren damit du nicht müde wirst. Mirage und Relinquish sind ähnlich gehalten und lassen nicht großartig Neues erkennen. Mit Lacus Somniorum folgt dann eine Interlude welche die letzten drei Titel From Winsome To Bestial, Sowers Of Discord und The Melancholy Surge (letzter ist auch mit über 9 min der längste auf dem Album) einleitet. Genau wie schon die anderen Tracks sind auch diese vom gleichen Strickmuster und passen gut ins Gesammtbild der Scheibe. Wenn man mal davon absieht das bei ``The Melancholy Surge`` plötzlich irgendwelche Blasinstrumente wie Tuba usw. auftauchen die nicht wirklich hinein passen.

Fazit: Die Band schafft auf ihrem Debüt eine solide Leistung, spiel aber nichts was es nicht bereits gibt und klingt sehr nach ihren Nordischen Kollegen. Allerdings können sie diesen das Wasser “noch“ nicht reichen. Der Gesang geht ein wenig unter und kommt nur richtig zur Geltung wenn man sich die Musik unter dem Kopfhörer anhört. Wer Dimmu Borgir und Co. mag der kann auch hier zugreifen. 7 Punkte


Anspieltip: Awe and Terror, Sowers Of Discord



 
Tracklist: Lineup:
1. Oceanus Procellarum
2. Awe and Terror
3. Mirage
4. Relinquish
5. Lacus Somniorum
6. From Winsome to Bestial
7. Sowers of Discord
8. The Melancholy Surge
 
Keyboards/Bass/Vocals and Samples: Lars Frederik Frøislie
Guitar: Marius Glenn Olaussen
Drums: Uruz
Vocals: Tondr Nefas
Guitar: Raymond Håkenrud
Saxophone: Kristian Karl Hultgren
Violin: Sareeta
Flute: Jonny Pedersen

 
7.0 Punkte von gelal (am 17.07.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 17.07.07 wurde der Artikel 5479 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum