METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Depressed Mode (Finnland) "Ghost Of Devotion" CD

Depressed Mode - Ghost Of Devotion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Firebox  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.8.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:18
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Gothic Doom Metal
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Depressed Mode:
REVIEWS:
Depressed Mode Ghost Of Devotion
Mehr über Depressed Mode in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hier haben wir mal wieder ein recht interessantes Debütalbum einer noch ziemlich jungen Band (Gründung 2005) aus finnischen Gestaden namens DEPRESSED MODE, welche sich laut eigener bzw. Labelaussage dem melodischen Doom Metal verschrieben hat.

Der erste Durchlauf dieser guten 50 Minuten währenden Midtempo-Kakophonie hinterläßt schon deutliche Spuren, denn das mit vier Sessionmusikern verstärkt agierende Trio weiß ganz offensichtlich ganz genau, was es tut - DEPRESSED MODE haben ein (oder auch mehrere) Händchen, um überaus abwechslungsreiche und beispielsweise durch Klaviereinsatz teilweise fast schon träumerische Songs zu schreiben, welche den geneigten Zuhörer auf Anhieb zu fesseln wissen.
Man muß sich aber mit Haut, Haaren, Herz und Seele einlassen auf "Ghost Of Devotion" und man sollte schon konzentriert zuhören, denn diese Musik ist definitiv nichts zum Nebenherplätschern und erschließt sich auch erst nach einigen Durchgängen in seiner vollen majestätischen Pracht.

Besonders gut gefällt mir die äußerst emotionale Symbiose zwischen der sehr dunklen stellenweise fast schon todesmetallisch grunzenden Hauptsingstimme und einer Elfe, welche mit hohen Singtupfern kokett um den Sänger herumflattert. Dieser Co-Gesang wird mit schönen tiefergelegten Gitarren, dezentem Schlagzeug, allerlei Keyboardsounds und Samples, welche teilweise Teile eines klassischen Orchesters oder silbrig-glitzernde Sountrackpassagen vor dem Ohr des staunenden Zuhörers entstehen lassen, gekonnt zu einer stets fesselnden wabernden Melange verwoben, die einen - einmal gepackt - nicht mehr losläßt.

Eigentlich ist das auf "Ghost Of Devotion" Gebotene auch kein reiner Doom Metal - "Gothic Doom Metal" trifft das Ganze wahrscheinlich ein wenig besser und somit ist das Album für Legionen potentieller weiterer Konsumenten interessant.

Anspieltips sind gleich die ersten drei Stücke in Folge, welche die Grundattitüden von DEPRESSED MODE ganz gut rüberbringen, aber der aufmerksam gewordene Zuhörer wird danach wahrscheinlich auch nicht abschalten ...
Aber auch der stellenweise ultratief geröchelte und in manchen Passagen bis fast zum völligen Stillstand runtergebremste und von allerlei unheimlichen Geräuschen und Glockengeläut begleitete Titeltrack ist ziemlich gruselig und hat es ganz einfach in sich !!
Das in meinen Ohren beste Stück aber ist das von einem Spinett-Intro eingeläutete 'The Sun Is Dead', welches (zumindest anfangs) ein vergleichsweise flottes Tempo vorlegt und dabei sogar einige Doublebass-Passagen (!) aufweist, später dann aber in einem weiteren in Musik gegossenen phantasischen Traum endet.

Das schlichte in gedeckten dunklen Farben gehaltene Coverartwork paßt gut zum Bandnamen und der auf dem Album verbreiteten Stimmung und der transparente kristallklare Sound ist gut bis sehr gut geworden.

Über die "political correctness" des auf dem Album enthaltenen BURZUM-Coversongs (Track 8: 'Dunkelheit') läßt sich sicherlich wieder endlos diskutieren und philosophieren, aber aus musikalischer Sicht ergeht auch hier ein klarer Daumen nach oben.

Fazit: Ein bärenstarkes und ob seiner ungewöhnlichen Stilkombination sehr eigenständiges Album, in welches jeder aufgeschlossene Metaller (und nicht nur dieser !) hineinhören sollte - und das ist mir 8 fette Punkte wert.

Gastmusiker:
Marko Tommila - Drums
Jani Lamminpää - Bass
Jori Haukio - Cello
Marissa Marjamäki - Backing Vocals
 
Tracklist: Lineup:
1. Alone
2. So Long
3. Words Of Silence
4. Suffer In Darkness
5. Ghosts Of Devotion
6. The Sun Is Dead
7. Fallen Angel
8. Dunkelheit (Burzum Cover)
9. Cold
 
Vocals, Synth: Ossy Salonen
Vocals: Natalie Koskinen
Guitars, Bass: Tomppa Turpeinen

 
8.0 Punkte von WARMASTER (am 10.08.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 10.08.07 wurde der Artikel 4727 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum