METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Darkness Ablaze (Deutschland) "Darkness Ablaze" CD

Darkness Ablaze - Darkness Ablaze - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:32
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pagan Black Death Metal
Homepage: http://www.darkness-ablaze.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Darkness Ablaze:
REVIEWS:
Darkness Ablaze Darkness Ablaze
Darkness Ablaze Darkness Ablaze
Darkness Ablaze Shadowreign
Mehr über Darkness Ablaze in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Es gibt ja bekannterweise das “One Hit Wonder”, aber es gibt auch das “Viertagewunder”, und das geht so:
Am Donnerstagabend vergangener Woche zog ich mir die CD aus dem aktuellen Legacy-Heft (Jubiläumsausgabe Nr. 50) rein und diese speziellen Tonträger zeichnen sich ja u.a. dadurch aus, daß sie immer eine nicht unerhebliche Menge eigenproduzierter Songs mehr oder weniger unbekannter Bands enthalten, für die ich mich stets am meisten interessiere.
Hierbei stolperte ich dann akustisch über das bärenstarke Stück der süddeutschen Band DARKNESS ABLAZE, welches auf den Namen ‚Dance Of Fire’ hört.
Und dieser Tanz, bestehend aus einem eingängigen Mix aus Death und Black Metal, gewürzt mit Folk- und Pagan-Elementen, und alles in einem modern klingenden Gewand, riß mich augenblicklich vom Hocker, denn auch das dem Stück zugrundeliegende Riff, das melodische Grundthema und der unwiderstehliche Co-Gesang, bestehend aus todesmetallischem Grunzen und Pagan-Black-Gekeife ließ bei mir alle Dämme brechen.
Wo bleibt das Viertagewunder, fragt ihr ? – Geduld, Geduld ...
Naja, gleich am Freitagmorgen mailte ich das Sextett zwecks CD-Besprechung und Interview an, bekam noch am gleichen Tag Bescheid, daß sie mir ihre aktuelle CD zur Rezension zusenden wollen und – unglaublich, aber wahr !! – das Teil lag bereits am Samstagmorgen in meinem Briefkasten und rotiert seither !!!
Naja und heute ist Sonntag (der vierte Tag !!) und schon können alle diesen Bericht über eine der fesselndsten Untergroundscheiben der letzten Zeit lesen ...

Das wie die Band selbst betitelte etwa 35-minütige Album strotzt nur so vor Spielfreude und aberwitzigen Ideen, welche sich hauptsächlich aus der unbändigen Energie der sechs Burschen, aber auch aus diesem so noch nie dagewesenen Stilmix speisen.
Ich gehe sogar soweit, zu behaupten, daß DARKNESS ABLAZE nach Amon Amarth einen weiteren Weg gefunden haben die einst als unvereinbar geltenden Subgenres Death Metal und Pagan/Folk Metal nicht nur unter einen Hut zu bringen, sondern in neue zuvor nie ausgelotete Höhen zu transportieren.
„Darkness Ablaze” enthält sowohl kräftige Abgeh-Hymnen als auch Beschaulich-Lyrisches, wie beispielsweise das augenblicklich zum Feuerzeugzücken animierende ‘Ascending From Ashes Part I’ oder der entrückte Ausklang des letzten Stücks.
Aber auch sonst kommen alle Anhänger extremer Musik mit melodischem Grundgerüst voll auf ihre Kosten, denn bei den leider nur sieben Stücken bleibt kein Auge und kein Nackenmuskel trocken.
Dies ist mal wieder eine der Scheiben, die auch nach x Durchläufen nicht langweilig werden und die man tagsüber mit ins Auto schleppt.

Fazit : Ein äußerst erfreuliches Album einer aufstrebenden Band aus dem deutschen Untergrund, die eine große Zukunft vor sich hat, wenn sie konsequent ihren Weg weitergeht und die aufgrund der Vielschichtigkeit und stilistischen Bandbreite ein weitgefächertes Publikum ansprechen dürfte.
Oder, um es wie der selbstbewußte DARKNESS ABLAZE-Keyboarder Jens zu formulieren: „Leute geht mehr auf Undergroundkonzerte ! Es gibt soviele gute Undergroundbands da draußen, die gehört werden wollen !“

Eine allerletzte Anmerkung noch: Ich bemühe mich derzeit um ein Interview mit DARKNESS ABLAZE – also haltet Ausschau !!
 
Tracklist: Lineup:
1. Lonely I March
2. Dance Of Fire
3. Black Rainbow
4. Ascending From Ashes Part I
5. Ascending From Ashes Part II
6. The Demon Prevails
7. Once Called For Redemption

 
Gitarre: Alexander Huber
Schlagzeug: Marcel Woitowicz
Gitarre: Christof Lorenz
Vocals: Theo Georgitsaros
Bass: Christian Jaworski
Keyboard: Jens Podzierski

 
8.5 Punkte von WARMASTER (am 30.09.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 30.09.07 wurde der Artikel 4356 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum