METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Neaera (Deutschland) "Armamentarium" CD

Neaera - Armamentarium - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.8.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:57
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal mit
Homepage: http://www.neaera.com
 Leserwertung
8.5 von 10 Punkten
bei 6 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Neaera:
REVIEWS:
Neaera Let The Tempest Come
Neaera The Rising Tide Of Oblivion
Neaera Armamentarium
Neaera Omnicide - Creation Unleashed
Neaera Forging The Eclipse
INTERVIEWS:
Neaera - Wohl Doch Mehr Tod-metal Als Vermutet!
Mehr über Neaera in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das dritte Album einer Band ist ja bekanntlich das Entscheidende. Wenn man bei ARMAMENTARIUM danach geht, trennt sich nun die Spreu vom Weizen in der immer größer werdenden Metalcore-Szene. NEAERA können sich mit ruhigem Gewissen zurücklehnen und sich auf Ihren Lorbeeren ausruhen.

Zwei Jahre nach dem Debüt „The Rising Tide of Obliviuon“, das eingeschlagen hat wie eine Bombe und ein Jahr nach „Let the Tempest Come“, das sogar noch einen draufsetzen konnte, liefern NEAERA nun einen würdigen Nachfolger ab. ARMAMENTARIUM klingt gereifter und erhabener als die beiden Vorgänger. Die elf Songs stellen die vorherigen Alben locken in ihren Schatten. Jacob Hansen hat der Band einen druckvollen und klaren Sound verpasst.

NEAERA selbst mischen auch auf ihrer dritten Langrille Todesstahl mit Metalcore, der sich vor Bands wie zum Beispiel Caliban nicht verstecken braucht. Auch leichte schwarzmetallische Anleihen im Sound sind vereinzelt zu hören(TOOLS OF GREED). Die vielen Konzerte der letzten Jahre sind den Bandmitgliedern klar anzuhören. Das Zusammenspiel klingt gereifter und die Instrumente werden noch besser beherrscht. Benny Hilleke setzt seine Stimme perfekt ein, ob Kreischen oder Growlen, seine Vocals sind ebenfalls besser geworden und klingen zusammen mit dem Sound der Band perfekt.

Es sind wieder super Melodien enthalten(HARBINGER, THE ORPHANING) und der Härtegrad ist wieder erfreulich hoch(TOOLS OF GREED, SPEARHEADING THE SPAWN). “Spearheading The Spawn“ erinnert teilweise sogar an die guten alten Bolt Thrower. Die Verbindung von beidem ist NEAERA wieder super gelungen!

Der Song, der mich allerdings am meisten überrascht hat und mein absoluter Favorit auf dem Album ist, ist der letzte Song LIBERATION. Ein über siebenminütiger Song, der alles vorangegangene in seinen Schatten stellt. Er besticht durch geile Melodien, eine für NEAERA überraschende epische Breite und sehr geile Amon Amarth ähnliche Passagen.
Alles in allem ist ARMAMENTARIUM ein weiteres Meisterwerk in der noch jungen Schaffensphase der münsteraner Metalcoreband. Nicht nur für Fans spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus.

 
Tracklist: Lineup:
1. Spearheading the spawn
2. Tools of greed
3. Armamentarium
4. Synergy
5. Harbinger
6. In loss
7. The orphaning
8. The escape from escapism
9. Mutiny of untamed minds
10. The need for pain
 

 
9.0 Punkte von Toby (am 15.08.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 15.08.07 wurde der Artikel 5361 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum