METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Turisas (Finnland) "The Varangian Way" CD

Turisas - The Varangian Way - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.6.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:02
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pagan/Viking Metal
Homepage: http://www.turisas.com
 Leserwertung
8.12 von 10 Punkten
bei 8 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Turisas:
REVIEWS:
Turisas Battle Metal - Dritte Meinung
Turisas Battle Metal - Zweite Meinung
Turisas Battle Metal
Turisas The Varangian Way
Turisas Stand Up And Fight
INTERVIEWS:
Turisas - Finnlands Tapfere Krieger Auf Dem Weg Zu Ruhm Und Ehre
Mehr über Turisas in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Drei Jahre nach dem Debüt “Battle Metal” legen TURISAS mit “The Varangian Way” ihr zweites Album vor. Hierbei handelt es sich um ein Konzeptalbum, auf dem die Finnen die Geschichte der vielen Fahrten der Waräger erzählen. Die Besagten waren Wikinger, die ab dem 9. Jahrhundert von Skandinavien ins Baltikum und bis in den Orient vordrangen. TURISAS lassen den Hörer 43 Minuten lang musikalisch daran teilhaben. So zahlreich die unterschiedlichen Erlebnisse einer solchen Reise sind, so vielfältig sind auch die Stimmungen innerhalb der acht Songs gewählt. Osteuropäische und nordische Folklore-Einflüsse treffen hierbei auf wuchtige Gitarren und orchestrale Arrangements. Kritische Stimmen werden TURISAS neben den dick aufgetragenen Keyboard-Teppichen sicher wieder die Nähe zu Gruppen wie FINNTROLL oder ENSIFERUM vorwerfen, dennoch ist „The Varangian Way“ aus meiner Sicht ein unterhaltsames Album geworden.

Der schwungvolle Opener „To Holmgard And Beyond“ entwickelt sich durch seinen Refrain schnell zum Ohrwurm. Epischen Nummern wie „A Portage To The Unknown“ steht mit „In The Court Of Jarisleif“ ein an slawische Folklore erinnernder Song gegenüber, zu dem es in früheren Zeiten sicherlich wilde Tänze ums Lagerfeuer gegeben hätte. Viel Pathos a la MANOWAR findet man bei „Five Hundred And One“ und beim Rausschmeisser „Miklagard Overture“, dem mit über acht Minuten längsten Track dieser CD. Ein Titel hebt sich etwas vom Rest ab. Die Rede ist von „Cursed Be Iron“, in dem abrupte, fast schon Black Metal-artige Riffs aufgefahren werden.

 
Tracklist: Lineup:
01. To Holmgard And Beyond
02. A Portage To The Unknown
03. Cursed Be Iron
04. Fields Of Gold
05. In The Court Of Jarisleif
06. Five Hundred And One
07. The Dnieper Rapids
08. Miklagard Overture

 
Gesang, Programmierung, Keyboard: Warlord Nygard
Gitarre: Jussi Wickström
Drums: Tude Lehtonen
Violine: Olli Vänskä
Bass: Hannes Horma
Akkordeon: Lisko

 
7.0 Punkte von Armin (am 14.08.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 14.08.07 wurde der Artikel 4704 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum